Donnerstag, 14. März 2013

Herzen für die Familie

"Wo hingen da Herzen?" war die Frage meiner Tochter, als sie meinen letzten Post hier gelesen hat. Das ist schon ein bisschen frustrierend, wenn da seit fünf Jahren selbstgenähte Herzen hängen und den Kindern fällt das gar nicht auf... Die neuen Herzen haben sie jetzt natürlich alle zur Kenntnis genommen!!! Und meine Tochter hat sich mit einem "Das ist meines!" sogar eines ausgesucht. Denn die Herzen hängen da ja schließlich für jeden von uns und stehen für Liebe, Geborgenheit, Zusammenhalt und Schutz in der Familie. Und sehen auch noch hübsch aus...



So, das Haus habe ich jetzt mit all diesen Kissen und Herzen in Frühlingsstimmung gebracht (draußen schneit es übrigens gerade). Dafür bin ich mit meinen BOMs ein bisschen hinterher. Gestern am Abend - nachdem wir uns alles rund um die Papstwahl angeschaut haben - habe ich aber endlich angefangen. Und zwar mit der Möwe Emma aus der Serie "Maritimes" von Claudia Hasenbach:



Wenn ich Zeit habe, mache ich mit dem "Herr der Ringe" BOM weiter.
Heute habe ich aber erst einmal an dem Kalenderquilt für April (von Kim Schaefer) gearbeitet. Der Hintergrund ist fertig und einige der Applikationsmotive sind schon ausgeschnitten:



Blumen und Regentropfen fehlen noch. Vielleicht habe ich heute noch ein bisschen Zeit...

1 Kommentar:

  1. Die Herzen passen hervorragend zum Rest!
    Und was macht das April-Bild? Sicher sind Regentropfen und Blümchen - bei dem Wetter draußen - schon längst an ihrem Platz. ;-)

    AntwortenLöschen