Montag, 21. April 2014

Landmädel-Tag

Trotz Ostern - heute ist Landmädel-Tag! Martina ist an der Reihe und sie hat sich einen ganz besonderen Block ausgesucht. Nämlich einen, den ich noch nicht hatte! Vielen Dank, Martina, dass Du darauf Rücksicht genommen hast :-)
Es ist Block Nr. 65, "Peaceful Hours". Normalerweise hätte ich mir da die Templates ausgedruckt, auf den Stoff aufgelegt, ausgeschnitten und genäht. Aber Martina hat sich so große Mühe gegeben und eine ganz tolle Anleitung geschrieben, dass ich die gleich gestern am Abend - als sie es eingestellt hat - ausprobieren musste. Als Beweis, dass ich wirklich der Anleitung gefolgt bin, gibt es hier meinen Stoffzuschnitt zu sehen :-)



Da ist mir gleich aufgefallen, dass ich zu wenig Quadrate von den Blüten geschnitten hatte, also musste ich noch einmal ran, bevor ich dann den Blütenkranz nähen konnte:



Einmal musste ich trennen, weil ich den hellen Hintergrund zu knapp an das Blütenquadrat genäht habe - beim Umklappen wurde der Stoff dann nicht mehr von dem Quadrat bedeckt... Aber sonst hat alles wunderbar funktioniert und schließlich hatte ich diesen schönen Block fertig:



Wie immer 6,5 x 6,5 Inches mit Nahtzugabe. Es hat schon ein bisschen gedauert, weil man viele Markierungen auf die Stoffstückchen machen muss - aber es hat sich gelohnt. Wie schön, Martina, dass Du die Flinte nicht ins Korn geworfen und "nur" einen Block mit bunten Quadraten gemacht hast :-)))
In der letzten Woche noch habe ich weitere Landmädel-Blöcke genäht.
Nr. 39, "Friendship":



Nr. 71, "Puss in the corner":



Nr. 83, "Spider Web":



und Nr. 90, "Storm Signal":



Das sind jetzt insgesamt 64 Blöcke, ein ganz schöner Haufen :-)


Ein paar fehlen noch...
Aber allzu viel Zeit hatte ich in den letzten Tagen nicht zum Nähen, denn wir haben ein paar Tage in Wien verbracht. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und das Rumlaufen hat meinem Bein ganz gut getan. Allerdings habe ich mich auch gefreut, wenn ich das Bein am Nachmittag dann mal hochlegen konnte. Ich war als Kind oft in Wien und auch später noch zwei, drei Mal. Trotzdem hat es mir wieder gut gefallen und ich hatte großen Spaß daran, meiner Familie die Stadt zu zeigen. Wir haben wirklich viel gesehen:


Den Stephansdom natürlich und Schloß Schönbrunn:




Abends waren wir im Prater:


Irgendwo da oben - im höchsten Kettenkarussell der Welt - sitzen mein Mann und meine Tochter... :-) Wir haben noch die Hofburg, die Kapuzinergruft, das Hundertwasserhaus, den Naschmarkt und vieles mehr gesehen und hatten alle zusammen richtig Spaß!
Auf dem Rückweg gestern sind wir noch bei Stift Melk vorbeigefahren. Sehr zu empfehlen!


Aber jetzt sind wir wieder zu Hause und ich bin schon wieder voller Tatendrang :-)


Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    Deine Blöcke sehen toll aus, ich weiß gar nicht, welchen ich am schönsten finde. Alle sind ein Traum und der Quilt wird toll werden. Du hast es ja nun fast geschafft mit den Blöcken. Um Euren Wienurlaub bist Du zu beneiden, irgendwann werde ich da auch mal hinfahren und mir alles ansehen.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Du meiner Anleitung gefolgt bist. Man hätte es ja auch noch auf Papier nähen können. Der Spieder Web Block sieht ja auch super aus. Den mache ich auch noch ich glaube in beiden Farbrichtungen. Der Stephansdom erinnert mich ein wenig an den Kölner Dom. Dort wird auch immer gearbeitet und Teile sind unter Folie. Das sind tolle Bilder von Wien. Es ist bestimmt eine Reise wert.

    AntwortenLöschen
  3. Such a beautiful block and love your fabrics combo!!

    Great pics and Vienna looks fabulous.

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja wieder wunderschöne Blöcke,hast du ein spezielles Buch dafür?
    Tolle Bilder von Wien.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. :-) Mit Beweisfotos, fürs Nacharbeiten :-)
    Deine neuen Blöcke sind auch toll geworden. Da freue ich mich ja, dass ich mal einen Block vor dir hatte. ;-)) Allerdings musste ich den puss in the corner ein bisschen anpassen, damit Tulas Octopussi auch in the corner reinpasst.
    Irgendwie wollen diese ganzen Bilder nicht in meinen Kopf. Von Karfreitag bis gestern waren doch nur 4 Tage? Du hast mal wieder Programm für eine Woche abgearbeitet. Hammer!
    Viele, sonnige Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee Du, die Blöcke habe ich zwischen Montag und Donnerstag genäht, dann sind wir ja los nach Wien. Und ich bin noch nicht so weit, dass ich meine Nähmaschine mit ins Hotel nehme :-) Aber waren auch nur vier Tage... Wenn man aber angefangen hat, dann kann man ja oft nicht mehr aufhören. Das kennst Du ja - so viele Blöcke, wie Du jetzt schon genäht hast :-)

      Löschen