Montag, 21. Januar 2013

Nähpause

Das war kein nähintensives Wochenende. Stattdessen ist ein Teil der Familie bei traumhaften Schnee- und Wetterverhältnissen zum Skifahren gegangen, wir waren beim legendären Schneebar-Abend unseres Nachbarn und haben noch zweimal Geburtstag nachgefeiert. Da bleibt nun wirklich nicht viel Zeit zum Nähen...
Dennoch habe ich meinen allerletzten Stern für die "Mariners Starr Decke" fertig gestellt. Und ja - diese Decke heißt wirklich "Mariners Starr", benannt nach der guten Frau, die den Entwurf dafür gemacht hat: Kathleen Starr.




Außerdem konnte ich noch ganz schnell den Januar-Block des BOMs von Ula Lenz nähen.



Allerdings hat mich meine Nähmaschine mitten bei der Arbeit aufgeschreckt: Ein Schraubenzieher und ein Schraubschlüssel, beide überkreuzt, blinkten mir fröhlich aus dem Display entgegen und ließen kein gutes Gefühl in mir aufkommen. Habe ich die Maschine wirklich schon so lange, dass sie jetzt mal überholt werden muss??? Anscheinend. Und sie ist ja auch in ständigem Gebrauch. Also habe ich sie heute in der Früh gleich ins Auto gepackt und auf dem Weg in die Stadt beim Nähmaschinenladen abgesetzt. Schweren Herzens. Was mache ich denn jetzt die ganze Woche? Handnähen? Einige werden sich bei dem Gedanken kaputtlachen :-) Wobei... Wer an den grandiosen Firmquilt unserer Pfarrei denkt, den ich im letzten Sommer mit Ula Lenz zusammen genäht habe, der wird mir das vielleicht doch zutrauen. Oder ich entstaube meine alte Maschine mal und schaue, ob die noch nähen kann?
Ach ja, und eigentlich sind wir heute ja in die Stadt gefahren, um Flanellstoffe zu kaufen. Erfolgreich natürlich :-)



Aber diese Stoffe werden noch ein bisschen warten müssen, bis ich sie "in Angriff" nehme. Es gibt noch so viele ander offene Projekte. Und ich will meinem Vorsatz ja treu bleiben. Also werde ich erst die Badedecke quilten und die Sternendecke und und und. Und dann kommt der Ragtime-Kuschel-Flanell-Quilt an die Reihe.

1 Kommentar:

  1. Aus diesen Flanell Stoffen wird bestimmt eine wunderschöne Kuschel-Decke entstehen. So eine würde ich mir auch gerne nähen...Aber bei mir bleiben meistens meine Wünsche einfach Traüme, bei dir werden sie zur Realität! Toll, Sandra, dass du jetzt deine Projekte auch direkt folgen lässt; die werden sicher viele Patchwork-Freundinen begeistern.

    AntwortenLöschen