Donnerstag, 14. November 2013

QuiltMi und "Bilder einer Ausstellung"

Gestern war wieder QuiltMi. Das Highlight meines Tages... Den Vormittag habe ich nämlich mit meiner mittleren Tochter beim Kieferorthopäden verbracht. Über drei Stunden... Sie hat mir echt und aufrichtig leid getan und sie sah mehr als elend aus, als wir schließlich heimgehen durften. Naja, verständlich. Feste Spange oben und unten und zudem noch in den Knochen vom Gaumen gebohrt bekommen. Dort kommt nämlich so eine festsitzende Schiene rein... Der Tag war für sie nur mit Schmerzmitteln zu überstehen und mir hat das Mutterherz geblutet, als ich das Haus verlassen habe. Aber nur eine zufriedene Mutter ist eine gute Mutter und ich wusste ja, dass jemand hier ist, der sich gut um das Kind kümmert... Scherz beiseite, meine Tochter hat gesagt, dass ich ruhig gehen kann und sie hat ja eh fast nur geschlafen und die Oma war hier...

Im Kurs haben erst einen hellen und einen blauen Stoff aneinandergenäht und dann mit einem spitz zulaufenden Lineal unsere Teile ausgeschnitten. Diese dann wieder aneinandergenäht, die Ecken und Kanten mit dem hellen Stoff aufgefüllt und 4-Patches mit einem Kontraststoff genäht. Klingt wild, oder? ;-)
Heute habe ich dann wieder mit Bettina genäht und wir wollten das gute Teil fertig zusammennähen. Nach dem Auslegen sah es so aus (sind jetzt leider "nur" iPhone-Fotos von meiner Freundin, weil ich den Fotoapparat daheim hab' liegenlassen...):


Das Zusammennähen war schon ein bisschen mühsam, weil das ja alles so verschachtelt ist. Aber es ging. Schlimmer war das Bügeln, da bei den Spitzen der "Fächer" (oder "Tannenbäume"?) schon sehr viel Stoff zusammenkommt und direkt daneben ja die nächste Spitze ist.


Dann haben wir die Ecken noch aufgefüllt, alles begradigt und jetzt sieht es so aus (jetzt mit der "richtigen" Kamera ;-)):



Das Top wäre also fertig; es misst 75 x 29 cm. Mal sehen, was jetzt daraus wird. Vermutlich ein Tischläufer. Würde sich auch gut als Geschenk eignen...

Außerdem habe ich noch Fotos von unserer Quiltausstellung versprochen. Die Qualität der Bilder ist manchmal ein bisschen dürftig. Dort im Rathaus ist es stellenweise sehr dunkel - mit Blitz werden die Fotos aber selten schöner... Und dann ist es auch oft sehr eng, so dass man den Quilt gar nicht gut auf's Foto bekommt.
Das waren Stücke der "anderen" Quiltgruppe - also von den Lucky Star Quiltern:












Als Gemeinschaftswerk hatten die Lucky Star Quilter diesmal solche Miniquilts - Größe und ein Stoff waren vorgegeben, ansonsten konnte man sich frei entfalten:


Und einen Gemeinschaftsquilt zur Verlosung für einen guten Zweck (in dem Fall an den Hospizkreis Ottobrunn) gab es natürlich auch:


Unsere Gruppe - die Samplers - haben natürlich auch einen Gemeinschaftsquilt zur Verlosung genäht. Der Erlös geht an das Salberghaus - ein Kinderheim hier in der Nähe:



Und auch ein Gemeinschaftswerk hatten wir wieder. "Libellchen"... Wer mich kennt, der weiß, dass ich mich da diesmal nicht beteiligt habe...



Hier noch ein paar Fotos von Quilts von unseren Gruppenmitgliedern:










Meine eigenen Quilts kennt Ihr ja, die brauche ich hier nicht mehr zu zeigen... :-)


1 Kommentar:

  1. Hallo Sandra, ich kann mir vorstellen, wie es Deiner Tochter ging, da leidet man richtig mit. Ich hoffe, zwischenzeitlich geht es ihr schon wieder ein wenig besser. Die gezeigten Quilts sind toll, es sieht nach einer tollen, gelungenen Ausstellung aus. Auch das von Euch genähte Muster ist total interessant. Gibt es dafür eine Vorlagen/Anleitung?
    Viele Grüße Viola

    AntwortenLöschen