Samstag, 16. März 2019

Whirly Girl Quilt Blog Hop

Dieser Post beinhaltet unbezahlte Werbung

Heute macht der Whirly Girl Quilt Blog Hop einen Stop bei mir. Worum es geht? Ganz einfach:
Alison von Campbell Soup Diary hat neulich zum Testnähen für ihre neue Quiltanleitung "Whirly Girl Quilt" aufgerufen. Sie ist ja bekannt für ihre wunderschönen Applikationsquilts - und ich bin bekannt als eher nicht so gute Handnäherin... Doch diesmal ging es nicht um Applikation und so habe ich mich gleich als Testnäherin gemeldet. Und jetzt ist es soweit: Die Anleitung ist seit dem 14. März erhältlich - und das Ganze wird noch bis Sonntag gefeiert mit einem 20% Preisnachlass auf Alisons Anleitungen! Also schaut mal vorbei bei ihr.

Today it's my part in the blog hop for the Whirly Girl Quilt. What it's all about? Well, that's easy: Alison aka Campbell Soup Diary was asking for pattern testers for her new "Whirly Girl Quilt" pattern. She's known for her beautiful starch appliqué quilts whereas I'm not known for handsewing... But this time there was no handsewing required and so I jumped in. On March 14 she finally released the pattern and is celebrating this with 20% off on her entire Payhip Shop using the code "Whirly". 

Aber jetzt schaut euch erstmal die Bilder von meinem Whirly Girl Quilt an :-)

So here's my Whirly Girl Quilt:


Ich habe mich - natürlich aus Zeitgründen - für eine drei x drei Blöcke Version entschieden und ganz im Sinne von "Sew my Stash" habe ich tatsächlich nur Stoffe aus meinem Vorrat verwendet.
Ein Blick in meine Stoffkisten hat relativ schnell gezeigt, dass es irgendwas mit Rot werden würde - erstaunlicherweise habe ich davon sehr viele Stoffe. Als Kontrast habe ich Orange und für das Zentrum noch ein helles Gelb gewählt:

I decided (of course due to lack of time) for a 3 x 3 blocks version and totally avoided buying fabrics for this project. It's a complete "sew my stash" project! When looking into all the boxes of fabrics it became clear, that I'd use red fabrics. Somehow I have quite a lot of them (and still have after sewing this quilt...). Together with some orange and light yellow fabrics I got started:


Und los ging's. Meist am späten Abend habe ich mich in meinen Nähkeller verzogen und HSTs in Reihe genäht:

I spend a couple of evenings in my sewing room and began with a lot of HSTs:



Ich persönlich bin ein großer Fan des HST BlocLoc Lineals zum Trimmen - das geht ratzefatz und alles wird sauber und exakt. Seit ich das habe, liebe ich HSTs noch mehr :-) Also habe ich mich gleich an die nächsten gemacht:

I am a fan of the BlocLoc HST ruler. It's so easy to trim HST blocks with it, everything looks perfect when using it. I really love HSTs even more than I did before since I own my BlocLoc ruler. It went so smooth, that I immediately went on with the next color:


Jetzt werdet ihr euch fragen, wo in meinem Quilt denn lilafarbene HSTs zu finden sind... Tja, die haben es nicht in den fertigen Quilt geschafft. Meine Freundin Ulli würde sagen, "die durften nicht mitspielen..." :-) In meiner Vorstellung hätten lilafarbene Ecken gut ausgesehen - in echt sind sie mir aber zu sehr ins Auge gefallen und das hat mich gestört. Also nochmal in Rot:

I can almost see your astonishment regarding the purple HSTs... Where are they in my final quilt? Well, they didn't make it into it... I thought it's a perfect contrast for the corners of the blocks. But when looking at it on the design wall I didn't really like it. So I went for a bright red:


Dann nur noch die Flying Geese Blöcke

Next step: Flying Geese blocks



und schon hatte ich meine neun Blöcke beisammen:

and then the nine blocks were finished:


Zu der Zeit hatten wir noch Schnee ohne Ende - im Moment ist es nur Regen und Wind. Aber vom Schnee habe ich auch langsam genug. Auch wenn er einen guten Hintergrund für die Fotos geliefert hat...

We had tons of snow at that time - which made a nice background for all the pictures. In the end all that snow really drove me nuts. Now it's only rain and wind - which isn't better...

Den Quilt habe ich mit einem großzügigen Allover-Mäander-Muster gequiltet und selbst die Rückseite ist aus Stoffen meines Vorrates zusammengesetzt. Das nenne ich Stash abbauen...!

The back of the quilt was also made only using fabrics from my stash - isn't that great? 

Beim Binding annähen hatte ich neugierige (oder hilfsbereite?) Gesellschaft von meiner Katze:

My cat was very curious and tried to help me with the binding:



Fertig:




Der Abdruck des Quiltmusters im Schnee :-)

Fazit:

Eine super Anleitung - man kann quasi nichts falsch machen :-) Ein trotz der vielen Teile schnell zu nähender Quilt, der sich sowohl für die Verwendung einer farblich aufeinander abgestimmten Stoffserie eignet, als auch zur Resteverwertung. Und ich habe jetzt einen schönen Babyquilt zum Verschenken.

Conclusion:

A great pattern, everything is described step by step and with pictures so that making a mistake is pretty difficult :-) There are a lot of different pieces for the block but nevertheless it's a fast sew. And the quilt is perfect both for using a whole fabric line or doing a scrappy version. I loved sewing it and am now rewarded with this lovely baby quilt.

Ich hatte großen Spaß beim Patterntesting und freue mich mit Alison über diese schöne Anleitung.

Schaut doch mal bei Alison oder den anderen Testnäherinnen beim Blog Hop vorbei:

The other stations of the blog hop are:

Allison – March 14th – direct link to blog post
Melanie – March 15th – direct link to blog post
Sandra – March 16th
Alex – March 17th - direct link to blog post
Judith – March 18th - direct link to blog post
Sharni – March 19th

Mittwoch, 13. März 2019

Bee-Blöcke

Wir sind schon seit einiger Zeit im neuen Jahr gelandet und ich nähe jeden Monat fleißig an meinen Bee Blöcken - aber gezeigt habe ich bisher noch nichts davon. Zeit wird's ;-)

It's already March and I haven't yet shown you any of my bee blocks. So I guess it's time :-)

Ich habe meine Bee-Aktivitäten bereits im letzten Jahr ziemlich eingeschränkt. Zeitweise war ich in drei verschiedenen Bee-Gruppen vertreten, jetzt bin ich nur noch bei unserer "To be a bee" Gruppe dabei. Und dort war ich gleich im Januar selbst Bienenkönigin und die anderen durften für mich nähen. Die Wahl für meinen Block fiel auf den "Railroad Crossing" Block aus dem Buch "Charm School". Wie der Titel schon verrät, wird hier mit Charm Packs genäht - also den praktischen 5" Zuschnitten. Schon lange hatte ich mich in so ein Päckchen verliebt: Stoffe aus der Serie "Polk" von Carolyn Friedlander. Perfekt für dieses Projekt, darum habe ich gleich mal einen Probeblock genäht. Oder besser gesagt zwei, drei ...

I quit most of my bee activities two years ago. I stayed in only one bee group - the "To be a bee" group. And in January I was the queen bee in this group. I decided on an easy to sew block from the book "Charm School". As the title says, the blocks are made using Charm Packs. I chose a Carolyn Friedlander package with "Polk" fabrics. Well, not only one package :-) And I started sewing a test block. Well, not only one as well...




Die Päckchen an meine Bees gingen raus und umgehend kamen die ersten wieder zurück:

The packages went out to my bee mates and the first blocks came back pretty soon:



Mittlerweile habe ich fast alle Blöcke fertig und kann eigentlich das Top fertigmachen. Ich will den Quilt nämlich eigentlich verschenken... Tja, hoffentlich kann ich das bald zeigen.

Almost all the blocks are finished by now and I soon will be able to join the top. I want to gift this quilt... 


Im Februar durfte ich für Sabine nähen. Sie hat sich eine "Bärentatze" gewünscht, einen "Bear Paw" Block. Mit schönen Stoffen - der war schnell genäht:

In February I was sewing for Sabine. She asked for a Bear Paw Block - a traditional block made with modern fabrics. That was a fast sew:


Ich habe nur leider lange gebraucht, bis ich ihn zur Post gebracht habe. Aber ich glaube, der Block kam immerhin noch rechtzeitig im Februar an.

Unfortunately it took me same time to take the envelope with the block inside to the post office. But luckily it still arrived in February... 

Und zack - schon war es März. Unglaublich, wie die Zeit rast! Im März nähen wir für Alex. Einen Meadowland Block. Damit liegt sie ja voll im Trend :-)

Times flying and I realized it's already March when Alex's fabrics arrived. She cut into some really pretty fabrics from her stash and asked us for a Meadowland block. Well, I'm still in a flow regarding these blocks. So this was an fast sew as well:


Der ging mir schnell von der Hand, da habe ich ja gerade viel Übung. Mal sehen, welche Aufgabe im April auf mich wartet...

Let's see what our April queen bee is asking for...




Montag, 25. Februar 2019

Meadowland Quilt

Überall ist dieser Quilt bei Instagram derzeit zu bewundern und einen Quiltalong gibt es jetzt auch noch: Der Meadowland Quilt.

You can see it everywhere on Instagram - the Meadowland Quilt. 

Mir hat dieses Pattern auch sofort zugesagt und bei der Suche nach einem neuen Projekt für 2019 habe ich mich bereits im Dezember dazu entschlossen, einen Meadowland Quilt zu nähen. Aber nicht alleine, sondern zusammen mit zwei anderen Quilterinnen. Ein bisschen nach dem Prinzip des "Friendship x and +" Quilts, den ich vor einigen Jahren zusammen mit Heidi genäht habe. Also habe ich mir zwei tolle Mitnäherinnen gesucht: Barbara aus der Schweiz und Michaela aus Österreich. Jede von uns hat sich auf eine Farbkombination für den eigenen Quilt festgelegt und dann ging es im Januar los. Jede näht für jede einen Block pro Monat und nach sieben Monaten haben wir alle einen schönen, großen Quilt. Was aber vor allem das Schöne daran ist: Durch das Tauschen der Blöcke hat man eine größere Vielfalt an Stoffen in dem Quilt - denn jede hat in ihrem Stash Stoffe, die die andere nicht hat und somit ergibt sich da ein breites Spektrum an unterschiedlichen Stoffen in den Blöcken.

It seems everyone is sewing a Meadowland Quilt and there's even a quiltalong starting - isn't it today? I too fell in love with this pattern and when thinking about new projects for 2019 I knew that I had to sew a Meadowland Quilt. But I decided to do it in a kind of swap-way. I'm exchanging blocks with two other fabulous quilters. One in Switzerland and one in Austria - Barbara and Michaela. Each of us chose her color combination and from January on we are swapping blocks every month. I'm sewing one for Barbara in her colors and getting one in return in my colors, doing the same with Michi in Austria. So each of us will sew three blocks every month, keep one and send the others two away - and receive two blocks in return. The wonderful thing about swapping blocks is the fact, that you get such a variety in the fabrics. The others have different fabrics in their stash and I think this makes such a quilt special. 

Aber genug erzählt - jetzt müssen Bilder her. Mit wem fange ich an? Michi:

But let's not talk too much - let's have a look at some pictures. I'm starting with Michi:

Foto von Michi, ihr Anfangsblock
Foto von Michi, ihr und mein Block

Michi hat sich die Farbkombination Beere - Türkis/Petrol - Chatreuse gewünscht. Und der Hintergrund in hellem Grau. Nicht ganz einfach für mich. Aber irgendwie findet man dann doch passende Stoffe :-) Mein Block ist im Vergleich zu den anderen vielleicht ein bisschen hell geraten, für den Februar habe ich es deshalb so probiert:

Michi chose the colors berry - turquoise - chartreuse and a light grey for the background. Well, not really easy for me (and my stash :-) ) The block I sewed seems to be lighter than those of the others, so for February I tried it this way:


Der Block ist gerade auf dem Weg nach Österreich. Ich hoffe, er passt. Hier auf den Fotos sieht das immer ein bisschen seltsam aus - ein Block ist heller als in echt, der andere dunkler... aber zusammen wird das dann schon :-)

The block is already on it's way to Austria. I hope it fits. Here on the pictures it's difficult to see the right colors. But I think the blocks will look great together in the end :-)

Barbara wollte gerne Hellblau - Dunkelblau - Rosa, dazu ein bisschen Mint. Und den Hintergrund in Low Volumes. Das war ihr "Probeblock"

Barbara asked for a light blue - a dark blue - pink and maybe some aqua. Low volumes for the background. This was her first block:

Foto von Barbara

und das mein Januar Block für sie:

and this was my January block for her:


Auch ihr Februar Block ist natürlich schon auf dem Weg in die Schweiz. Diesmal habe ich es mit einem Schuß Mint versucht:

My February block for her is on the way to Switzerland. This time I used some aqua fabric:


Ich glaube, das wird richtig gut :-)

I think this will be wonderful :-)

Und meine eigenen Blöcke? Tja, die sind farblich sehr ungewöhnlich. Von "Farbe" zu sprechen ist eigentlich ein bisschen vermessen - denn Farbe kommt diesmal eigentlich nicht vor. Ich möchte gerne einen weißen Hintergrund und dazu Schwarz - Grau - Taupe (oder etwas ähnlich Undefinierbares). Das waren meine ersten beiden Versuchsblöcke:

And my own blocks and colors? Well - colors may not be the right word for this :-) I chose black - grey - taupe and white as a background. These were my first blocks:


Und diese beiden Schönheiten habe ich von Barbara und Michi bekommen:

Barbara and Michi made these two beauties for me:

Links der Block von Barbara, rechts der von Michi

Richtig schön! Richtig edel! Das wird toll und ich bin froh, dass die beiden sich entschlossen haben, dieses Projekt mit mir anzugehen!
Natürlich habe ich mir auch schon einen Februar Block genäht :-) und der von Michi ist auch schon da. Ich bin richtig glücklich bisher!

So wonderful! So precious! I am over the moon that the two ladies decided to swap blocks with me! 
Of course I already finished my February block and the one from Michi is also already here (middle row on the right). Doesn't this look fantastic?


Die Blöcke sind toll zu nähen, mir macht das sehr viel Spaß! Und es geht eigentlich echt flott! Freut euch auf all die schönen Meadowland Blöcke und Quilts, die es bestimmt bald auf Instagram zu bewundern gibt, da ja nun der Quiltalong beginnt!

Sewing these blocks is so much fun and looking at all the wonderful versions on Instagram is fun too! Look out for all the fabulous blocks and quilts that will be made now during the quiltalong.

Und habt eine schöne Woche! Bei uns scheint die Sonne, der Schnee schmilzt langsam, der Frühling kann kommen :-)

Have a great week. Here the sun is shining and the snow melts. It's definitely spring :-)

Donnerstag, 31. Januar 2019

Round Robin Germany - mein Beitrag, Teil 3

Und weiter geht's zum dritten und letzten Teil meines Nähberichtes vom Round Robin... Drei Monate und damit drei völlig unterschiedliche Themenstellungen bleiben noch.

Im Oktober habe ich für Birgit genäht. Sie hatte eine sehr genaue Vorstellung davon, wie ihr Quilt am Ende aussehen sollte. Bei uns in der Gruppe war das immer der "Mathequilt" - denn Birgit hat sich die unterschiedlichsten geometrischen Formen gewünscht. Quadrate, Rechtecke, Dreiecke, Trapeze usw. Die Größe für die einzelnen Blöcke war dabei schon vorgegeben, weil das Gesamtlayout schon stand. Allerdings sollten wir nur die einzelnen Blöcke nähen, Birgit hat das dann selbst zum Top zusammengefügt. Als das Päckchen bei mir ankam waren nur noch drei Formen übrig und ich habe mich für die "Drachenvierecke" entschieden. Nachdem ich zunächst überlegt hatte, wie ich diese Form möglichst interessant und "besonders" gestalten kann, habe ich mich letztlich doch für eine ganz einfache Variante entschieden. Ich habe einfach befürchtet, dass "mehr" hier ganz schnell "zu viel" wird. Das war mein Teaser:


Und das der fertige Block:


Birgit hat ihr Top schon fertig genäht und es ist wirklich klasse geworden:

Foto von Birgit

Da sind ganz tolle und außergewöhnliche Blöcke mit dabei und ich finde sie super. Ich glaube, dass mein eher einfach gehaltener Block da ganz gut reinpasst und harmonisierend wirkt...

Im November schließlich kam das Päckchen von Andrea zu mir. Das hat schon so manch einer Kopfzerbrechen bereitet wie ich wusste. Andrea hat das Thema "Bauhaus" gewählt. Ich glaube, jede von uns hat in Gedanken schon Kreise, Dreiecke und Rechtecke konstruiert - doch gewünscht waren weder Kreise noch Dreiecke. Und die Farben auch eher "verhalten" und gedämpfter. Nicht das Gelb, Rot, Blau an das man im Zusammenhang mit Bauhaus gerne und schnell mal denkt. Es sind total klasse Blöcke entstanden - jeder für sich speziell und besonders. Nur so zusammen hat mir das nicht gefallen. Für mich war es nicht harmonisch, ich hätte aber auch nicht gewusst, wie es "besser" gegangen wäre. Ich habe lange mit mir gerungen, was ich nähen könnte und habe mich mit anderen Round Robin Mitgliedern und mit nähenden Freundinnen außerhalb dieser Gruppe ausgetauscht. Am Ende habe ich mich dazu entschlossen, die Idee von Carolin aufzugreifen. Sie hat einen rechteckigen Block genäht und keinen quadratischen. Dabei hat sie ein Bild von - tja, von wem war es denn nun? Ich hab's mir gar nicht gemerkt - in Teilen nachgenäht. Da das das einzige rechteckige Teil war, habe ich mich entschlossen, quasi ein Gegenstück dazu zu nähen. Wegen der Harmonie und so. Ich habe also auch einen Ausschnitt nachgenäht und das sah so aus:





Meine Katze - die mir ja beim Nähen gerne mal Gesellschaft leistet und sich bevorzugt auf den Schneidetisch legt, damit ich ja nicht weitermachen kann ohne ihr in den Schwanz zu schneiden... - hat sich meine Kiste mit den Konas als Ruheplatz ausgesucht und fand das gar nicht lustig, dass ich da immer stöbern wollte...


Andrea hat das mit der Harmonie wohl so empfunden wie ich auch - denn sie hat sich entschlossen, aus ihren Blöcken nicht einen Quilt, sondern zwei Quilts bzw. eine Vorder- und eine Rückseite sowie einige Kissen zu machen. Damit das Ganze sich etwas entzerrt. Wunderschön finde ich dabei ihre Idee einer eher simplen Quiltseite mit nur zwei Blöcken darin:

Foto von Andrea

So einen Quilt würde ich mir glatt auch mal nähen...
Eine Option für ein zweites Quilttop wäre das hier:

Foto von Andrea

Schwupps, und schon war es Dezember. Und unser Projekt ging dem Ende zu. Ein letztes Mal wurde mir eine Aufgabe gestellt - diesmal von Gesine und wieder ging es um das Thema "Nähen". "Nähen verbindet" um genau zu sein. Ich hatte im Vorfeld schon Bilder von Gesines Top gesehen und war wirklich sehr gespannt. Das ist ein echtes Prachtstück geworden! Gesines Anfangsblock mit den Garnrollen von Aurifil ist schon ein absoluter Hingucker:

Foto von Gesine

Als das Top zu mir kam, war es eigentlich schon fertig. Groß genug, eine schöne Form. Eigentlich hätte ich gar nichts mehr nähen müssen - zumindest keinen typischen, quadratischen Block. Also um ehrlich zu sein, habe ich das in den beiden Monaten davor schon ausgiebig mit Heidi und Alex diskutiert und deswegen war auch klar, dass das Top an sich fertig sein würde. Denn meine Idee war, noch etwas dazu zu schreiben. Mal wieder mit meinen derzeitigen Lieblingsbuchstaben von Diane Bohn:


Dies ist mein Block geworden:



Gesines Top finde ich wirklich ausgesprochen gelungen! Sehr schön auch die Idee von Carolin mit der Deutschlandkarte und den Herzen an unseren Wohnorten. Nähen verbindet - wie wahr!

Foto von Gesine

Jetzt versuchen wir, uns auch "im echten Leben" mal auf ein Wochenende zu treffen. Ich bin schon sehr gespannt. Aber bevor Ihr euch da jetzt Hoffnungen auf einen baldigen Bericht macht - das dauert noch ca. ein Jahr! Es ist nicht einfach, zwölf Frauen in den verschiedensten Lebenslagen und mit den unterschiedlichen Ferienplänen in Deutschland unter einen Hut zu bringen. Aber wir schaffen das. Oder Andrea schafft das - die hat das nämlich in die Hand genommen ;-)

Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende und in den Februar. Ist das nicht Wahnsinn, dass der erste Monat des neuen Jahres schon wieder rum ist?

Sonntag, 27. Januar 2019

Round Robin Germany - mein Beitrag, Teil 2

Endlich! Endlich ist Alex' Päckchen mit ihrem wunderschönen Quilttop zum Thema "Nähen" nach einer vierwöchigen Dauerschleife durch das Packetzentrum Bruchsal bei ihr angekommen. Was für eine Erleichterung! Nun kann ich meinen Beitrag für ihren Quilt hier zeigen.

Ich war die erste, die an Alex' Top nähen durfte, denn es kam schon im Februar zu mir. Sie selbst hat diesen wunderschönen Startblock genäht - die Geometric Sewing Machine von Quietplay. Und alles in Pastellfarben:

Foto von Alex

Ich habe dann "Nähzubehör" nach einem Pattern von @naptimequilter dazugefügt. Rollschneider, kleine Fadenschere und Stoffschere. Das Ganze garniert mit ein paar pastelligen Flying Geese und einem bunten Streifen - es war mir sonst einfach zu viel Hintergrund :-)



Signature Block für Alex

Dieses Top ist echt ein Traum geworden. Das wäre eine Schande gewesen, wenn der irgendwo verloren gegangen wäre!


Wenn ihr euch wundert, warum da beim Thema Nähen zwei Sektgläser in das Top eingefügt wurden, dann wart ihr noch nie ein Wochenende mit Alex nähen... :-)))

Meine Arbeiten von März bis Mai habe ich euch bereits im letzten Post gezeigt, also geht es jetzt mit dem Juni weiter - und da kam Bettinas Päckchen zu mir. Wie schon bei Andrea war das Thema "Sterne" - aber dennoch ganz anders. Bettina wünschte sich Sterne in Grau mit hellem Hintergrund und dazu einen roten Stern. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich einen roten Stern nähen soll, habe mich dann aber doch dazu entschieden, die bereits genähten Blöcke alle zusammenzufügen. Dafür habe ich Andreas Idee mit den kleinen Wonky Sternen aufgegriffen und eine ganze Reihe davon genäht:



4,5" Signatureblock für Bettina

Bettinas Top ist auch total schön geworden - das würde bei mir auch gut ins Wohnzimmer passen:

Foto von Bettina

Im Juli war Dorothees Päckchen bei mir - mit vielen schönen Flying Geese Blöcken. Ich fand ihr Reisetagebuch so wunderschön, in dem sie von dem Gänseschwarm geschrieben hat, der durch Deutschland fliegt und am Ende zu ihr zurückkommt. Eine wundervolle Vorstellung! Dorothee hat selbst einen Block mit kreisförmig angeordneten Flying Geese genäht, wir anderen sollten sie alle "gerade" fliegen lassen. Und die Stoffe wurden in grün-türkis mit grauem Hintergrund gewüscht. Das habe ich genäht:


Signatureblock für Dorothee
Dorothee hat hier einen wunderschönen bebilderten Bericht über ihre Blöcke geschrieben.

Der äußerst warme Sommer hat mich oft in meinem Nähkeller verschwinden lassen - denn dort war es sehr schön kühl. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ich für Ulli im August nicht einen Sprücheblock, sondern gleich zwei genäht habe. Kann aber auch sein, dass ich mich einfach nicht entscheiden konnte... :-) Ulli hat sich also Sprüche oder gute Wünsche gewünscht. Alles nur als Blöcke und noch nicht zum Top zusammengefügt. Damit kämpft sie im Moment selber :-))
Ihr Anfangsblock sah so aus:

Foto von Ulli

Als die Blöcke zu mir kamen gab es erst einen deutschsprachigen Block - der Rest war auf Englisch. Also habe ich einen deutschen und einen englischen Spruch genäht. Jetzt kann Ulli selbst wählen. Passend sind sie - finde ich - beide für Ulli :-))



Die Vorlage dafür sind die Buchstaben "My first alphabet" von Diane Bohn. Das hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin wirklich gespannt, wie Ulli all die schönen Sprüche nun zusammenfügen wird!

Der September schließlich hat mich in den Wald getrieben. Das war das Thema von Carolins Quilt.
Als das Ganze bei mir ankam waren schon viele weitere Bäume, aber auch zahlreiche andere Waldbewohner hinzugekommen: Hase, Hirsch, Fuchs... Ich habe mich also mal für Vögel entschieden. Denn wenn ich bei uns zum Wald hinter gehe, dann begegnet mir so ziemlich am Anfang immer ein Buntspecht... Da hat das einfach hervorragend gepasst:


Und ein bisschen Eichelhäher musste auch noch sein - auch wenn die Flügelfarben nicht ganz naturgetreu sind :-)


Die Vorlagen dafür hatte ich vom Forest QAL vor einigen Jahren.
Carolins Wald sieht jetzt so aus:

Foto von Carolin

Toll, oder? Ein bisschen muss sie noch dazu nähen und dann die letzten Blöcke anfügen - aber das ist doch auch ein klasse Quilttop geworden! Nur habe ich meine Signature Blöcke irgendwie nicht fotografiert...

So, jetzt habe ich euch wahrscheinlich eh mit Fotos und Eindrücken erschlagen... die letzen drei Monate zeige ich euch dann beim nächsten Mal :-)

Habt ein schönes Restwochenende!