Dienstag, 15. November 2016

Streifenquilt

Bei Quilt&Textilkunst gibt es einmal im Jahr - immer im November - einen Vorführtag, bei dem die Mitarbeiterinnen zeigen, was es so Neues gibt oder was man vor Weihnachten noch schnell für seine Lieben nähen kann. Und da die Kunden häufig fragen, was man denn eigentlich genau mit den schönen Jelly Rolls machen könne, war die Antwort auf genau diese Frage diesmal mein Thema.

At my LQS Quilt&Textilkunst in Munich there's a demonstration day every November where me and my colleagues are showing new techniques or giving ideas for fast to sew Christmas gifts. One frequently asked questions of the customers is "What can be done with those lovely jelly rolls" - so the answer to this question was my part this year.

Es gibt viele mehr oder weniger schöne Bücher mit Anregungen - eines, das mir besonders gut gefallen hat, ist "Strip your Stash" von Gudrun Erla. Klar, man kann die Quilts darin auch mit Resten nähen - aber mit farblich perfekt aufeinander abgestimmten Jelly Rolls finde ich persönlich es schöner... Einen Quilt daraus habe ich mir "vorgenommen" und letzte Woche genäht. Ja, wirklich letzte Woche! Denn davor hatte ich ja mit meinen Ausstellungsquilts für Unterhaching, meiner Erkältung und der bevorstehenden Abreise meines Sohnes nach Australien noch genug andere Dinge zu tun... :-) Das ist das schöne Stück:

There are a lot of books about sewing with jelly rolls - some are wonderful, others aren't... One of my favorites is "Strip your Stash" by Gudrun Erla. Okay, it says "stash" and not "jelly roll" - but I love it, when the perfectly matching colors and fabrics of a jelly roll are used for such quilts. One of the quilts in this book was my project and I sewed it last week. Yes - within a week! So that makes it a perfect Christmas gift - you still have enough time to do it ;-)


Aber mal der Reihe nach:
Ich habe für dieses Projekt eine Jelly Roll mit verschiedenen Stoffen von Brigitte Heitland

I used a jelly roll with several fabrics from Brigitte Heitland


sowie als Hintergrundstoff cremefarbenen Kona Cotton Stoff verwendet und dann erst mal geschnitten:

and an off white solid from Kona Cotton and started cutting:


Wie man an den Fotos merkt, habe ich viel am Abend gearbeitet...
Dann ging's los mit dem Nähen. Man muss nur aufpassen, welche vier Stoffe in einem Block vorkommen sollen und die muss man in der richtigen Reihenfolge aneinandernähen. Dadurch ergibt sich die tolle Flechtoptik:

As you can see from the poor quality of the photos, I sewed a lot in the evening hours...
When assembling the blocks you only have to pay attention to follow the right order - that way you'll get the weaving effect:


Nachdem ich meine 15 Blöcke fertig und auch zum Top zusammengenäht hatte, habe ich beschlossen, aus den Resten - wie in der Anleitung vorgeschlagen - noch einen bunten Rand zu nähen. Erst als ich dann alles am Boden im Wohnzimmer ausgelegt habe und das Sandwich gemacht habe, habe ich festgestellt, dass ich da einen Streifen falsch rum angenäht habe... Aber das war mir egal, es gefällt mir auch mit dieser "persönlichen Note" sehr gut :-)

When I finished the 15 blocks I decided to make a colorful border with the rests of my fabric. That's a suggestion in the pattern and at first I wasn't quite sure about it - but now I really like it. But of course I made a little mistake and sewed one of the strips in the wrong direction to the top... Well, it doesn't matter, it's kind of a personal touch :-)))


Gequiltet habe ich mit einem großzügigen Mäandermuster. Das geht schnell, sieht aber trotzdem schön aus. Für's Quilten ziehe ich mit meiner Nähmaschine meist ins Esszimmer, weil ich den Quilt dann über den ganzen Tisch ausbreiten kann. Bei mir am Schreibtisch räume ich da bloß immer all meine (unaufgeräumten) Sachen ab... :-)

I quilted with an all over design. For the quilting I always move to our dining room, because there's enough space... 


Beim Vorführtag kam der Quilt sehr gut an. Ich bin mal gespannt, ob es bald ein paar Varianten davon zu sehen gibt :-) Die Frage kam auch auf, ob wir nicht mal einen Kurs dazu bzw. zu Jelly Roll Quilts machen können. Das wird sich in 2017 sicherlich einrichten lassen :-)

During the demonstration in our LQS people were quite attracted by this quilt and many of them asked us, to do a jelly roll class - well, we might do so next year :-)

Meine Kolleginnen haben auch sehr schöne Sachen gezeigt. Wer von Euch auf Instagram ist: Bei quiltundtextilkunst könnt Ihr ein paar Bilder von dem schönen Tag sehen!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche. Falls Euch langweilig sein sollte oder das triste Wetter Eure Stimmung dämpft, dann schaut doch mal bei Dorthe vorbei. Sie organisiert wieder den Blog Hop "DIY gegen den Novemberblues" und da gibt es viele kreative Ideen, wie man ein bisschen Farbe in den Alltag bringen kann :-)

Kommentare:

  1. Eine wirklich schöne Idee für Jelly Rolls. Gefällt mir.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    ich liebe dieses ineinander verwobene Muster, total cool finde ich das man dafür einen Jelly Rolls nehmen kann! Dein Quilt gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sandra, Deinen schönen Quilt habe ich schon auf Instagram bewundert. Ich sage nur: eine AUGENWEIDE!
    viele liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  4. Another lovely finish Sandra! You are completing all the quilts that I'm NOT!!! The colours are very Spring like! (I am sorry to say that Melbourne's weather has been dismal, but hopefully on the improve!)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wieder mal eine schöne Idee für Jelly-Rolls. Da habe ich abermals grund zum Muster-austüfteln:-))))) Ist schon gezeichnet, jetzt fehlt nur die Zeit:-((((((
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra,
    das ist wirklich ein wunderschöner Quilt geworden. Manchmal braucht man auch Projekte, die einfach schnell gehen. Und das du die Tage davor was anderes im Kopf hattest, versteht sich von selbst.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Der ist wirklich sehr schön geworden! Amüsiert hat mich dein "falsch" herum angenähter Streifen. So etwas passiert mir auch Immer. IMMER! ich denk mir immer, wie verplant ich denn eigentlich sein kann. Na ja, "persönliche Note" eben!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sandra,
    der Quilt ist klasse. Wieder so einer, der auf meine endlose Liste muss :-))

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sandra,
    da hast Du Dir ein schönes Muster für die Jelly Roll ausgesucht. Der Quilt ist spitze! Und gequiltet hast Du ihn auch sehr schön!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sandra,
    ach was, Streifen verkehrt eingenäht - erzähl mir nix, die persönliche Note war doch reine Absicht :D. Egal wie - der Quilt ist traumhaft schön. Leider konnte ich diesmal nicht nach U'haching kommen, hab sicher viel verpasst.
    LG este

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sandra,
    dieses Hashtag-Muster ist soooo schön und mit dieser speziellen Jelly Roll wirkt es super frisch.
    Ich bin ganz sicher, dass nur Du den Fehler findest. Der Rand, den Du gemacht hast, gefällt mir auch sehr gut.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Wow, you made that in a week? That turned out quite nice, I love the design.
    Happy sewing,
    Judy

    AntwortenLöschen
  13. Wahnisinn wie schnell Du das immer schaffst! Und dann kommt noch so ein hübscher Quilt dabei heraus. Mir gefällt der unheimlich gut, tolle Farben!

    AntwortenLöschen
  14. Wahnisinn wie schnell Du das immer schaffst! Und dann kommt noch so ein hübscher Quilt dabei heraus. Mir gefällt der unheimlich gut, tolle Farben!

    AntwortenLöschen
  15. Wahnisinn wie schnell Du das immer schaffst! Und dann kommt noch so ein hübscher Quilt dabei heraus. Mir gefällt der unheimlich gut, tolle Farben!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sandra,
    erste Sahne, dein Quilt und wirklich mal wieder so schön gequiltet, ich bin begeistert!!!
    Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen