Sonntag, 14. Juli 2013

Designwand

Wann immer ich einen großen Quilt nähe, muss ich mir zum Auslegen der Blöcke ein freies Plätzchen irgendwo am Boden suchen. Dann krieche ich da rum und mache gleich Fotos, um alles zu archivieren. Denn mehr als einmal ist die Katze bei so einer Gelegenheit angeschlichen und hat sich auf die ausgelegten Teile gestürzt, um darauf über den Holzboden zu surfen... Dann war alle Mühe vergebens. Blöd auch, dass man die ausgelegten Teile natürlich nicht liegen lassen kann. Aus besagtem Katzengrund, aber auch, weil sonst ja jeder drüberlatscht... Also hat mein Mann mir versprochen, mir eine Designwand zu basteln. Und gestern war es soweit. Wir stürzten uns am Vormittag in den Baumarkt und brachten folgende Beute heim:



Los ging's: Die Styroporplatten mussten auf die Breite der MDF-Platten zugeschnitten werden. Im Baumarkt haben wir noch überlegt, ob wir einen speziellen Styroporschneider mit heißem Draht kaufen sollen. War uns dann aber - nur für diese eine Aktion - doch zu teuer. Wir schneiden sonst ganz ganz selten Styropor... Also musste die Stichsäge herhalten:



Anschließend wurde alles mit dem Kleber eingepinselt und musste ein bisschen antrocknen, bevor wir es mit viel Druck zusammengeklebt haben. Und schon waren wir fast fertig!





Ich habe bei IKEA noch schnell fünf Meter weißen Stoff geholt, den wir dann drübergespannt und mit dem neuen Tacker fixiert haben:




Meine Designwand besteht aus zwei Teilen, je 0,8 x 2,2 m groß. Der Grund dafür ist ganz einfach: Irgendwann muss ich aus dem Zimmer meines Sohnes ja wieder raus und dann muss das Teil nach oben in mein Refugium. Dort ist es mit dem Platz - wegen der Dachschrägen - nicht ganz so einfach. Zweigeteilt besteht die Möglichkeit, die Designwand auch mal zu "verräumen" - und man bekommt sie außerdem besser durchs Treppenhaus nach oben :-))
Die beiden Platten sind hinten mittels einer Metallschiene zusammengeschraubt, damit nichts verrutscht. So sieht es jetzt aus in meinem Nähzimmer:



Herrlich! Vielen Dank an meinen Mann!!!
Tja Mädels, ein paar Styroporplatten sind noch übrig... Braucht sie jemand???


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen