Freitag, 3. Oktober 2014

Mann auf Reisen

Wenn sich mein Mann etwas Genähtes von mir wünscht, dann freue ich mich natürlich. Obwohl er da nicht ganz einfach ist... ;-) Er hat immer ganz genaue Vorstellungen davon, wie etwas auszusehen hat. Also habe ich da schon ein bisschen gemischte Gefühle.
Diesmal sollte es ein Täschchen für seine Stifte sein. Und am besten noch ein farblich passender kleiner Waschbeutel. Nicht, dass mein Mann keinen Waschbeutel hätte... Aber es sollte ein kleiner sein, für so Ein- bis Zweitages-Reisen. Und dann sollte es farblich natürlich auch noch zu dem neuen Köfferchen für die Ein- bis Zweitages-Reisen passen. Puh...

Whenever my husband is asking for something selfmade - which doesn't happen that often - I'm happy. Although it is not really easy, because he always has an exact idea of what things should look like :-) 
This time he came up with the wish for a new pouch for his pencils and a new sponge bag. Of course he has a sponge bag, but he asked for a smaller one, just for one or two day trips. And it should match with his new suitcase...

Aus meinem mittlerweile umfangreichen Stoffrepertoire hat er sich diese Stoffe ausgesucht:

Out of my stash he chose these fabrics:



Und weil es natürlich schnell gehen musste - am nächsten Tag musste er schon los - habe ich mich auf ein einfaches Muster beschränkt und mal mit dem Stiftmapperl angefangen:

I was a little bit in a rush because he already needed it for the next day. So I decided to keep it easy and started with the new pencil pouch:






Und weil das so gut geklappt hat, habe ich mich dann am Nachmittag noch an dem kleinen Waschbeutel versucht. Gewünscht war ohne Schnickschnack, kein "richtiger" Boden oder so - nein, nur zwei Seiten, Reißverschluss, fertig. Für außen habe ich - wie gewünscht - die gleichen Stoffe wie für das Stiftmapperl genommen - obwohl Waschbeutel und Stiftmapperl wohl kaum mal gemeinsam zum Einsatz kommen und demzufolge auch nicht zueinander passen müssten... Aber ich wollte nicht argumentieren :-) Innen habe ich ein hellgraues Wachstuch mit weißen Tupfen genommen - dann suppt nichts durch, wenn mal was auslaufen oder nass sein sollte...

Fully satisfied with the result I went on with the sponge bag. No fancy extras, just a simple pouch - that's what my husband asked for. He wanted me to make the same design as for the pencil case, so that they both suit each other. I didn't really understand this, because usually you don't use them together - but I didn't want to argue :-) For the lining I chose a wax-coated light grey fabric with white dots.  





So neu ausgerüstet ist mein Mann dann losgestartet und er wird die beiden Sachen in Zukunft wohl oft bei sich haben...

So now he is perfectly equipped for all his one or two day business travels - many of them lying ahead of us, I'm sure...

Kommentare:

  1. Gefallen mir sehr gut die Stiftmappe und Waschbeutel. Tolle Farbkombi hat sich Dein mann da ausgesucht.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Da hat Dein Mann aber Glück,das er so eine liebe und nähbegabte Frau hat
    finde ich toll ,das er sich genau ausgesucht hat,welche Stoffe ,und die kleine Ausführung der Taschen
    liebe Grüsse Antje und ein schönes WE

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, ich habe noch nie etwas so schönes, männliches, genähtes gesehen. Hört sich jetzt blöd an, aber ich hoffe, Du weisst wie ich das meine? Vieles von dem, was man auf Blogs in der Richtung zu sehen bekommt würde mein Mann niemals haben wollen. Diese Taschen wären aber absolut nach seinem Geschmack! Und der rote Zipper ist ja das Tüpfchen auf dem I! Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      vielen Dank für das Lob, hörte sich gar nicht blöd an :-) Mein Mann ist froh und glücklich mit seinen Täschchen und ich natürlich auch. Jetzt wünscht sich sogar unser Sohn mal etwas Selbstgenähtes - was will ich mehr?
      LG, Sandra

      Löschen
  4. Super, dass auch mal Männer was genäht haben wollen.
    Als ich vor einigen Jahren wieder das Nähen anfing, habe ich die ganze Familie, sprich mich und drei Kinder von jugendlich bis erwachsen, mit Wintermänteln ausgestattet. Für mich einen dicken Swinger aus Walk, für die Tochter einen Dufflecoat aus Wollflanell für ihren Schottlandaufenthalt, für den Ältesten einen Caban ebenfalls aus Wollstoff und weil es so gut geklappt hatte, für den Jüngsten auch einen Dufflecoat aus Wollstoff in Fischgratmuster.
    Daraufhin meinte mein Mann, ich solle ihm aber nicht auch noch einen Mantel nähen :-) haha
    Er hat wahrscheinlich noch dieses Gschmäckle von "selbstgenäht=arm"" von früher im Kopf.
    Was anderes:
    Einer Bekannten habe ich mal eine Tasche, also einen Shopper, genäht, den jetzt ihr Mann immer mitschleppt, weil's so praktisch ist :-) Ja es gibt auch solche Männer.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  5. Richtig hübsch! Das passt ja wieder alles super zusammen. Das würde meinem Mann auch gefallen.
    LG Fädchen

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbkombi ist einfach genial - da hat Dein Mann aber einen super Geschmack! Er kann sich glücklich schätzen eine so liebenswerte und nähbegabte Frau zu haben! Du hast das wirklich sehr schön gemacht!
    Allerliebste Grüße und viel Glück an Deinem Mann....
    Deborah

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    so gut ausgestattet kann dein Mann jetzt seine Reise antreten. Tolle Stoffe hast du für die Stiftemappe und den Waschbeutel ausgewählt.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, liebe Sandra,
    habe deinen Blog heute durch Zufall gefunden...echt toll sind deine 2 Täschchen für deinen Göga geworden. Klasse find ich den roten Zipp dazu, patchworkig, klar, geschmackvoll. Er wird auch unterwegs jeden Tag an dich denken ...:-)
    LG aus Wien
    Mona

    AntwortenLöschen
  9. Hei, das hast Du super gemacht, ich hätte nicht gedacht das man Männer auch mit sowas glücklich machen kann!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  10. Nun hat auch dein Mann etwas von deiner Nähleidenschaft. Schick sind beide Taschen geworden.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  11. Das sind richtige Männertaschen! Die würde ich auch an einen Mann verschenken. Denn das ist ja normalerweise das Schwierigste überhaupt.

    AntwortenLöschen