Freitag, 18. Mai 2018

Wedge Quilt

In den USA auf der Messe haben wir tolle Quilts von Christina Carmeli gesehen - Wedge Quilts. Die haben uns so gut gefallen, dass ich gleich beschlossen habe, so einen zu nähen. Und dann kamen auch noch die tollen Batikstoffe von Malka Dubrawsky und damit war die Entscheidung gefallen. Und dabei mag ich Batikstoffe doch normalerweise gar nicht so gerne... Aber die sind schon besonders schön!
Also habe ich losgelegt:


Meine Katze hat mir stets Gesellschaft geleistet und mich manchmal ein bisschen am Arbeiten gehindert :-)



Aber ich wollte den Quilt rechtzeitig zur Messe in Karlsruhe fertig haben und habe unser Kätzchen deswegen manchmal verscheucht, um weitermachen zu können...




Christina Carmeli hat ihren Quilt rund gelassen, ich wollte ihn dann aber doch quadratisch, praktisch, gut nähen und habe ihn deshalb auf ein großes Stück weißen Stoff aufgenäht.
Dann ging es ans Quilten und ich habe fleißig nach passenden Garnen gesucht:




In die weißen Flächen habe ich unterschiedliche Muster gequiltet. Blöd habe ich mich bei der Mitte angestellt - da musste ich alles noch einmal auftrennen, weil es zunächst einfach nicht rund sein wollte. Dann habe ich ein anderes Muster ausprobiert und das hat gepasst...
Und ich bin sehr zufrieden :-)



Am 15. September wird es dazu einen Kurs bei Quilt Et Textilkunst geben. Habt ihr Lust? :-)

Mittwoch, 9. Mai 2018

Projekttaschen-Tutorial

Versprochen ist versprochen - und hier kommt das Tutorial zu meinen Projekttaschen:

Was ihr braucht:

Stoff für die Rückseite: 8,5" x 10,5"
Stoff für die Vorderseite: 8,5" x 10,5"
Reißverschluss ca. 10"
Vinyl 7,5" x 10,5"
Vlies 8,5" x 10,5" (ich nehme gerne Reste von H 630 oder - wie hier - die Mischung aus 80% BW und 20% Poly)
Stoff für die Reißverschlusseinfassung:
1x 2,25" x 10,5"
1x 2" x 10,5"
2x ca. 1" x 3"
Stoff für das Binding: 2,5" breit und mindestens 41" lang (gesamte Stoffbreite) - kann auch zusammengestückelt sein.
Außerdem braucht ihr Wonderclips - denn beim Nähen mit Vinyl oder Wachstuch oder Kunstleder hinterlassen Stecknadeln so hässliche Löcher ;-)
Hilfreich ist ein Aqua Fixiermarker oder ein ähnlicher Kleber, um Teile zu fixieren.

Zunächst näht ihr die Reißverschlussverlängerung seitlich so an den Reißverschluss, dass ihr am Ende ein Stück habt, dass aus 1" Stoff, 8,5" Reißverschluss und dann wieder 1" Stoff besteht:

I promised to write a tutorial for my project bags - so here we go:

What you need:

Outer fabric (on the back): 8,5" x 10,5"
Inner fabric (visible underneath the vinyl): 8,5" x 10,5"
Zipper 10"
Vinyl 7,5" x 10,5"
Batting (it's perfect for leftovers from other projects): 8,5" x 10,5"
Zipper binding:
(1) 2,25" x 10,5"
(1) 2" x 10,5"
(2) 1" x 3"
Binding fabric: 2,5" x at least 41" or WOF
You will also need wonderclips and the glue shown on some pictures later is very helpful too.

Start with sewing the two tiny fabric pieces to the right and left of the zipper. In the end you should have a piece of 10,5" which consists of 1" fabric - 8,5" zipper - 1" fabric:


Als nächstes quiltet ihr den Rückseitenstoff zusammen mit dem Vlies:

Next quilt the batting to the outer fabric:


Die obere und untere Reißverschlusseinfassung werden links auf links gelegt und gebügelt, das schmälere Teil (2" x 10,5") wird noch einmal aufgeklappt und die beiden äußeren Teile zur Mitte gebügelt:

Fold the two zipper binding pieces lenghtwise in half wrong sides together and press. Unfold the smaller piece (2" x 10,5") and fold the long raw edges to the center and press again:


Dieses doppelt gefaltete Teil legt ihr nun über eine Längsseite des Vinyls und steckt alles mit Wonderclips fest:

Slip this zipper binding piece a 10,5" side of the vinyl, hold in place using wonderclips. 


Anschließend schmalkantig feststeppen. Wer einen hat, nimmt dafür seinen Schmalkantfuß. Auf alle Fälle mit größerem Stich nähen (ca. 3.5) - damit das Vinyl nicht so stark perforiert wird!

Sew the zipper binding to the vinyl using only 1/8" seam allowance and a larger stitch (about 3.5)


Dieses Teil jetzt über den Reißverschluss legen, so dass der Schieber im geschlossenen Zustand links ist. Schmalkantig steppen. Es vereinfacht die Sache ungemein, wenn man den Reißverschluss mithilfe eines Aqua Fixiermarkers unter dem Stoff fixiert!

Lay this whole piece over the zipper (closed zipper pull to the left!) and glue to fix. Then sew it onto the zipper:



Das andere Stoffteil nun an der oberen Seite an den Reißverschluss legen, wieder fixieren und schmalkantig absteppen:

Lay the other zipper binding over the upper part of the zipper, glue to fix and sew:


Jetzt die Rückseite und die Vorderseite aufeinanderlegen (das Vlies liegt zwischen beiden Stoffen!) und das Vinyl-Reißverschlussteil mit dem Reißverschluss oben bündig aufeinanderlegen. Überstehendes Vinyl an der Unterkante abschneiden. Alles mit Wonderclips zusammenstecken.

Place the outer fabric right side down and the inner fabric right side up together, then put the vinyl-zipper piece on top of it. The upper part with the zipper binding must be aligned with the edge of the inner and outer fabric. Cut off excess vinyl at the bottom. Hold in place with wonderclips.



Ihr könnt jetzt rundum mit 1/8" Nahtzugabe und großem Stich alles zusammensteppen oder gleich das Binding annähen.
Falls das Binding aus mehreren Einzelstreifen bestehen sollte, diese aneinandernähen um auf die benötigte Länge zu kommen. Binding links auf links zusammenlegen und bügeln. Mit der offenen Kante nach außen rundum annähen und zusammennähen.

If you wish to you can baste it with 1/8" seam allowance or you start directly with sewing the binding onto it. There are awesome tutorials for attaching a binding and I'm sure you'll find a good one in English if you need one 😬


Umstülpen und auf der Rückseite von Hand festnähen. Ich fixiere mir das wieder alles mit Wonderclips:

Handstitch the binding to the back - I use my wonderclips again in order to keep everything in place:


Wer Schwierigkeiten mit dem Binding hat: Dafür gibt es online bereits zahlreiche Tutorials, z.B. das von Andrea hier :-)

Fertig :-)

That's it - you're finished :-)


Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Nacharbeiten! Viel Erfolg!

I hope you have fun! 

Freitag, 4. Mai 2018

Cadence Court Quilt

Was soll ich sagen? Manchmal verliebt man sich auf den ersten Blick in einen Quilt. Mir ging das so mit dem Cadence Court Quilt nach einer Anleitung von Sassafras Lane Designs. Als ich im Herbst des vergangenen Jahres das große Glück hatte, auf den Quilt Market in Houston gehen zu dürfen, ist mir dieser Quilt "begegnet". Ich war eigentlich im Rahmen der sogenannten "Schoolhouse" Sessions auf dem Weg zu einem Vortrag von ganz jemand anderem, als ich an dem Raum vorbeigelaufen bin, in dem die Mädels von Sassafras Lane Designs sich auf ihre Präsentation vorbereitet haben. Da hing dieser Wahnsinnsquilt und ich dachte nur "Wow!". Als ich dagegen die Sachen bei "meinem" Vortrag gesehen habe, habe ich auf dem Absatz kehrt gemacht und bin zurück. Und da saß ich nun also und habe mir alles über diesen wunderschönen Quilt angehört. Und ihn in verschiedenen Ausführungen bewundern dürfen:

Sometimes it's love at first sight. That's what happened to me when I saw the "Cadence Court Quilt" by Sassafras Lane Designs when visiting Quilt Market in Houston. I wanted to attend a schoolhouse session of someone else and was on my way to the announced room when I passed the room where those ladies prepared everything for their schoolhouse session. And (almost) immediately I decided to switch the sessions and attend the one of Sassafras Lane Designs. "Wow", was the only thing I could think of when this lovely quilt was shown in different colors:





Und mich komplett verliebt :-) Nicht nur der Quilt - auch die regenbogenfarbenen Stoffe der Kollektion "Foundation" haben mich total verzückt. Wie auf Wolken schwebend bin ich zum Mittagessen gegangen und habe Christine und meiner Kollegin Ulli vorgeschwärmt. Aber die beiden konnten durchaus nachvollziehen, was ich da so vor mich hin stammelte - denn ihnen hat der Quilt auch so richtig gut gefallen.

I fell in love. Not only with the wonderful pattern, but also with the rainbow colored fabric line "Foundation". When I told my boss and my colleague about it and showed them the flyer, they could easily understand how I felt :-)

Stoffe und Anleitung wurden bestellt, ich habe mir gleich vor Ort ein "Probepäckchen" mit Fat Quarters mitgenommen. Nach anfänglichem Bewundern und Streicheln habe ich dann irgendwann doch in die Stoffe geschnitten und losgelegt:

Fabrics and pattern were ordered and I brought a FQ bundle back home with me. In the beginning I only looked at it but then I cut into it and began a new project:


Die Hintergrundstoffe kamen erst jetzt im März und dann konnte ich so richtig durchstarten. Genäht habe ich wie im Fieber, das hat so Spaß gemacht, diesen Quilt wachsen zu sehen. Die Farben sind einfach unbeschreiblich schön und so perfekt abgestimmt. Jedes neue Segment, dass ich an meine Designwand pinnen konnte, hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert :-)

The background fabric arrived in March und now I could rev up. I sewed like hell, it was so much fun to see the quilt grow. The colors are so unbelievable beautiful and coordinate with the others in such a perfect way. With every new wedge that I finished and pinned on my design wall, my smile became wide and wider :-)



Und er wuchs und wuchs. Obwohl der Quilt "rund" wirkt, muss man ja eigentlich keine Rundungen nähen - nur die Viertelkreise in der Mitte. Ansonsten ist alles auf Papier genäht und das liegt mir ja zum Glück :-) Ein super Projekt!

And the quilt grew and grew. Although it seems to be round it isn't. The only curved pieces you have to sew are the quarter circles in the middle. And they are really easy to sew! The rest is foundation paper piecing and I love to sew in this technique. So it was a perfect project for me!





Ratzfatz war das Top fertig und dann kam eigentlich der schwierige Teil - das Quilten... Ich finde den Originalquilt so wunderschön - und ich hatte keine Idee, wie ich das hinkriegen sollte. Zumal ich langsam ein bisschen Zeitdruck hatte - denn ich wollte den Quilt gerne rechtzeitig zur Nadelwelt in Karlsruhe fertig haben. Und die beginnt ja bekanntlich heute :-)
Also habe ich losgelegt - manchmal unter erschwerten Bedingungen :-)

It didn't take long until the top was finished. But then there was the most difficult part for me: The quilting. I really loved how the shown quilts were quilted and I was sure that I couldn't do this. Especially since I felt a bit of pressure now. The quilt had to be finished by Tuesday because I wanted to show it at the booth of Quilt Et Textilkunst at the German patchwork fair in Karlsruhe - which starts today (Friday, May 4) But if you don't try, you'll never know whether you are able to do this... It wasn't easy - especially because my cat thought sitting on the quilt while I try to quilt it was a good idea...




Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Feathers gequiltet.

For the first time in my life I quilted feathers:


Und hatte richtig Spaß...
Ich habe die farbigen Bereiche noch gar nicht gequiltet. Einfach, weil ich nicht für jede Farbe ein geeignetes Garn daheim gehabt habe und da jetzt nicht auf die Schnelle irgendetwas machen wollte, was mir am Ende nicht gefällt. Aber das kann ich noch nachholen. Allerdings bin ich jetzt schon sehr zufrieden mit dem Quilt. Um nicht zu sagen - ich bin verliebt. Und ich freue mich riesig, wenn der Quilt aus Karlsruhe zurück kommt und hier bei mir daheim hängt und ich mich jeden Tag auf dem Weg in meinen Nähkeller daran erfreuen kann.

Unbelievable but true: I liked quilting this one. I haven't yet quilted the colored parts - just because I was afraid of not finding the perfect matches in my thread box. I didn't want to do something I won't like in the end - just because of the time limit. But I'll. quilt those parts when the quilt comes back to me. I'm really looking forward to hanging it in our staircase.






Sonntag, 29. April 2018

Geburtstagsgeschenke

Wir hatten etwas zu feiern - einen 18. Geburtstag :-) Und nun kann ich euch endlich zeigen, was ich während unseres "To be a bee-Patchwork Retreats" - also unseres Nähwochenendes in Randersacker - genäht habe:

We had to celebrate a special Birthday around here - my daughter turned 18 :-) And so I can finally show you what I finished during our "To be a bee" patchwork retreat two weeks ago:


Dieses Flamingo-Kissen stand nicht mehr aktuell auf der Wunschliste meiner Tochter. Aber im letzten Jahr, als ich ihr ein Ananaskissen genäht hatte und dann die Flamingos so hipp waren, hat sie mal gesagt, dass ein schwarz-weißes Flamingokissen sicherlich auch total super wäre. Das habe ich mir natürlich gemerkt :-) und mir gleich das "Geometrical Flamingo" Pattern von Kristy aka quietplay besorgt. Ich hatte zwar wegen der filigranen Teile ein bisschen Sorge - es sieht ja nicht so schön aus, wenn der Flamingo einen Bruch im Bein hat... Aber das hat alles super geklappt. Damit er nicht so hilflos auf dem Kissen wirkt, habe ich noch eine hellgraue Biese eingearbeitet. Zum Glück konnte Verena mir da mit einem Stoff aushelfen. Und zu guter Letzt kam außen noch ein weißer Rand mit einem wundervollen Ananasprint dran. Das ist somit die perfekte Verbindung zu dem Ananaskissen :-)

This flamingo pillow wasn't really on her wishlist. But when I made a pineapple pillow for her last year and flamingos became really hip at that time, my daughter said, that a black and white flamingo pillow would be awesome too. Well, of course I kept that in mind and immediately bought the "Geometric flamingo" pattern by Kristy aka quietplay. I was a bit afraid of all the tiny pieces especially regarding the legs - but it turned out wonderful! I sewed a tiny grey frame around my flamingo and now he doesn't look "lost" on the pillow. Fortunately Verena had some fitting grey fabric with her :-) The outer white border is made with a white on white pineapple print - and thus it looks even more perfect beside the pineapple pillow :-)




Dann hatte ich vor, eine Market Bag mit einem supersüßen Sommerstoff zu nähen - als Badetasche für die anstehenden Nachmittage am See. Aber als ich den Stoff heimgeschleppt habe und voll begeistert gezeigt habe, war die Resonanz nicht so, wie ich sie mir erhofft hatte. Zumindest nicht bei der großen Tochter... :-) Auf alle Fälle habe ich dann vorsichtshalber direkt nachgefragt und bekam prompt die Antwort, dass sie das wohl eher nicht so sehr brauchen würde. Aber - ein Turnbeutel mit silbernem Kunstleder, wie er als Modell bei Quilt Et Textilkunst hängt, der könnte ihr schon gefallen... Also bin ich wieder los und habe silbernes Kunstleder, einen passenden grauen Stoff, Kordel und Gurtband gekauft und mich meinem Schicksal ergeben. Turnbeutel nähen ist nicht so meine Lieblingsbeschäftigung. Oder anders gesagt: Ich wollte ihr etwas Besonderes nähen. Und nicht nur einen Turnbeutel... Aber meine "To be a bee" Kolleginnen Andrea und Ulrike haben dann dafür gesorgt, dass das nicht "nur" ein Turnbeutel wurde :-) Sondern ein High Fashion Turnbeutel :-)))

I also wanted to sew a Market Bag for my daughter. I thought she might use it for the afternoons at the lake which will certainly come now. I bought a fabric with a lovely summer print on it and took it home with me but when I showed it enthusiastically  to my family the reaction wasn't as I expected it... Finally I asked my daughter - although it wouldn't be a surprise anymore - and she told me, that a Market Bag wasn't really her favorite. But a drawstring bag such as the one she saw at Quilt Et Textilkunst in Munich would be lovely... So I went back to the shop, bought some artificial leather in glittering silver, some fitting fabric and a cord and surrendered to my fate. Sewing drawstring bags is not my favorite thing - at least not in this case. I wanted to make something special - and not only a drawstring bag... But my bee mates Andrea and Ulrike showed me how to turn the normal drawstring bag into a high fashion one :-)))



Denn ich war schon fast fertig, da kam Andrea mit einem Beutel an, den sie seit Jahren in Benutzung hat. Mit Innentasche, Schlüsselband und abgenähtem Boden. Und obwohl ich mich eigentlich darauf gefreut hatte, jetzt dann endlich etwas anderes nähen zu können, habe ich mich noch einmal ans Werk gemacht und den Turnbeutel meiner Tochter "aufgepimpt" - so sieht er innen jetzt aus:

I was almost done when Andrea showed me her bag with a zipper pocket, a keychain and a nice bottom and I took her advice and beautified my bag:


Und die abgenähten Ecken haben auch was:

The bottom is so much nicer with the corners:


Sie ist sehr glücklich damit und ich schätze mal, dass das gute Stück sie bei ihrem Interrail-Trip nach dem Abi begleiten wird. Ob er das dann überlebt ist die andere Frage - aber ich habe noch Kunstleder über, dann nähe ich halt nochmal einen... ;-)

My daughter is very happy and I am sure she will take this bag along with her when doing an Interrail trip after her final school exams. I hope the drawstring bag will survive the trip... if not, I have some artificial leather left and might sew a new one... :-)

Als nächstes hatte ich ein Kinderkissen für das Baby eines Arbeitskollegen meines Mannes auf der To-sew-Liste. Aber ich hatte so gar keine Lust darauf. Viel lieber wollte ich mal etwas für mich nähen. Zum Glück hatte ich eines meiner Lieblingsbücher - "Stitched Sewing Organizers" - mit dabei und mit noch mehr Glück konnte ich bei meinen Bee-Mädels die fehlenden Materialien für ein "Fold Up Sewing Folio" organisieren. Danke an Verena für den wundervollen Stoff und an Ulrike für Reißverschluss und Zipper! Und los ging's:

The next thing on my to-sew-list was a baby pillow for the newborn son of a colleague of my husband. But in fact I wanted to sew something for myself after sewing two presents for my daughter. And not another present... Since I took one of my favorite books with me - "Stitched Sewing Organizers" - I decided to sew a "Fold up sewing folio". Fortunately my bee mates were able to help me with some supplies I didn't bring with me and so I could start:


Am Ende unseres Retreats war das Täschchen tatsächlich komplett fertig. Abgesteppt, die Wendeöffnung von Hand verschlossen und für das Foto auch gleich mal befüllt:

And just in time before we had to leave again I was able to finish my folio completely. I even buried all the threads and cut off remaining threads. Yeah!




Daran werde ich sicherlich viel Freude haben. Es ist gut zu nähen und ein richtig sinnvolles Täschchen. Perfekt!

I'm sure I'll have a lot of fun with this bag. And it is such a wonderful pattern - perfect!

Daheim durfte ich mich nun noch künstlerisch in einer ganz anderen Richtung bewegen: ein ordentlicher Geburtstagskuchen musste her... Nicht wirklich meine bevorzugte Tätigkeit. Aber was tut man nicht alles, wenn so ein besonderer Geburtstag gefeiert wird? Meine anderen beiden Kinder haben fleißig gebacken, ich habe derweil aus Fondant Rosen geformt, Herzstecker gebastelt und spät in der Nacht noch den Kuchen dekoriert. Schon ein bisschen kitschig und überladen - aber das "Kind" hat sich gefreut :-) Am meisten wohl über die Sternspucker-Kerzen... :-)


Oder doch die Heliumballons?


Egal - es war ein gelungener Tag für sie und mich sieht man in nächster Zeit wohl öfter mit dem Fahrrad fahren. Denn das Töchterchen hat sich den Wagen gleich mal ausgeliehen...