Freitag, 7. Juli 2017

Patchwork Retreat in Randersacker

Letztes Wochenende war es wieder soweit - die Mitglieder unserer "To be a bee" Gruppe haben sich zu einem gemeinsamen Nähwochenende getroffen. Im letzten Jahr haben wir das zum ersten Mal gemacht und das hat so viel Spaß gemacht, dass wir gleich für dieses Jahr reserviert haben. In den letzten Wochen wurde schon viel geplant und unsere What'sApp-Gruppe quoll jeden Tag über mit Fragen, Mitteilungen und dem Schmieden von Plänen.

I spent a gorgeous weekend together with my bee mates from the "To be a bee" group at our patchwork retreat in Randersacker. We met there the year before and had so much fun that we decided to do it again - and everybody was excited. Every morning when I woke up I found a lot of messages, questions and plans in our What'sApp group :-)

Lustig war, dass sich alle wieder wie im letzten Jahr in unserem Nähraum ihr Plätzchen gesucht haben - und entgegen anders lautender Aussagen war das keine Anweisung :-) Aber man hat schon gemerkt, dass wir das schon mal zusammen gemacht haben - umgehend wurden die Tische im Raum zurecht geschoben, die Süßigkeiten und Knabbereien auf den Fensterbrettern platziert und die Maschinen und Bügelbretter aufgestellt. Und von da an wurde fleißig gearbeitet:

It was funny how everybody chose the same seat as last year - and there wasn't an instruction to do so (even if some of us say so... :-)) ). We immediately arranged the tables the way we did last year and placed the sweets and salty snacks on the window boards, set up the sewing machines and the ironing boards and started our busy sewing:




In unserem Hotel wurden wir erstklassig versorgt und teilweise hat das Wetter ja auch mitgespielt und man konnte draußen im Innenhof sitzen.

The food in our hotel was excellent and the weather good enough that we could sit outside for lunch:


Durch die geöffnete Tür zu unserem "Nähzimmer" hat auch der eine oder andere Restaurantgast mal hereingeschaut, was wir da so machen. Und Besuch von zwei mehr oder weniger ortsansässigen Instagram-Bekanntschaften haben wir auch bekommen. Das war richtig lustig! Ich habe leider keine Fotos davon, aber schaut doch mal bei Iva und auf dem Blog der Modern Cologne Quilters vorbei - die haben auch tolle Berichte über unser Wochenende mit zahlreichen Fotos!

Some curious visitors of the restaurant came to the opened patio door of our sewing room and had a look at those strange women who sat there and only thought about sewing :-) It was wonderful that two Instagram friends whom we haven't met before came around to see us. Unfortunately I didn't take any pictures but if you have a look at the blogs of Iva and the Modern Cologne Quilters, you'll find a lot of wonderful pictures :-)

Am Freitag nach dem Abendessen hat Ulrike wieder ein kleines "Einstiegsprojekt" mit uns allen gemacht - ein kleines Nadelbett, um all die Nähmaschinennadeln ordentlich aufbewahren und zuordnen zu können, wenn man sie wechselt und doch noch weiter benutzen kann. Dann sieht man ja oft nicht mehr, was das für eine Nadel ist. Aber das Nadelbett hilft :-)
Besonders genial ist der aufbügelbare "To be a bee" Schriftzug, den uns Verena mitgebracht hat. Eine richtig tolle Sache!

After dinner on Friday Ulrike instructed us on doing a little project together - a "needle bed" for used sewing machine needles. Verena brought the wonderful "to be a bee" lettering which was ironed on every needle bed - a wonderful memory, isn't it?


Anschließend hat dann jede genäht, wozu sie Lust hatte. Allerdings haben ein paar der Mädels schon im Vorfeld beschlossen, eine Market Bag zu nähen. Demzufolge sind da sehr viele und ausgesprochen schöne Taschen entstanden:

After that everyone sewed her own project - nevertheless some of us had decided to sew a Market Bag at our retreat and in the end we had a wonderful parade. Such beautiful bags - aren't they?


Ich hatte mir fest vorgenommen, eine Maker's Tote nach dem Schnitt von Anna Graham zu nähen. Die Stoffe dafür habe ich mir bereits im März ausgesucht - aus der Serie "Ninja Cookies" von Jenn Ski, kombiniert mit Grunge und Quilter's Linen. Die Außenseite war eigentlich ganz flott genäht - nachdem ich erst einmal ewig gebraucht habe, um alle Teile zuzuschneiden...

I wanted to make a Maker's Tote using the pattern of Anna Graham aka noodlehead. I bought the fabrics for this project in March. It took me ages to cut all the pieces but when I finally started sewing it went quite smooth. The outside was finished pretty fast:


Auch der Innenteil war eigentlich nicht kompliziert. Ein bisschen geflucht habe ich beim Einnähen des großen Reißverschlusses. Nachdem ich zweimal trennen musste und mich geärgert habe, herrschte rücksichtsvolle Stille - bis Heidi sich hinter mich gestellt hat und lapidar sagte "Warum nähst Du denn auch so schief?" - da gab es kein Halten mehr und alles hat lauthals losgelacht. Tja, wer den Schaden hat... Mir standen vor Lachen die Tränen in den Augen und der Frust war dahin :-) Geholfen hat aber sicherlich auch das Gläschen Wein...

And the inner part with the pockets was good to sew too. But when I worked on the big zipper I had to take out my seam ripper twice. I scolded and grumbled and nobody dared to say a word - except Heidi who came up behind me and just said "Well, why do you make such crooked seams?" We all laughed so hard - I had tears in my eyes :-) The frustration was gone, but I have to admit, that the glass of wine helped a bit too...


Fertig genäht habe ich die Tasche dann am Sonntag - also fast fertig... Denn ich war dann mit den für mich doch eher ungewöhnlichen Stoffen doch nicht mehr ganz so glücklich - irgendwie war es mir zu viel Gelb. Und keiner der Stoffe hat mir so richtig für die Henkel gefallen. Also habe ich beschlossen, das erst mal zu lassen und mir Ledergriffe zu kaufen. Also - jetzt erst mal Tasche ohne Henkel:

I finished my tote on Sunday. Well, almost... At the moment it is a tote without handles. I decided against fabric handles and have to buy some leather ones now in order to finish it. But I am sure, that leather will look better...




Ich konnte das ja gar nicht am Samstag fertig nähen - da gab es ja noch die Samstagabend-Einlage: Wichteln! Schon im Vorfeld hatten wir besprochen, dass jede ein Körbchen näht und dieses auch mit einer Kleinigkeit befüllen darf. Neutral in Zeitungspapier verpackt gab es keine Hinweise darauf, wer was genäht hatte.

On Saturday evening we played "Secret Bee" - everyone of us has made a little fabric basket and wrapped it into newspaper so that no one could guess which package was from whom. Through the roll of a pair of dice we all were allowed to secretly pick one of the sewn baskets. It was gorgeous!


Und dann wurde reihum gewürfelt - wer eine 6 hatte, durfte sich ein Päckchen aussuchen. Sehr schöne Sachen gab es da und ich glaube, dass jede von uns glücklich war:


Ich war natürlich besonders glücklich, weil ich das schöne Körbchen von Karen "gezogen" habe:

I was lucky enough to pick Karen's basket and I really love it - especially the selfthreading needles she put in :-)


Einfach genial - vor allem die Selfthreading Needles, die sie hineingepackt hat. Die kann ich so gut brauchen, weil ich gerade ganz viele Fäden vernähen muss. Die Handcreme und den Stoff habe ich noch von Sabine bekommen, weil ich sie im Auto mitgenommen habe. Immer wieder gerne :-)

Handlotion and fabric were a little gift from Sabine whom I offered a ride in my car to Randersacker. Thanks so much - I'll be glad to take you with me again next year :-)

Tja, und was war sonst noch so los bei uns? Es gab ein Show and Tell - von dem ich leider gar keine Fotos gemacht habe. Aber da könnte Ihr bei Iva und den Modern Cologne Quilters zum Glück viel bewundern.
Karen hat ihren tollen Long Island New York Beauty Quilt in einer anderen Stoffkombi gezeigt und einige von uns haben angefangen, dieses Pattern nachzunähen. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse!

We also had an awesome show and tell - but unfortunately I didn't take any pictures of it. I was so impressed by the beauty of the shown quilts... Luckily Iva and the Modern Cologne Quilters are showing lots of pictures in their report :-) 
Karen showed a beautiful version of her Long Island New York Beauty Quilt and some of us began to sew it. I'm curious to see the finished results!


Ich habe dann noch etwas Neues angefangen - ein paar Drunkard's Path Blöcke, aus denen ich einen kleinen Wandbehang nähen möchte. Das war nach der Taschennäherei eine willkommene Abwechslung:

I eventually started a new project - some Drunkard's Path blocks which I want to join to a little wall hanging. That was a welcome distraction from my tote sewing :-)


Wie schön es wirklich war, kann man eigentlich gar nicht beschreiben oder zeigen. Es wurde viel geratscht und gelacht,

We had such a wonderful time together, I think it's not possible to describe it in words or pictures... We chatted and laughed a lot,


man konnte sich Tipps und Anregungen holen, vom Alltag entspannen und sich einfach mal verwöhnen lassen. Es ist schon schön, wenn man nur auswählen muss, welches Gericht man gerne hätte und nicht selber kochen muss!

helped each other and got a lot of ideas and suggestions for further projects and - very important too - we could relax from everyday life. It is so wonderful, when you just have to choose your meal and don't have to prepare it...!

Es ist eine tolle Truppe und ich freue mich, dass es wieder so gut geklappt hat. Noch mehr freue ich mich, dass wir uns im nächsten Jahr wieder dort treffen werden. Ich kann es kaum erwarten :-)

It's a wonderful group and I am so happy, that everything went well. No arguments, no discord, just happiness and friendship and a lot of laughing. I can't wait to meet the ladies again next year!


Kommentare:

  1. Auch bei dir ein ganz wunderschöner Bericht eures Treffens. Da war ich fast ein bisschen mit dabei :-)
    Sage mal, wie heißt denn das Muster zu dem Quilt auf dem viertletzten Bild? Würdest du mir das vielleicht per Mail verraten und mir evtl. auch sagen, wo es diese Vorlage gibt! Das wäre super!

    Ein schönes Wochenende für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Moin!
    Bei deinem schönen Bericht hat man fast das Gefühl, dabei gewesen zu sein! Danke für die vielen Bilder! Toll, dass ihr so eine super Gruppe seid, die so wunderbar harmoniert.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    Danke für diesen schönen Bericht von euerem Treffen in Randersacker. Ihr scheint eine Menge Spaß gehabt zu haben und wart zudem sehr produktiv. Deine Tasche sieht fantastisch aber auch sehr aufwendig aus. Den Stoff, den du für außen verwendet hast, habe ich mir in Erding auch gekauft.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    Dein toller Bericht lässt erahnen, wie schön Euer Nähwochenende gewesen ist. Deien Tasche finde ich ganz toll und ich denke, mit Lederhenkeln wird sie ein Traum werden.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  5. Bei so vielen netten, kreativen und begabten Mädels kann so eine Veranstaltung nur ein Riesenerfolg werden. Sehr viele tolle Projekte habt ihr zustande gebracht, wobei wenigstens das Nadelbett gleich von mir nachgearbeitet wird. Zu all den anderen Anregungen bleibt ja leider keine Zeit. Deine Market Tote scheint ja besonders zeitintensiv zu sein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Das war wieder mal ein schönes Wochenende, überall auf den Blogs liest man wie viel Spaß ihr hattet. Du hast ein schönes Bild von Karen gemacht, sie sieht glücklich und stolz aus!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ein toller treffender Bericht. Und ich habe jetzt so einen Respekt vor diesem Makers Tote Schnitt, Du hast die Tasche klasse hinbekommen. Ich weiß noch nicht, ob ich mir das zutraue... Vor allem das mit dem Gerade Nähen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh...so much fun and lot of quilts!!! This kind of holiday goes to my top three :) We have planed also a retreat among Finnish quilters this autumn :))

    AntwortenLöschen
  9. Nähtreffen sind immer wieder genial, oder? Da scheint eures keine Ausnahme gewesen zu sein. Tolle Fotos und eine tolle Tasche von dir.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  10. Schee wars :-) Hast deine Henkel jetzt eigentlich dran? Muss mal auf Insta schauen gehen...

    AntwortenLöschen