Montag, 4. März 2013

Ein nähintensives Wochenende

Jetzt ist es rum - das Nähwochenende in Rimsting am Chiemsee. Ich hatte so viele Terminüberschneidungen an diesem einen Wochenende und am Ende war es irgendwie doch möglich, dass ich mit "meiner" Patchworkgruppe The Samplers zum Nähwochenende mitfahren konnte. Wir sind dort immer im Seminar- und Freizeithaus Aiterbach untergebracht. Mit einem wunderschönen Seminarraum und ganz lecker Essen. Man muss sich um nichts kümmern, kann nähen, nähen, nähen und gelegentlich einen Blick auf die traumhafte Kulisse draußen riskieren. Leider war es ein bisschen neblig, wir hatten zwar einen schönen Ausblick auf den Chiemsee, die dahinter liegende Kampenwand hat sich aber meist vor uns versteckt.





Am Freitag haben wir um 17 Uhr losgelegt. Da habe ich noch das Binding an meine Dreiecksdecke genäht und anschließend einen kleinen Loop für mich in blau genäht. Das Binding muss ich jetzt noch fertig mit der Hand auf der Rückseite annähen, dann ist dieses UFO endlich fertig! In ein, zwei Tagen kann ich die Decke hier sicherlich in ihrer ganzen Pracht zeigen.
Nach einer ruhigen Nacht sind wir am nächsten Morgen erst einmal zu zweit in einen kleinen Dekokrempelladen gefahren. Zum Glück kenne ich mich in der Ecke ja ein bisschen aus :-) Und natürlich bin ich fündig geworden:



Die anderen haben sich zu viert in den Stoffladen nach Chieming aufgemacht und kamen mit vielen schönen Schätzen zurück. Währenddessen haben wir anderen schon fleißig gearbeitet. Mein Vormittagsprojekt war eine Eule. Die Vorlage dafür hatte ich aus der "Patchwork SPEZIAL 1/2013".



Ich nähe nicht wirklich gerne solche Sachen, aber das sollte ein Geschenk für meine jüngste Tochter werden. Zugegeben, die Farbwahl ist etwas ungewöhnlich für eine Eule. Aber so passt sie hervorragend in das Zimmer meiner Tochter und wird dort in Zukunft für Ordnung bei den Stiften am Schreibtisch sorgen.



Außerdem passt diese Eule ganz hervorragend zu einem Eulenkissen, das wir schon im Sommer genäht haben. So ein ähnliches Kissen haben wir in Südfrankreich in einem Schaufenster gesehen und damals beschlossen, dass wir das auch können:



Süß, oder?

Nach dem Mittagessen habe ich dann über meinen braun-orange-roten Stoffen meditiert und überlegt, was ich jetzt damit anfange. Letztlich habe ich mich für eine Verschneidetechnik entschieden, bei der immer vier Quadrate übereinander erst diagonal und dann jedes Teil noch einmal leicht schräg durchgeschnitten werden. Die daraus entstehende vier Stoffstücke werden dann neu sortiert und wieder zusammengenäht. Einen solchen Quilt habe ich bei Cornelia Jahnke gesehen und ich dachte mir, dass die zum Teil großen Muster der Stoffe so noch gut zur Geltung kommen.



Allerdings hat das ein bisschen Zeit in Anspruch genommen. Erst alle elf Stoffe in 20 x 20 cm Quadrate zu schneiden, dann Viererstapel zu sortieren, diese zu zerschneiden und wieder zusammen zu nähen. Und das Schlimmste ist, dass das Ganze ja völlig frei geschnitten wird und am Ende doch harmonisch aussehen soll... Aber es wird schon, beim ersten Auslegen hat es uns zumindest allen gefallen:



Am Sonntagvormittag war ich immer noch damit beschäftigt. Am Ende hatte ich 22 einfarbige Quadrate übrig (ich überlege, sie wie oben auf dem Foto verstreut in die Decke einzuarbeiten) und insgesamt 104 (!!!) neu genähte vierteilige Quadrate fertig. Dann konnte ich es nicht mehr sehen und habe noch etwas Neues angefangen.

Dafür habe ich mir vor dem Wochenende extra noch ein paar bunte Stoffe für frühlingshafte Kissenbezüge besorgt.



Diese beiden Tops sind fertig, da kann ich jetzt mit dem Quilten anfangen. Für ein weiteres Kissen muss ich mir noch etwas überlegen. Denn ich brauche drei. Naja, da weiß ich gleich, was ich diese Woche noch tue...
Schade, dass das Wochenende so schnell vorbei gegangen ist. Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

1 Kommentar:

  1. Ein erfolgreiches Wochenende .
    Die Ergebnisse sprechen für sich!
    Und die Eule passt hervorragend in ein fröhliches Kinderzimmer!
    Bin mal gespannt wie das dritte Frühlingskissen in der Mustergestaltung ausfällt!?

    AntwortenLöschen