Mittwoch, 11. Dezember 2013

München

Beim Big City Girl QAL gab es Anleitungen für dreizehn wundervolle Städte-Blöcke. Aber nicht von meiner Geburts- und  quasi Heimatstadt München. Also dachte ich mir, dass ich das einfach selber mache. Einfach - jawohl :-)
Aber so einfach ist das ja meistens nicht. Zunächst musste ich mir klar darüber werden, welches Motiv ich nähen will. Erst dachte ich ans "Münchner Kindl", das offizielle Wappen der Stadt. So als Paper-Piecing Block. Aber dann kam meine Familie mit ins Spiel und jeder gab seine Meinung dazu ab, was die Stadt München am besten repräsentiert. Und irgendwie stimmte ja alles - die Frauenkirche, der Fernsehturm (beides können wir hier von Hohenbrunn aus sehen!), das Olympiagelände mit seiner charakteristischen Architektur, die Theatinerkirche, das neue Rathaus und vieles mehr. Und dann meinte mein Mann auch noch, dass unbedingt die Allianz-Arena als herausragendes Gebäude Münchens zu sehen wäre. Was tun? Eine Mischung musste her.
Ich habe mich dann auf vier Sehenswürdigkeiten beschränkt, sonst wäre ich nie fertig geworden. Dafür musste aber der weiß-blaue Himmel Bayerns irgendwie mit rein und natürlich die Alpen. Die man bei schönem Wetter am Horizont sieht...

Warum ich die Wolke nicht einfach appliziert habe, frage ich mich heute noch... Aber so ging es auch :-)



Dann die Alpen und ein bisschen Grün als Hintergrund... (da habe ich noch über eine weitere, applizierte Wolke nachgedacht - am Ende habe ich darauf verzichtet)



und dann ging es an die Bauwerke...


Die habe ich einfach - ohne Rücksicht auf Größenverhältnisse - aufgezeichnet, Stoffe dafür rausgesucht und zugeschnitten. Den Fernsehturm zu applizieren war eine ziemliche Futzelarbeit, aber gerade den finde ich besonders gelungen :-)



Die Frauenkirche hat noch aufgenähte Kirchenfenster gekommen. Die beiden Dächer vom Olympiagelände stellen natürlich die Olympiaschwimmhalle dar - wer unsere Kinder kennt, der weiß das :-)))) (Im März sind wir wieder dort zur HEAD Trophy)
Der Allianz-Arena habe ich die typische Waben-Struktur auch aufgenäht. Meine Tochter hätte gerne gehabt, dass ich sie rot oder blau nähe - wie sie ja bei Fußballspielen manchmal leuchtet. Aber ich wollte es lieber ein bisschen neutraler... Obwohl das schon toll aussieht, wenn man da abends auf der Autobahn vorbeifährt (oder im Dunkeln mit dem Flieger drüberfliegt!) und die ganze Arena strahlt!
Am Ende ein blauer Rand drumrum und den Stadtnamen aufgenäht - fertig. Wahrscheinlich verschenke ich das gute Stück jetzt... Der München-Block ist 45 x 55 cm groß.




Kommentare:

  1. Hallo Sandra, ich habe den Big City QAL auch ein wenig verfolgt, allerdings ohne Blöcke zu nähen. Es waren tolle Blöcke dabei, aber ich muss sagen, Dein Münchenblock ist der allerschönste von allen. München ist ja so weit weg von uns, aber Du hast alles drauf, was auch mir zu München einfällt. Und es ist toll umgesetzt. Allerdings muss ich Deiner Tochter Recht geben, die Allianz-Arena hätte rot leuchten müssen... ;-) So rein fußballtechnisch gesehen, so neutral fügt sie sich natürlich besser quilttechnisch gesehen ein.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  2. Der Turm ist wirklich unglaublich. Ich glaube, so eine spitze und scharfe Schere habe ich gar nicht, um das genau ausschneiden zu können. So wie es aussieht werde ich nächstes Jahr den echten Turm sehen. Mal schaun, ob ich ihn wieder erkenne ;)

    AntwortenLöschen
  3. ich hab den Block ja bereits in Flickr bewundern können.... aber toll, dass jetzt auch die Entstehung zu sehen ist :-)

    AntwortenLöschen