Donnerstag, 20. Juni 2013

Ufo-Tag

Heute war wieder der Nähvormittag mit meiner Freundin Bettina und wir haben diesen Tag als Ufo-Tag geplant. Als ich meine Sachen zusammengepackt habe, wusste ich erst nicht so recht, welches meiner zahlreichen Ufos ich bearbeiten sollte. Meinen Charm-Quilt habe ich mir ja eh schon zum Handquilten vorgenommen und bin auch mehr oder weniger fleißig bei der Sache. Aber ganz ehrlich: Bei den derzeitigen sommerlichen Temperaturen kommt nicht wirklich Freude auf, wenn man sich noch einen Quilt über die Knie breitet... Dieses Projekt ist also gerade wieder auf Eis gelegt. Aber den Fortschritt kann ich ja mal zeigen. Das Mittelteil ist fertig gequiltet und der erste rote Streifen ist fast fertig:



So richtig gut kann man es auf dem Foto nicht sehen, weil ich für den roten Bereich auch einen roten Quiltfaden benutzt habe. Aber im Vergleich zum blauen Streifen sieht man schon, dass da was gequiltet wurde, oder???



Heute habe ich mich dann jedenfalls dazu entschlossen, an meinem Fliesenquilt weiter zu arbeiten. Im Februar habe ich ihn ja bereits einmal gezeigt. Das ist ein selbstentworfener Stern, der jetzt drumrum noch schön verziert werden muss:



Das Mittelteil ist genau 51,5 x 51,5 cm groß und so dachte ich mir, dass man gut 10 cm Quadrate drumrum nähen kann und zwar Quadrate mit einem auf der Spitze stehenden Quadrat innendrin (???). Die Vorlagen dafür - denn das wollte ich der Einfachheit halber auf Papier nähen - musste ich mir erst einmal aufmalen:



Und dann wurde genäht. Meinen ursprünglichen Plan, nur schwarze, auf der Spitze stehende Quadrate mit einem hellen Hintergrund zu nähen, habe ich wieder verworfen. Das schien mir zu trist und gleichzeitig zu dominant, wenn dann so ein mächtiger heller Streifen um den mittleren Stern kommt. Also habe ich es mit grauem und hellem Stoff aufgelockert:



Diese beiden Seiten sind am Vormittag fertig geworden und den Rest muss ich jetzt am Wochenende nähen. Dann wird der Fliesenquilt wahrscheinlich erst einmal wieder ruhen, denn ich muss mir ja erst überlegen, wie es dann mustertechnisch weitergehen soll...
Als ich von Bettina heimkam und das genähte Teil zwecks Begutachtung auf den Boden legte, war meine Katze sofort wieder da:



Als ob es sonst keinen Platz gäbe, auf dem sie sich niederlassen könnte... Nein, zielstrebig auf mein neuestes Werk. Zum Glück ist es gerade heiß und trocken und sie kommt nicht mit nassen und schmutzigen Pfoten heim :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen