Montag, 14. Oktober 2013

Finished!

Trotz lädiertem Daumen habe ich am Wochenende meinen herbstlichen Wandbehang fertigstellen können. Hier ist er:



Nachdem ich die neun bunten Blöcke fertig hatte, habe ich sie auf meiner Designwand angeordnet und dann immer gemessen, wie breit die grauen Streifen werden müssen, damit das am Ende zusammenpasst. Alles einfach nach Gefühl und nicht mit großen Berechnungen :-)
Anschließend habe ich aus dem übrigen Stoff Teile für das Binding geschnitten und mal drumrum angeordnet:



Und schon ging's ans Quilten. Ich habe mich dazu entschlossen, einfach Linien zu quilten und hier nicht auf akurate Symmetrie geachtet. Das geht dann ganz flott :-) Die Linien auf dem grauen Stoff und auch die Kanten der bunten Blöcke geben einem ja einen Anhaltspunkt, so dass das Ganze nicht windschief wird. Und ich fand, dass diese "strenge" Form des Quiltens (also keine Blümchen oder Kringel) auch zu der geometrischen "Strenge" passt.


Fertig sieht das dann so aus:


Als Rückseite habe ich den alten Vorhangstoff aus dem Zimmer unserer Jüngsten verwendet. Sie hatte früher eine rosa gestrichene Wand und dazu passend rosa-weiß gestreifte Vorhänge. Mittlerweile liegt diese Farbphase hinter uns und wir haben zu hellem Grün gewechselt. Aber so kommen die alten Stoffe noch einmal sinnvoll zum Einsatz :-)


Der Wandbehang ist 1m x 1,10m groß und hängt jetzt schon in unserem Treppenhaus. Ich freu mich ;-)

1 Kommentar:

  1. der ist wirklich schön geworden. Auch das enge Quilting finde ich toll.
    Na das sind ja schon fast die friendship-X - Farben :-)

    AntwortenLöschen