Dienstag, 31. Januar 2017

Wonky Bee

Ich bin nicht wirklich der Wonky-Typ... Trotzdem habe ich mich für ein Jahr bei der Wonky-Gruppe "The 12 bowlegged curvy bees" angemeldet. Ich habe mir das wirklich lange überlegt, empfand es aber als Herausforderung und natürlich auch Möglichkeit der Weiterentwicklung. Ich fand es bisher sehr spannend, welche Blöcke sich die anderen Bienen ausgesucht haben und ich hatte auch immer Spaß am Nähen.

Jetzt bin ich an der Reihe - im Februar dürfen die Wonky-Bees für mich nähen. Das hat mich vor ein echtes Problem gestellt: Welchen Block lasse ich mir nähen? Ich brauche keinen riesigen Quilt und zu schief und krumm ist in meinem Fall ja auch nicht angesagt... Mehrere Optionen wurden überlegt und vor allem mit meinem Mann kritisch diskutiert. Am Ende habe ich mich für einen Block entschieden, den ich so in der Art auf Instagram bei Saija gesehen habe:


Ich möchte mir daraus einen kleinen Wandbehang - ca. 1m x 1m nähen, so ungefähr ist die Idee dafür:


Für den Block habe ich nur Unistoffe in hellem und mittlerem Grün und Blau verwendet. Und - ich gebe es offen und ehrlich zu - zum Schneiden habe ich durchaus das Lineal benutzt. "Wonky" bezieht sich bei mir eher auf die unregelmässige Breite der Streifen :-) Dennoch wirkt mein Block schief. Das liegt ganz einfach daran, dass ich ihn mit ordentlich Dampf gebügelt und dabei nicht nur vorsichtig mit dem Bügeleisen gepresst, sondern munter hin und her gewischt habe. Das Ergebnis ist doch schön wonky, oder? :-)

Für meine Bees heißt das:

Bitte nur Unistoffe in Grün und Blau/Türkis benutzen, nach Möglichkeit bitte keine zu dunklen Stoffe (also z.B. kein typisches Weihnachts-Tannengrün oder zu kräftige und dunkle Blautöne) - der Quilt soll am Ende einen eher sommerfrischen Charakter haben. Das waren meine Stoffe:




Bitte mit kleinem Stich (2.0) und mit 1/4" Nahtzugabe nähen.

Die Nähte bitte alle aufbügeln.

Der Block soll am Ende mit Nahtzugabe 21,5 x 21,5 cm haben, Ihr müsst ihn aber noch nicht auf dieses Maß zuschneiden.

Bitte keine zu krummen oder mehrfach gewellten Linien nähen.


Damit Ihr eine Vorstellung davon habt, wie breit meine Streifen sind, hier noch ein Foto des noch nicht zugeschnittenen Blocks mit angelegtem Zentimeter-Lineal (falls man da was erkennen kann...):


Wie Ihr seht, habe ich den obersten und untersten Streifen breiter gelassen, dann kann man das am Ende so ausgleichen, dass nicht ein Streifen so abgeschnitten wird, dass man nichts mehr davon sieht oder man komplett in der Naht nähen muss.

So, dann kann ich mich jetzt im Februar mal entspannt zurücklehnen :-) Ich freu' mich schon auf Post von den Wonky Bees und hoffe, dass das Nähen Spaß macht!

Kommentare:

  1. Ja, ich denke das ist ein einfacher Block:-))))) Ich hoffe nur, passende Stoffe für Dich zu haben, aber ich denke schon. Dann kann ich ja gleich morgen los legen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ja fein, da ich noch eine Jelly Roll in diesen Farben von @quiltmanufaktur liegen habe, sollte das Projekt machbar sein. Am Wochenende ist Nähzeit ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi, Sandra, eine schöne Idee ... ich bin auf deine Anordnung, später, gespannt ... die Stoffe sind kein Ding ... aber ein Lineal werde ich nicht dazu nehmen!!! Das ist eigentlich unsere einzige feste Regel!!! =))) Ich hoffe, du wirst den Block dann trotzdem mögen ... ich werde mir auch Mühe geben und nicht allzusehr "tanzen" ... =)* Mit liebem Gruß! Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,
    der Block gefällt mir gut, aber wonky ist auch nicht so meins, es sei denn das Lineal kommt zum Einsatz ;-).

    Liebe Grüße
    Angelika
    PS: deine Regenbogentaschen sind richtig klasse !

    AntwortenLöschen
  5. Ein interessnter Block. Da bin ich ja mal auf den kommenden Monat gespannt, wenn alle Blöcke eingetrudelt sind. Du zeigst sie uns doch sicherlich, oder?
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du wieder eine sehr positiven Kompromiss geschlossen zwischen deinem Anspruch und den Gegebenheiten. Außerdem sehr gut durchdacht mit diesen breiten Endstreifen. Bin schon auf die Blöcke gespannt, die zu dir kommen. Die Gesamtwirkung ist ganz sicher wieder sehr effektvoll und klar.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  7. Hi hi, ich sage immer gerade kann jede, schief da tut sich manch eine Patchworkerin sehr schwer!
    Deine Idee gefällt mir gut, bin mal gespannt was dabei raus kommt!
    Liebe Grüße
    Steffi
    Ich kann ganz gut schiefe Sachen nähen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hehe Wonky mit Lineal!
    Seehr witzig!
    Aber dein Blöckchen gefällt mir gut!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Wie lustig, der Bericht könnte von mir sein. Ich find´s auch total schwer mit wonky. Hast dir einen schönen Block ausgesucht, knapp an der Grenze zu "nicht-wonky" ;-)))

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sandra,

    dein Wonky Block sieht toll aus...ich habe mich bisher noch nie getraut, schiefe Streifen/Nähte zu nähen, aber das ist bei deinem Wonky ja gewollt...und es wirkt klasse! Bin gespannt, wie es weiter geht...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Ja, mit den schrägen/krummen Nähten haben so manche Näherinnen ein Problem. Dein Konzept für den Wandbehang gefällt mir. Der Probeblock ist ein bißchen schräg, ich finde es, so wie es ist, ausreichend. Na da lassen wir uns alle mal überraschen.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen