Mittwoch, 4. Januar 2017

Ein Babyquilt

Kurz nach unserem "To be a bee"-Retreat im letzten Jahr in Randersacker hat Eva uns verraten, dass sie so um Weihnachten rum ihr zweites Kind erwartet. Und weil so ein Baby ja einen Quilt braucht, haben wir uns Gedanken gemacht, ob wir nicht einen Bee-Babyquilt nähen könnten. Und wie wir konnten :-)
Zunächst mal ging es um das Muster. Bei Andrea haben wir einen hübschen Quilt gesehen, der uns geeignet schien. Diese Zeichnung ging mit Angabe von Maßen an unsere Bee-Mitglieder raus:

Shortly after we came back from our "To be a bee"-group quilting retreat last year in spring, our bee mate Eva told us that she was expecting her second child. And the rest of us thought, that a baby needs a quilt and so we decided to do this together. 
Regarding the design we orientated us on a quilt that we saw on flickr. This drawing with the pattern and some measurement details was sent to our bee mates:


Und die haben auch gleich fleißig genäht. Schon kurze Zeit später hatte ich viele Blöcke zusammen:


Verena hat das Vlies gespendet und zusammen mit Ulrike habe ich die Rückseite zusammen genäht und die Blöcke zu einem schönen Top zusammengefügt. Irgendwie waren wir da aber betriebsblind... Eine Reihe haben wir falsch angenäht und somit hat das Muster nicht gestimmt. Aber das ist uns gar nicht aufgefallen. Erst am Abend, als ich auf das Sandwich geschaut habe und mir überlegt habe, wie und wann ich es quilte, fiel mir der Fehler auf. Da war aber schon alles geklebt. Unglaublich, oder? Da guckt man die ganze Zeit hin und sieht das nicht...

Verena donated the batting and Ulrike and I met and sewed the back and the top together. But somehow we must have been blind. We made a mistake with the direction of the last row thus the design wasn't the way we expected it. But we didn't recognize it... We basted the three layers together and didn't see it... It was in the evening, when I looked at it and wondered when and how to quilt it, that I finally detected it. 



Also hab ich alles erst mal zur Seite gelegt und überlegt, was ich jetzt machen soll. Schließlich habe ich die oberste Reihe abgetrennt und richtig herum wieder angenäht - durch das Vlies hindurch... Jetzt war ich zufrieden :-)

So I put it aside and didn't know what to do... In the end I took off the upper row and sewed it together in the right direction. Through the batting and the back. It was a bit sticky because of the glue we used, but it worked. Now I was satisfied :-)


An einem tristen Adventstag habe ich es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht und gequiltet.

On a cold and dark December day I took my machine to the table in the dining room and started quilting:



Das Binding habe ich aus bunten Stoffstücken zusammengesetzt - farblich alles dabei und somit sowohl für einen Jungen als auch für ein Mädchen gut geeignet :-)

For the binding I used some colorful scraps - red, green, yellow, orange and blue and therefore fitting for a boy and a girl as well :-)



So, fertig :-)
Leider bin ich in letzter Zeit etwas nachlässig, was das Fotografieren anbelangt. Den fertigen Quilt habe ich erst einmal nicht fotografiert, dann waren wir über Silvester weg und Eva kam aus dem Krankenhaus nach Hause. Es war schon ziemlich dunkel, als ich den Quilt schließlich im Garten fotografiert habe:

Finished :-)
Of course I forgot to take a picture again. And then Eva came back home from the hospital and I wanted to send the quilt immediately. It was already dark outside... grr...:



Die Post ist wirklich flott - vorgestern habe ich den Quilt abgeschickt, gestern kam er schon an. Und Eva hat sich sehr gefreut :-) Also hat sich die Mühe gelohnt!

The postage service here in Germany is perfect - I left the package at the office at about 5 pm and it arrived the next day - wow! And I think Eva likes it - so it was worth the effort!


Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    der Quilt ist super geworden und ich kann wirklich nicht sehen, wo ein Fehler sein soll :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. der ist sooo schön geworden, danke für all Eure Mühe. Das mit der falschen Reihe habe ich auch erst auf den zweiten Blick gesehen, wenn Du es nicht geschrieben hättest wäre es mir wahrscheinlich auch nicht aufgefallen.
    Und dann noch eine gepatchte Rückseite :-)) Das gefällt mir auch immer so gut.

    AntwortenLöschen
  3. Super gut! Es hat Spaß gemacht bei der Entstehung zu zu schauen!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Der ist wirklich schön geworden!
    Vielen Dank für's Organisieren und Kümmern, liebe Sandra!
    (und auch an Ulrike für die Sonderschicht Basten ;-) )

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schöner Quilt,da freut sich die Mami bestimmt.
    Liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Der bunte Quilt gefällt mir sehr, sehr gut. Er hat eine gewisse Leichtigkeit auch durch das flauschige Quilting.
    LG este

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    eine tolle Idee, Eva zur Geburt einen Babyquilt zu schenken. Ich habe ihn schon auf Instagram bewundert, hier bei dir auf dem Blog sieht er nochmal so schön aus ;-) Und das mit der Betriebsblindheit kennen wir doch alle... Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  8. I think the binding ties the whole quilt together perfectly. Very nicely done. Congrats to your friend!!

    AntwortenLöschen