Donnerstag, 15. Februar 2018

Babies und Kleinkinder...

...waren in der letzten Zeit Grund für meine Näherei. Zum einen hat unser kleiner Nachbarssohn seinen ersten Geburtstag gefeiert. Wir haben hier lange diskutiert, was wir ihm schenken könnten. All die Lieblingssachen meiner Kinder wurden von mir aufgeführt. Unser Sohn liebte Playmobil 1-2-3. Von Freunden von uns hat er eine kleine aufklappbare Schachtel mit Bauernhoftieren geschenkt bekommen und die mit Hingabe aus- und wieder eingepackt. Unsere Tochter dagegen hat am liebsten mit ihrer Kugelbahn gespielt. Und die andere Tochter hat ihren Kopf auf jedes im Weg liegende Kissen gebettet - weshalb sie zum ersten Geburtstag ein Sigikid-Froschkissen von uns bekommen hat. Und als wir uns schon fast für Playmobil entschieden haben, hat der Zufall mir einen Jobolino-Kissenschnitt und geeigneten Frotteestoff dafür in den Weg geworfen. Damit war die Entscheidung gefallen - ein Kissen also. Und genau das richtige Projekt für mein Nähwochenende in Berlin :-)

Babies and toddlers were the reason for my sewing throughout the last two weeks. Our neighbor's son turned one and we discussed what to give him as a gift. In my mind I went through all the presents my kids loved most when they were one year old. My son loved Playmobil for small kids. Friends of us gave it to him for his first birthday and he loved pulling it out of the box and putting it back into it. Our daughter loved her ball track and the little one got a Sigikid pillow with a frog on it - because wherever she found a pillow she laid her head on it. When we almost decided on Playmobil I somehow found a lovely pattern and a gorgeous fabric - and so the decision was made: a pillow. The perfect project for my sewing weekend in Berlin :-)

Dazu hat Aylin eingeladen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es dieses Mal möglich machen konnte. Es war schön, so viele Quilterinnen zu treffen, die ich bisher nur aus dem Netz kannte. Sehr entspannt, unkompliziert und lustig - Nähwochenenden sind einfach das Größte! Naja - und nun saß ich da und habe einen Hund appliziert... und dann ganz schön vor mich hin gemeckert, weil ich Augen und Bartstoppel mit der Hand aufsticken musste. Ich wollte die Bartstoppel schon unter den Tisch fallen lassen, aber Claudia hat mich zurecht gewiesen :-) Also hat der Hund nun alles, was er so braucht - sogar der Name des kleinen Geburtstagskindes hat es noch auf das Kissen geschafft:

Aylin invited me to this weekend. Last time she organized it I couldn't take part and I was more than happy to be able to come this time and meet some of the German quilters I have only known through social media up to then. It was awesome - a lot of fun, chatting, everything went smooth and we all were relaxed. Sewing weekends are better than wellness weekends :-) 
Well, and now I sat there and made a toddler pillow. I wasn't really pleased when I recognized that I had to handstitch or embroider the inner part of the eyes and the stubbles of the beard. I wanted to leave the stubbles - but Claudia cheered me through it :-) So the little dog has everything he needs for looking cute now - and even the name of the little recipient made it on the cushion:





Aber natürlich habe ich nicht das ganze Wochenende für ein Kissen gebraucht :-) Ich hatte noch ein weiteres Projekt dabei und auch das war für ein Kleinkind gedacht. Bzw. für ein klitzekleines Kind. Eigentlich für ein noch gar nicht geborenes Kind :-) Die jüngste Cousine meines Mannes erwartete nämlich ihr erstes Kind und ich wollte ihr einen Babyquilt nähen. Lange - wirklich lange - habe ich darüber nachgedacht, was für ein Muster und welche Farben ich nehmen soll. Nun, die Farben waren dann doch recht schnell klar - da es ein Junge werden sollte und ich wusste, dass ich eher traditionell unterwegs sein sollte, war Blau schon mal gesetzt. Gerne hätte ich etwas mit einem peppigen Grün dazu genommen, aber so recht habe ich keinen Stoff gefunden, der mir gefallen hat. Grün ist bei mir immer ganz schwierig... Meine Auswahl fiel am Ende auf zwei blaue, zwei grüne und einen Stoff, der beides beinhaltet. Und auf Wonky Stars:

Of course it didn't take me the whole weekend to sew this pillow. The other project I took with me was for another small child. A very small child. A then not yet born baby. The first child of my husband's youngest cousin. It took me quite some time to decide on the design and the colors. Well, the colors were set since I was told that she expected a boy and I knew I had to choose something traditional. Blue it was... I wanted to combine it with a fresh and happy green - but I couldn't find a fitting fabric. Green and I - that's always been difficult. In the end I decided on two blues, two greens and a bubbles fabric combining both colors. And wonky stars:


Wonky ist nicht einfach für mich - bei mir näht der Kopf immer mit. Andrea, die das ganze Wochenende neben mir saß und sich mein Gegrummel anhören musste, sagte dann zu mir, dass man das auch "zulassen können müsse". Von da an habe ich den Kopf ein bisschen abschalten lassen und dann ging das mit den Sternen auch ganz flott dahin - bis mir der Stoff ausgegangen ist! Woran ich da beim Berechnen wohl gedacht habe??? Naja, egal - so ein Wochenende ist ja auch schnell vorüber und es gab für mich eh kein Late Night Sewing, weil ich abends ins Theater gegangen bin :-) Kaum zurück daheim habe ich mir erst mal den fehlenden Stoff besorgt und weitergenäht. Das ging ja alles recht flott, so einfache Sterne sind schnell genäht. Bezüglich des Quiltens war mir auch klar, dass ich mich nicht verkünsteln will und kann. Der Geburtstermin rückte näher und ich wollte vorbereitet sein. Außerdem möchte ich einen Babyquilt nicht so "niederquilten", damit er noch schön fluffig bleibt. Also nur um die Sterne rum, in der Mitte ein bisschen und die Ecken jedes Sternenblocks.

Sewing wonky is not easy for me - I can't really let it go. But Andrea - who sat beside me and had to listen to my grumpy remarks on the stars all the time - told me, that I really have to relax and let it go and suddenly it went smooth. Until I ran out of fabric... :-( I don't know what I was thinking when I calculated the fabric amount... Well, it wasn't that bad because I didn't do any late night sewing but went to the theatre instead :-) (Wonderful! Very interesting and surprising - with a lot of nakedness...) Back home I immediately bought the missing fabric and finished the top. The quilting... I didn't want to do anything artistic. The baby was due on Valentine's Day and I wanted to be prepared. And I didn't want to quilt too much because I wanted the quilt to stay fluffy. So I only quilted around the shape of the stars and a little bit in the center of each star and in the corner squares of each block. 



Stellte sich nur noch die Frage nach dem Randstreifen. Dafür habe ich dann das erste Mal meine Quiltlineale ausgepackt, die mein Mann mir zum Geburtstag geschenkt hat. Ich habe jetzt nichts Spektakuläres gequiltet - auch nur gerade Linien. Aber die sind wirklich gerade - ohne angezeichnet gewesen zu sein. Wow, das war toll!

And the border? I used my new quilting rulers which my husband gave to me for my birthday and quilted straight lines. Really straight lines - without marking anything. Wow! 


Am Abend wurde dann mit der Katze auf dem Schoß noch das Binding angenäht und fertig:

In the evening I finished the binding - of course with the cat on my lap - and here it is:





Just in time - das Baby kam tatsächlich wie bestellt zum errechneten Termin am gestrigen Valentinstag auf die Welt :-)

Just in time - because little Luiz stuck to the calculated date and was born on Valentine's Day :-)

Kommentare:

  1. Liebe Sandra, beide Kindergeschenke sind sehr geschmackvoll und liebevoll genäht. Die wonky stars stehen auch schon lang auf meiner Wunschliste. Das mit dem Lineal kapier ich nicht ganz: das liegt doch nur so auf dem Stoff, wie kann man da entlangquilten ohne es zu bewegen? Ich glaub da brauch ich einen Kurs ;)
    LG und schönes Wochenende wünscht dir eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    Die Kinder und die Eltern werden sich bestimmt gefreut haben über so liebevolle Geschenke!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Die Bartstoppeln sind der Hammer! ;-) Nein, im Ernst: das Kissen ist zauberhaft und die Geduld, mit der du es gezaubert hast, ist bewundernswert! Und es war total schön, mit dir zusammen dieses schöne Wochenende verbracht zuhaben :-)

    AntwortenLöschen
  4. Der Wonkystar Babyquilt ist sowas von schön geworden, ganz toll!! Bei deinem Kissen, daß auch so süß ist, habe ich zuerst gedacht es ist ein Hase aber durch deinen Text bin ich eines besseren belehrt worden.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sandra,
    ich bin mir sicher dieser schöne Hund und auch die Babydecke, werden bestimmt von ihren kleinen Besitzern geliebt werden.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra,
    das Kissen ist der Hammer und der kleine Mann wird sich riesig darüber freuen. Der Babyquilt gefällt mir auch sehr gut und ich kann dich nur zu gut verstehen, dass die Wonky-Stars eine Herausforderung waren. Mir würde es da genauso ergehen, ich denke sogar bei Scrapquilts mit, dass die Farben immer schön harmonieren. Deine Lineale finde ich sehr interessant, kannst du einmal die Handhabung erklären?
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Deine Geschichten zu den Nähwerken zeigen, daß du dir viele Gedanken gemacht hast. Beide Geschenke sind zauberhaft.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sandra,
    das Kissen ist ganz zauberhaft :-) Das wird den Kleinen sicher lange begleiten . Wonky und Grün sind Worte die in meinem Nähzimmer nur sehr, sehr selten hören sind ;-))

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sandra,
    das Kissen mit dem Hund ist toll geworden. Er hat so einen süß-verschmitzten
    Ausdruck.
    Die Farbkombi bei den Wonky-Stars gefällt mir gut, aber auch das Quilting.
    Da haben sich die Eltern der Kinder bestimmt sehr darüber gefreut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      danke für deine lieben Worte! Ich habe richtig Freude daran, solche Geschenke zu nähen - denn Babystrampler bekommt man genug geschenkt :-)
      LG, Sandra

      Löschen
  10. Ich freu mich dass Du Spaß in Berlin hattest! Das Kissen fürs Nachbarskind ist super und auch der Babyquilt ist sehr schön geworden. Schon witzig, ich hab auf meinem Nähwochenende auch an einem Babyquilt gearbeitet, und wie Du nur spärlich gequiltet, damit es kuschelig bleibt - so muss das wohl sein.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sandra,
    das Kissen ist herzallerliebst und deine Wonky-Sterne die akuratesten, die ich je gesehen habe ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein knuffiges Kissen und der Quilt ist sehr schön geworden. Das Quilting gefällt mir sehr gut. Verlockt zu eigenen Wonky Stars :) LG xo

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.