Freitag, 23. August 2013

Kalenderquilt für September

Seit Beginn dieses Jahres nähe ich jeden Monat einen Kalenderquilt nach der Anleitung von Kim Schaefer. Das Buch dazu habe ich im vergangenen Sommer in unserem USA-Urlaub in einem sehr schönen Quiltladen in der Nähe von San Diego gesehen und natürlich gekauft...
Diesmal hatte ich die Befürchtung, nicht rechtzeitig mit dem September-Quilt fertig zu werden, denn es sind Sommerferien in Bayern und ich bin viel unterwegs. Erst eine Woche mit einer Freundin in England und jetzt sitze ich schon seit einigen Tagen mit meinen beiden Mädels im fernen Schweden:

"Unser" Haus und "unsere" Schafe:




"Unser" See:



 Stockholm




Bis wir heimkommen ist schon fast September. Deshalb habe ich schon gleich zu Beginn der Ferien angefangen und mir die Stoffe rausgesucht - das kann man hier sehen. Und am selben Tag hatte ich dann überraschenderweise so viel Zeit, dass ich mich gleich an die Arbeit machen konnte. Aus den zuvor bereit gelegten Stoffen wurden die Quadrate mit 4,5 inches geschnitten, angeordnet und gleich zusammengenäht (hier zunächst in Reihen):



Dann ging es weiter mit der Vorbereitung der Applikationen:
Erst von der Vorlage abzeichnen, 



auf die gewählten Stoffe aufbügeln 



und ausschneiden:



Das ging alles ganz schnell. Und ich war so vertieft, dass ich völlig vergessen habe, mein Backpapier zum Aufbügeln der Teile zu holen. Das hat sich dann natürlich gerächt, denn mein Bügeleisen war ganz schnell ziemlich verdreckt:



Typisch, oder? Da geht die Arbeit eigentlich flott voran und man macht sich das Leben selber schwer... Das Putzen hat natürlich Zeit gekostet und lustig war es auch nicht gerade :-(
Trotzdem muss man ehrlich sagen, dass der September-Quilt sehr schnell zu nähen war. Im Vergleich zu anderen Monaten gibt es hier nur sehr wenige bzw. großflächige Applikationsmotive, die sich natürlich dementsprechend leicht und schnell arbeiten lassen. So dass ich am selben Tag eigentlich schon fast mit dem Top fertig wurde. Am Abend konnte ich noch mit dem Applizieren anfangen:



Und nach der Rückkehr aus Birmingham ging es gleich weiter, denn ich wollte alle Maschinennäharbeiten fertig haben, damit ich den Quilt mit nach Schweden nehmen konnte um hier gemütlich mit der Hand das Binding anzunähen. Also wurde gequiltet - kleine Äpfel. Ich hoffe, man kann das erkennen :-)






Und so sieht die Rückseite aus:



Und hier in Schweden habe ich dann einen faulen Nachmittag genutzt und das Binding sowie den Tunnel fertig angenäht:



Weil man den Quilt hier so wunderschön fotografieren kann gibt es jetzt gleich ein paar Fotos. Der fertige September-Quilt ist 50 x 70 cm groß:






(Die Schafe wollten an dem Tag leider nichts so richtig mit auf's Foto drauf... Man sieht sie nur ganz klein rechts bei den Bäumen...)








Kommentare:

  1. schöner Monatsquilt und so stimmungsvoll fotografiert.
    Da erkennt man doch die echte Quilterin, extra nach Schweden für Fotos gefahren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich jetzt in Zukunft immer so - das Urlaubsziel anhand der Fotomöglichkeiten für die Quilts aussuchen. Da würden mir schon noch ein paar schöne Plätzchen einfallen!!! Ich weiß nur nicht, was mein Mann dazu sagt... :-)

      Löschen