Mittwoch, 5. März 2014

Kleinzeug

Ich kann mit meinem kaputten Knie zwar nähen, kann aber nicht so lange am Stück am Tisch sitzen. Das ist nicht richtig bequem, weil ich das Bein immer hochlagern muss. Also habe ich mich dazu entschlossen, Kleinzeug zu nähen. Da ist man schnell fertig bzw. kann auch gut mal unterbrechen. Ich nähe nämlich gerade hier unten im Wohnzimmer und da muss ich dann schon auch mal alles wegräumen (lassen), wenn wir essen wollen. Aber trotzdem ist es für mich im Moment hier unten doch deutlich bequemer...

Also habe ich noch ein weiteres Täschchen nach der Anleitung von Susanne genäht. Die finde ich wirklich allerliebst :-) Dieses Täschchen bekommt eine Freundin von mir zum Geburtstag:



Es ist ca. 20 x 10 cm groß und macht richtig Vorfreude auf den Frühling...

Fertig ist auch das Kissen, das meine Tochter für ihre Freundin genäht hat:



Sie hat diesmal wirklich fast alles alleine gemacht. Hm, war nicht immer ganz leicht. Bisher habe ich ihr oft die Stoffe zugeschnitten - aber das kann sie ja nun schon prima selbst! Ich habe ihr nebenbei gleich noch ein bisschen Nahtzugabe-Berechnungs-Unterricht gegeben :-) Auch das mit dem Bügeln hat wunderbar geklappt. Probleme gab es dann ziemlich am Schluß beim Zusammennähen. Zwei der 11,5 x 11,5 cm Quadrate waren nicht richtig geschnitten, sie waren nur 11,5 x 11 cm groß. Das fiel aber wirklich erst auf, als meine Tochter schon Reihen mit jeweils vier Quadraten genäht hatte und diese dann aneinandernähen wollte. Es war irgendwie zu kurz. Da kam dann mal ganz schnell Frust auf... Ich habe es für sie aufgetrennt und dann hob sich ihre Stimmung wieder. Eigentlich ist es ja gut, dass sie gesehen hat, dass diese Näherei eben nicht einfach "mal eben so" und "schnell, schnell" geht... Am nächsten Tag hat es auch etwas gedauert, bis sie sich hingesetzt hat. Aber dann ging sie wirklich konzentriert und aufmerksam ans Werk und mir hat es gutgetan, weil ich nicht ständig sitzen musste, sondern auch ein paar Übungen für's Knie machen konnte, während ich neben ihr stand und Tipps gab.
Das Kissen ist 40 x 60 cm groß und hat so ein schönes, prall gefülltes Ikea-Kissen innen drin. Die Rückseite ist aus einem grünen Ikea-Stoff mit Hotelverschluss genäht. Außerdem ist ein H 630 Vlies eingebügelt und mit grünem Garn parallel zur Naht alles schön abgesteppt - das hat meine Tochter wirklich toll gemacht, alles schön gerade und sauber. Super! Wie die Empfängerin des Kissens heißt, ist nicht schwer zu sehen :-))) Und weil meine Tochter so stolz auf ihr Werk ist, hier noch ein paar Fotos von den beiden:





Tja, ob sie es überhaupt hergeben will?

Ich habe auch noch eine Kleinigkeit genäht. Und zwar für Viola. (Also lies' jetzt lieber nicht weiter, liebe Viola, warte erst auf die Post morgen...)

Viola feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag und hat die Blogleserinnen gebeten, ihr vielleicht einen Blumenblock zu schicken, damit sie sich dann zum Geburtstag einen ganz besonderen Blumenwiesen-Quilt nähen kann. Eine schöne Idee und natürlich wollte ich da mitmachen. Meine erste Idee war, eine Tulpe oder Iris nach der Freischneidemethode wie bei Bernadette Mayr zu machen. Auf diese Art habe ich mal Kissen für uns genäht. Allerdings habe ich da nicht so richtig ein Gefühl, wie groß oder klein so ein Block dann wird. Denn es geht bei den Rundungen immer viel verloren und je mehr Schnitte man macht, desto kleiner wird das Ganze dann. Deshalb fange ich immer großzügig an und habe am Ende womöglich einen riesigen Block... Viola hat aber schon die ersten Blümchen geschickt bekommen und auch gezeigt und da dachte ich mir, dass ich vielleicht doch lieber kleiner arbeiten sollte... Also habe ich mich für eine Tulpe nach der Anleitung von Regina Grewe entschieden. Die Tulpen spitzen bei uns ja auch schon überall aus den Beeten - das passt also hervorragend:


Den Tulpenblock habe ich ein bisschen verkleinert, er ist 13 x 18,5 cm groß. Ich konnte mich ganz schwer entscheiden, ob ich eine orangefarbene, eine pinke, gelbe oder rote Tulpe nähen soll... Fast hätte ich noch eine gemacht :-) Stattdessen habe ich einen Mug Rug für Viola genäht - mit einer Crazy-Blume:


Die Farben sind jetzt hier auf dem Foto wieder ein bisschen gruslig, in echt knallt das nicht so... Der Mug Rug ist 15 x 16 cm groß und ich hoffe, Viola, er gefällt Dir und Du kannst ihn überhaupt gebrauchen...
Vielleicht hat ja jetzt noch jemand Lust bekommen, einen Blumenblock für Viola zu nähen? :-) Meine Sachen sind jedenfalls gerade mit der Post unterwegs zu ihr...


Kommentare:

  1. Da wird sich Viola freuen, meine Post an sie ging auch heute raus. Und Deine Tochter musst Du von mir loben! Sie hat ein super Kissen genäht, Ihre Freundin wird es lieben.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Kleinigkeiten ! Und auch ein Lob von mir an Deine Tochter ! Quilter-Nachwuchs, das ist toll !!

    AntwortenLöschen
  3. Hi, dein Täschchen sieht Super aus!!! Unglaublich was du trotz deines Knie s alles schaffst! Außerdem ein großes Kompliment an deine Tochter!!! (Nicht nur toll genäht, sondern auch noch den Nagellack passend zum Kissen ausgesucht!) Freue mich schon auf unser nä nähen. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Nagellack können unsere Töchter besser, als wir, stimmt's? Aber sie haben ja auch so ein riesiges Sortiment... :-)))

      Löschen
  4. Ein tolles Taeschchen hast du da genaeht. Da wird sich die Beschenkte bestimmt sehr freuen. So schoen, wenn auch der Nachwuchs naeht. Super!!! Und Viola freut sich bestimmt ueber die schoenen Blumen!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Sorry, liebe Sandra, ich bin von Natur aus neugierig und war gezwungen, bis zum Schluss zu lesen. Echt, ich wollte das gar nicht, aber irgendwie hat die Verbindung zwischen Gehirn, Augen und Fingern irgendwie nicht funktioniert. ;-) Der Block ist toll und ich freue mich schon jetzt darüber. Das wird ein toller Quilt werden. Der MugRug ist auch toll, den werde ich im Mai mit auf Arbeit nehmen, damit ich dann auf meinem Tisch nicht immer die Ränder vom Seltersglas habe. Hab schon jetzt vielen Dank dafür. Dass Du auf Deine Tochter und sie auf ihr Kissen stolz ist, kann ich gut verstehen, das ist klasse geworden. Ihre Freundin ist zu beneiden um solch ein tolles Geschenk.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  6. Such a wonderful projects and your fabrics remind me spring days.Love them all!
    Have a fun week

    AntwortenLöschen
  7. Während ich froh bin über ein Teil, das ich mal posten kann, bekommt man bei dir immer geballte Inspiration. Toll!
    Das Kissen ist der Hammer. Die Stoffe knallen richtig. Oder sagt man da jetzt sind voll fett? Ist wahrscheinlich auch schon wieder out...
    Dass man erst mal ein bisschen demotiviert ist, das kann ich verstehen. Habe hier seit ein paar Wochen einen aufgetrennten Quilt herumliegen. Aber dieses Ergebnis entschädigt ja für alles, die Ecken passen ja perfekt aufeinander. Falls es die Freundin (aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer) nicht annimmt, meiner Tochter würde es inkl. Stickerei bestimmt auch gefallen.
    lg Eva

    AntwortenLöschen
  8. Früh übt sich,wer Meister werden will,das macht deine Tochter super,das mit den Frust kann ich nachvollziehen,so geht es mir auch manchmal,wenn man dann Abstand hat geht es wieder besser.
    Mit deinen Täschchen wirst du deiner Freundin sicher Freude machen.
    Der Tulpenblock ist super.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sandra,

    Unglaublich, dass deine Tochter das tolle Kissen allein genäht hat...ein Klasse. Ein großes Lob von ...und früh übt sich wer Meister werden will.;-).ANNA wird sich bestimmt riesig freuen!....
    Dein Täschchen ist auch toll geworden...und die Blumen Mund MR hatte ich auch gerade bei Viola geschaut...Klasse!

    ♥ღ♥ -licher Gruß
    Klaudia

    AntwortenLöschen