Mittwoch, 19. Juni 2013

Da war doch noch was...?

Vor ein paar Tagen wurde ich nach den Fortschritten an meinem Häkelteppich gefragt und mir fiel auf, dass ich gar nicht mehr darüber berichtet habe. Ja, er ist fertig!!!! Aber es kam mir zeitweise vor wie eine "never-ending-story". Man vertut so viel Zeit nur mit dem Kleinschneiden und wieder Zusammennähen der Stoffstreifen... Gegen Ende ist mir sogar die 7er Häkelnadel mitten unterm Häkeln durchgebrochen. Wer weiß, was da für Kräfte gewirkt haben... :-)))
Aber egal, alles vergessen, der Teppich ist fertig, liegt schon in unserem Eingangsbereich und er ist schön bunt. Es ist angenehm, darauf zu stehen. Sehr viel mehr geht nicht, denn groß ist er nicht. Aber das ist im Frühling und Sommer ja auch nicht nötig. Nur in der nass-kalt-grauen Jahreszeit, wenn ständig jemand mit matschig-dreckigen Schuhen heimkommt, dann muss da ein größerer Teppich liegen. Dann ist aber auch so ein helles Stück nicht so gut geeignet:





Der Teppich wiegt 1kg (ich hätte mehr erwartet - bei den Mengen an Stoff, die da drinstecken!) und hat einen Durchmesser von 90cm. Alleine für den letzten hellrosa Streifen habe ich 70cm Stoff in Streifen von 0,75cm geschnitten und diese dann wieder zu einem langen Streifen zusammengenäht!



Aber eigentlich ist das kein Wunder, denn der Teppich hat jetzt einen Umfang von 2,82 m und da braucht man dann schon eine Menge Stoff zum Verhäkeln bis man eine Runde geschafft hat. Am Anfang ging das ganz flott und da konnte ich ja auch noch mit meinen Reststoffen häkeln. Am Ende allerdings musste ich immer Stoffe kaufen gehen. Zum Glück haben wir hier in der Nähe im Isar-Center auch einen Stoffladen, dort habe ich die schönen Tante Emma-Stoffe gekauft (z.B. den rosafarbenen und den grünen Stoff) und dann verkäkelt. Die passen farblich halt hervorragend!
Mal sehen, was ich mir für unseren Eingangsbereich im Herbst einfallen lasse. Vielleicht webe ich doch noch... :-)))

Eine andere Nachricht gibt es aus unserem Garten zu vermelden. Vor ein paar Tagen erst habe ich mit meinem Mann darüber geredet, dass diesmal anscheinend kein Igel unter unserer Holzterrasse überwintert hat. Das war in den letzten Jahren immer so lustig, wenn es dann unter der Terrasse zu rascheln anfing. Aber gestern am späten Nachmittag, als ich draußen auf der Liege lag und in dem Buch "The Farmer's Wife Sampler Quilt" blätterte (ja warum wohl???), hörte ich irgendwas. Und am Abend kam er dann raus und streifte durch den Garten. Hoffentlich sind die Schnecken jetzt bald alle verspeist...
Unsere Katze beäugt das alles immer sehr skeptisch. Im letzen Jahr konnte sie sich mit dem neuen Mitbewohner aber doch irgendwann anfreunden:


Sie hat nur einmal versucht, nach ihm zu tatzeln... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen