Dienstag, 25. Juli 2017

Utensilo-Dose

Letzte Woche habe ich mit den Damen in meinem monatlichen Nähtreff bei Quilt & Textilkunst in München stoffbezogene Utensilo-Dosen genäht bzw. gebastelt. Eine ganz einfache Sache. Und da ich nun so oft gefragt worden bin, wie das geht, gibt es heute gleich ein kleines Tutorial dazu...

I made fabric covered tins with the ladies of my monthly sewing class last week and since a lot of people asked me how to do this, I thought I'd write a tutorial...


Kursergebnis - Class result 


Material:

  • eine saubere, geöffnete Blechdose (z.B. eine leere Pfirsich-820g-Dose)
  • H 630: 20 x 35 cm und ca. 10 x 10 cm
  • mehrere Webkanten, Länge mind. 35 cm
  • oder mehrere Stoffstreifen, Länge mind. 35 cm, Breite nach Wunsch
  • Stoff für den Dosenboden, ca. 12 x 12 cm und zwei Rechtecke je ca. 12 x 7 cm
  • Klebestift

Material:


  • a clean and empty tin - I used a 820g tin for peaches (same size as for pineapple slices...) - it's about 12 cm tall and has 10 cm diameter
  • fusible interfacing: 20 x 35 cm and a piece of approximately 10 x 10 cm
  • several selvages, at least 35 cm long
  • or several fabric stripes, at least 35 cm long, as wide as you want
  • fabric for the bottom piece: approximately 12 x 12 cm and two rectangles of about 12 x 7 cm each
  • glue

I'm sorry for mixing up centimeters and inches now - I measured in centimeters but for the seam allowances I often refer to inches... 


Wer mit Webkanten arbeitet, muss diese einfach im gewünschten Abstand auf das Vlies bügeln und anschließend feststeppen. Kleiner Tipp: Der obere Teil wird dann in die Dose gestülpt und ist nicht mehr sichtbar - deshalb empfiehlt es sich, die schönsten Streifen im unteren Teil anzubringen :-)

If you are working with selvages just press them onto the fusible interfacing and topstitch. Remember, that only the lower two thirds will be visible in the end - so the loveliest selvages should be there - the rest will be folded into the tin :-)



Wer "normale" Stoffstreifen verwendet bügelt zunächst eine offene Kante um und legt das Vlies dazwischen. Jetzt feststeppen. Dadurch entsteht unten eine schöne, saubere Kante. Die weiteren Stoffstreifen immer rechts auf rechts anlegen und direkt auf dem Vlies aneinandernähen. Zwischendurch immer mal bügeln, damit alles schön ordentlich liegt. Besonders schön sieht es aus, wenn man noch absteppt - das kann auch mit Zickzackstich oder mit Zierstichen erfolgen...

Whoever uses "normal" fabric strips should fold and press about 1/2" to the back and fold the interfacing between, topstitch. This will make a nice edge at the bottom part of the tin. Sew the other strips on top of it and topstitch or use decorative stitches. 

Erster Stoffstreifen mit umgefalteter Kante

Rückseite mit umgebügelter Kante

Annähen des zweiten Streifens

Steppen oder mit Zickzack- oder Zierstichen verzieren

Den obersten Streifen nähe ich bei Webkanten gerne verkehrt herum an, so dass die glatte und versäuberte Kante oben liegt. Wer Stoffstreifen benutzt, kann den Stoff an der Oberkante auch wieder umschlagen und feststeppen.

I turn the last selvage strip upside down so that the "good" edge is at the top of my piece. When using fabric strips just do it the same way as with the first strip to get a nice edge. 

Jetzt an einer der Seiten eine saubere Schnittkante machen. Zum genauen Abmessen der Größe das Teil um die Dose legen und die Stoß-auf-Stoß-Kante mit Stecknadeln markieren. Hier wieder gerade abschneiden. Noch einmal kontrollieren - meist ist das noch ein bisschen locker. Eventuell noch ein paar Millimeter abschneiden.

Cut along one side, wrap the whole piece around the tin and mark where the two sides come together. Cut along the marking and check whether it really fits - sometimes you have to cut a little bit more.




Eine Webkante oder einen Stoffstreifen zum Verdecken der Kante vorbereiten: Den Streifen ca. 2 cm höher als das Stoffstreifenstück zuschneiden. Wie breit er ist, bleibt Euch überlassen - zu der angestrebten Endbreite müsst Ihr aber bei Stoffstreifen noch zweimal Nahtzugabe dazurechnen. Bei Webkanten reicht es, einmal Nahtzugabe zuzugeben, da die andere Seite ja ohnehin schon "glatt" ist. Oben und unten je 1 cm nach innen umschlagen und feststeppen. Jetzt an einer der Seiten unserer Stoffstreifen annähen und nach Wunsch noch einmal absteppen. Wenn die freibleibende Seite nicht versäubert ist (was ja nur bei Webkanten möglich wäre...) hier noch eine Nahtzugabe nach innen umbügeln.

Prepare a piece of selvage or a fabric strip to cover the join. Cut the strip a bit larger than the finished cover piece and as wide as you want. Remember to add twice the seam allowance to your finished width if you are using a "normal" fabric strip and once the seam allowance it you are using a piece of selvage. Fold both sides on top and bottom and topstitch. Now stitch the strip to one side of the cover piece, you might topstitch again. If you are working with a normal fabric stripe press the seam allowance on the other side to the back - you will have to hand stitch this later on.



Jetzt das Vlies rundum auf die Dose kleben, unten muss es bündig mit der Dose abschließen, oben steht es erst einmal über. Damit das in Ruhe trocknen kann einfach Stoffstreifen um die Dose binden.

Stick the prepared piece firmly around the tin. Be careful with the glue so that it doesn't soak through the fabric! I used fabric strips to fix it while waiting for it to dry. 


Anschließend von dem überstehenden Teil seitlich (natürlich da, wo nicht der "Verdeckstreifen" angenäht wurde) ein bisschen etwas abschneiden, damit es beim Einklappen nicht zu sehr Falten wirft... Auf der Innenseite der Dose Kleber anbringen - soweit, wie das Futter hinunterreicht. Alles einklappen und schön glattstreichen. Den "Verdeckstreifen" außen mit der Hand annähen, innen festkleben. Bis alles ausgetrocknet ist mit Wäscheklammern fixieren.

Cut off a piece of the upper part (on the side without the covering strip!) so that it fits smoothly into the tin when folded inside. Use the glue again to fix it on the inside of the tin. Hand stitch the cover strip on the outside and as far inside as possible or use the glue again. I used clothespins to fix it while drying. 


Für den Dosenboden kann man noch eine kleine Einlage nähen - dann scheppert es nicht so, wenn man Stifte hineinmacht :-)

You might make a round piece for the bottom of the tin - so you will have less noise when putting pencils or other things inside :-)


Mein Dosenboden hat einen Durchmesser von ca. 10 cm. Dafür habe ich einen Vliesrest von ca. 10 x 10 cm auf die linke Seite eines Stoffstückes gebügelt. Außerdem habe ich zwei Rechtecke von je ca. 12 x 7 cm an der längeren Seite wie folgt aneinandergenäht:
Ca. 3 cm mit kleinem Stich (zwischen 2.0 und 2.5) nähen, am Ende vernähen. Dann mit einem großen Stich (5.0) die nächsten 6 cm nähen. Jetzt wieder auf den kleinen Stich umschalten, vernähen und bis zum Ende durchnähen. Die Nähte auseinanderbügeln und dann den Teil mit dem großen Stich wieder auftrennen. Das wird die Wendeöffnung. Rechts auf rechts mit dem Stoff/Vlies legen und entlang der Kreismarkierung mit kleinem Stich nähen. Relativ kurz zurückschneiden, wenden und bügeln. Die Wendeöffnung schließen und in die Dose legen.

The diameter of my tin was about 10 cm, so I used a piece of fabric of about 12 x 12 cm and pressed a piece of fusible interfacing onto the wrong side of it and marked the form of my tin-bottom on it. 
Then I stitched two rectangles of 12 x 7 cm together in the following way: On the long side, right sides together stitch approximately 3 cm using a stitch length of 2.0 to 2.5. At the end of the 3 cm stitch back and forth and then switch to a stitch length of 5.0 for the next 6 cm. Then switch back to the smaller stitch length, stitch back and forth again and stitch until the end. Press the seams open and open the middle part (stitch length 5.0) with your seam ripper (that's the opening for turning). Put this piece and the one with the fusible interfacing right sides together. Pay attention that the opening for turning is in the middle of the marked circle and stitch on the marked circle line using a small stitch length. Trim the seam allowance back to 1/8" and turn right side out. Close the opening. 



Fertig :-)
Viel Spaß beim Nachmachen!

You're finished ;-) Have fun making this fabric covered tin!

Kommentare:

  1. Ach das ist ja eine super Idee! Vielen Dank für das tolle Tutorial, muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob! Und ich bin schon sehr gespannt auf Deine Dose :-)

      Löschen
  2. It's very cute. Thank you. @quilterinmotion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You're welcome, it was fun writing this tutorial :-)

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    das ist eine tolle Idee. Gestern habe ich wieder einmal meine Stifte usw. sortiert und festgestellt, dass ich noch einen Stiftehalter brauche. Einen für normale Stifte und einen für Markierstifte und eine Gefäß für Scheren und Rollschneider. Da kommt Deine Idee hier genau richtig. Ich werde wohl diese Woche noch ein paar Pfirsiche essen...
    (Deine Lärmbremse in dem Behälter gefällt mir)
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht so aus, als würde ich gerade meinen Arbeitsplatz aufräumen... das ist richtig! Das dauert noch, aber ab September kannst Du mal zu Besuch kommen. Du siehst also, dass ich zumindest schon einen groben Aufräumzeitplan für ein ordentliches Nähzimmer habe ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra, welche ein schönes Tutorial! Danke dir!
    Und jetzt habe ich per Zufall gesehen, dass du doch bei Bloglovin bist. Jetzt bekomme ich auch schneller Nachrichten über neue Posts. Supi! 😆
    Liebe Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, Dosen beziehen ist toll! Und die sind so gut zu gebrauchen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe zwei schnöde Maisdosen in original-Blech auf meinem Regal stehen - sollte ich jetzt ja wohl mal ändern!
    LG und danke
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll,danke für die Anleitung
    GLG Hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sandra,
    vielen Danke für die tolle Anleitung! Ich habe das Untensilo auf deinem IG-Seite gesehen und bewundert. Das Projekt ist super für die Sommertage und verwerdet meine Stoffränder, die ich aufgehoben habe! Du schreibst die Anleitung richtig toll! Bitte macht weiter so. ; )
    Viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sandra,
    Danke für diese schöne Anleitung, Webkanten habe ich noch und nöcher, nur wann....
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. auch von mir ein dickes Dankeschön so werde ich die vielen Webekanten schön zur Geltung bringen. lieb Grüße aus dem Norden von frauke

    AntwortenLöschen
  12. Wow..das ist eine megazauberschöne Idee mit´ner super Anleitung...danke für`s teilen mit uns...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne geschehen! Ich bin schon sehr gespannt, wer alles in nächster Zeit Pfirsiche aus der Dose isst... :-)

      Löschen
  13. Deine bezogenen Dosen sind schön! Danke für die Mühe die Du Dir mit der Anleitung gemacht hast!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die schöne Anleitung. Solche Utenilos könnte ich in meinem Nähbereich gut gebrauchen um die verschiedensten Dinge griffbereit zu haben. Soll ich gleich ...? Schade, jetzt fehlt mir eine leere Dose ...!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse heute abend die ersten Pfirsiche...

      Löschen
  15. I'm not a fan of selvedge sewing because I believe they shrink differently to the rest of the fabric. But this is the perfect use of them ! Great instructions!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sandra,,
    Du hast die Dosen chic herausgeputzt und dann auch gleich noch so ein tolles Tutorial geschrieben. Dankeschön dafür!
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sandra,
    was hast du dir wieder für eine Arbeit gemacht und für uns so ein tolles bebildertes Tutorial geschrieben. Danke für diese tolle Anleitung, die werde ich bestimmt ausprobieren.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  18. Die stoffbezogenen Dosen sind ja der Knaller. Die wunderbar bebilderte Anleitung verführt bestimmt so einige zum Nacharbeiten.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen