Donnerstag, 16. November 2017

Es weihnachtet so langsam...

Bei uns liegt der erste Schnee in der Luft und es sind nur noch sechs Wochen bis Weihnachten. Langsam Zeit, Adventskalender fertig zu stellen und sich Gedanken über die Deko zu machen. Ich muss mir außerdem Gedanken darüber machen, was ich mit den Mädels in meinem Tuesday Night Sew In bei Quilt und Textilkunst nähe. Einmal im Monat treffen wir uns für drei Stunden und haben eine bestimmte Technik oder ein Projekt zum Thema. Definitiv Zeit für etwas Weihnachtliches...

It's mid of November, snow is in the air and it's definitely time to start sewing for Christmas decorations and to start working on the Advent Calendars. I have to decide on what to sew with the ladies in my monthly class "Tuesday Night Sew In" at our LQS too. We meet once a month for three hours and sometimes do a certain technique or finish a little project. And now it was time for some Christmas sewing....


Das Technik-Thema war also Nähen auf Papier. Die Vorlagen haben ich selbst aufgezeichnet, jeder einzelne Tannenbaum Block ist 6,5" unfertig. Diejenigen in meinem Kurs, die mit der Nähtechnik schon vertraut waren, mussten ihre Vorlagen allerdings selbst entwerfen :-) Dafür habe ich ein paar Möglichkeiten aufgezeichnet - denn so ein Baum kann ja alle möglichen Formen und Farbaufteilungen haben. Die Mädels haben fleißig genäht und waren mit viel Kreativität bei der Sache und auch die Papiernäh-Anfängerinnen kamen gut zurecht. Am Ende des Abends hatten wir eine ganze Baumschule beieinander:

So it was a technique theme and of course it was Foundation Paper Piecing :-) I drew the patterns myself, each block was 6,5" unfinished. Only those who were already used to FPP had to draw the patterns themselves. I wanted to keep them busy for the three hours of our class :-) But I gave them some inspirations on how to vary the greens in the trees and I think, the ladies did a really good job. They were very creative and patient sewing all those small pieces. At the end of our class we had a whole forest of trees:


Daraus könnte man einen richtig schönen Weihnachtsquilt machen. Das würde mir sehr gefallen. Aber leider wollte ja jede ihre Baumblöcke mit heim nehmen... Jetzt bin ich mal wieder gespannt, was sie daraus nähen. Ich habe aus meinen Beispielblöcken einen einfachen und schlichten Tischläufer genäht. Mal sehen, ob ich den verschenke oder doch lieber selbst behalte...

Those blocks would make a lovely Christmastree-Quilt. But unfortunately everyone wanted to take her blocks home with her... Well, perhaps next year if I start early enough sewing tree blocks...? 
I made a table runner out of my blocks and I'm not yet sure whether to gift it to somebody or whether to keep it...


Habt Ihr schon angefangen mit eurer Näherei für Weihnachten? Oder näht ihr gar nichts speziell für diese Zeit?

Have you already started sewing Christmas projects? Or don't you like sewing for this time of the year? 

Eine schöne Restwoche noch! Ach, und wenn Ihr heute am Abend nichts zu tun habt und so gerne "The Voice of Germany" schaut wie ich - dann dürft Ihr es heute am Abend nicht verpassen!!! Die letzten Blind Auditions... und mit dabei ist eine Schulkameradin meines Mittelkindes :-) Das Mädel heißt Janina und sie singt wirklich so wunderschön und ist noch dazu total sympathisch... Also - Daumen drücken ;-)))

Have a wonderful rest of the week! 

Mittwoch, 8. November 2017

DIY gegen Novemberblues - Handtücher aufpimpen

Es ist November und somit wieder Zeit für Dorthe's Blog Hop "DIY gegen Novemberblues"


Zum dritten Mal schon trommelt Dorthe viele verschiedene Bloggerinnen zusammen, um uns allen den tristen November ein bisschen bunter zu gestalten - mit vielen schönen Ideen zum Selbermachen. Ich bin zum zweiten Mal mit dabei und freue mich riesig, Euch wieder etwas zeigen zu dürfen. Habt Ihr Euch schon ein bisschen umgeschaut? Gestern zum Beispiel hat Gesine von allie-and-me-design ein super Tutorial für Weihnachtsstrümpfe gezeigt, morgen stellt Iva von Schnigschnag-quiltsandmore eine sicherlich geniale Idee vor. Aber heute bin erst mal ich dran :-)

Geht es Euch auch so, dass Ihr gerne mal so ein kleines, schnuckliges Mini Charm Pack kauft? Ich liebe die Dinger. Sie kosten nicht viel, haben die verschiedenen Drucke und Farben einer Stoffserie in sich vereint und sehen einfach hübsch aus. Aber dann habe ich sie daheim und dort dienen sie eher der Dekoration. Denn für ein großes Projekt ist das einfach zu wenig Stoff und so viele Ideen für sinnvolle kleine Projekte habe ich dann auch nicht immer.

Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr mit so einem kleinen Mini Charm Pack ganz einfach Eure Handtücher aufpimpen könnt. Ich bringe damit gerne mal ein bisschen Farbe auf die Gästetoilette.


Gästehandtücher kann man ja fast überall in allen Farben erwerben - ich radle dafür einfach mal schnell zum großen Schweden, der bei uns hier in der Nähe ist :-)
Und dann geht's los. Einfach die Breite des Handtuchs ausmessen und überlegen, wie viele Mini Charms man dafür braucht. In meinem Fall hatte das Handtuch knapp 12" - somit habe ich 6 Mini Charms für eine Reihe gebraucht.


Zusammennähen, die Nähte aufbügeln, damit es nicht so aufträgt. Die Nahtzugaben am Rand nach hinten umbügeln und feststecken.


Und dann müsst Ihr es nur noch auf das Handtüch aufstecken, rundum aufsteppen und dazwischen noch abnähen - und schon seid Ihr fertig!




Das kann man natürlich auch mit größeren Handtüchern machen - meine Kinder hatten z.B. alle ein solches Handtuch mit Stoffen ihrer Wahl. Das haben sie dann immer mitgenommen, wenn sie bei Freunden übernachtet haben. Aus dem Alter sind sie jetzt raus - also übernachtet wird schon noch aushäusig, aber Handtücher nehmen sie keine mehr mit... Deshalb wie gesagt - jetzt dienen sie bei mir zur Aufhübschung der Gästetoilette:


Und das schöne daran: Ich habe auch kein schlechtes Gewissen, wenn so ein Handtuch mal "aufgebraucht" - sprich nicht mehr schön anzusehen ist. Dann mache ich halt wieder eine neue Fuhre :-)

So, das war jetzt wirklich einfach, oder? Deshalb gibt es noch einen zweiten Tipp gratis dazu :-) Ich habe mal von einer Freundin ein Händeabwisch-Handtuch für die Küche geschenkt bekommen, dass man ganz einfach an einen Schrankgriff hängen kann. Ich LIEBE dieses Handtuch und habe im letzten Jahr drei solcher Handtücher für meine Freundinnen in unsererm ganz privaten Adventskalenderprojekt genäht. Und als ich es neulich bei einer von ihnen in der Küche hängen gesehen habe, hat mich das riesig gefreut...

Also, so sieht es aus:


Den unteren Teil habe ich auch ganz einfach mit den Mini Charms gestaltet. Und weil ich ja so viele davon übrig hatte, gab es auch die Aufhängung daraus. Man kann aber auch einfach einen schön gemusterten Stoff dafür verwenden und auch ohne Stoff unten am Handtuch sieht das dann hübsch aus.
Für die Aufhängung habe ich die Mini Charms wie folgt aneinandergenäht:


Man braucht zwei Teile - eines für die Vorder- und eines für die Rückseite. Die Größe bei mir war 6,5" in die Breite und in der Mitte 8,5" in die Höhe. Auf eine Rückseite wird im Mittelbereich ein dünnes Vlies aufgebügelt (ich habe H180 verwendet) - das soll einfach ein bisschen mehr Stabilität geben, wenn dann am Ende der Druckknopf reinkommt.


Anschließend habe ich mir eine Vorlage aufgezeichnet. Das geht bei mir immer Pi mal Daumen :-) Ich falte mir ein Papier mit den Maßen 6,5" x 8,5", zeichne da die Vorlage auf und schneide das dann aus. Dann ist es schön symmetrisch:


Die beiden Stoffteile rechts auf rechts legen:


Die ausgeschnittene Form auflegen und ausschneiden:



Füßchenbreit rundum absteppen, die untere gerade Seite offen lassen! Bitte am Anfang und Ende vernähen, dann hält es nachher besser:


An der Rundung einschneiden, wenden, die Kanten schön ausstreichen:


Jetzt die obere Kante des Handtuchs zu einer Falte legen und einmal kurz drübersteppen. Nun wird bei dem genähten Teil die Nahtzugabe der unteren offenen Seite eingeschlagen und über das Handtuch gestülpt:



Annähen, rundum noch einmal absteppen. Dann einen Druckknopf in der gewünschten Höhe eindrücken oder annähen und schon ist man fertig und hat einen praktischen Helfer in der Küche! Das eignet sich übrigens auch hervorragend als Geschenk :-)))

Habt Spaß... Falls Ihr Fragen habt, einfach melden!

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß bei diesem Blog Hop und ein herzliches Dankeschön geht an Dorthe für's Organisieren!

Hier seht Ihr, wer schon schöne Ideen gezeigt hat und wer es noch tun wird:

Mi 01.11. Verena Einfach bunt Quilts einfachbunt
Do 02.11. Jule chaosandqueen  chaosandqueen
Fr  03.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten

Mo 06.11. Dominique kreamino kreamino
Fr 10.11. Kasia madebykasia madebykasia

Mo 13.11. Anne Cut.Sew.Love  cut_sew_love
Di 14.11. Dorthe  lalala patchwork lalala_patchwork  
Mi 15.11. Nadra ellis & higgs  ellisandhiggs
Do 16.11. Katherina stitchydoo stitchydoo
Fr 17.11. Susanne nahtlust.de frau_nahtlust

Mo 20.11. Andrea Quiltmanufaktur  quiltmanufaktur
Di 21.11. Katharina Der Rabe im Schlamm  der_rabe_im_schlamm
Do 23.11. Sara Sara&Tom  saraundtom
Fr 24.11. Michaela Müllerin Art  muellerin_art

Mo 27.11. Kristina Am liebsten Bunt  amliebstenbunt
Di 28.11.Christiane Lillelütt  lilleluett
Mi 29.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten
Do 30.11. Dorthe lalaala-patchwork  lalala_patchwork

Sonntag, 5. November 2017

Raspberry Kiss Quilt

Schon lange wollte ich einen Raspberry Kiss Quilt machen. Das Muster gefällt mir total gut und es gibt viele Bilder im Netz von farbenfrohen Kissen und Quilts. Doch irgendwie hat es nie so recht gepasst. Aber jetzt:

I love the Raspberry Kiss Block and always wanted to make a quilt or a cushion with it. There are so many pictures of it on Instagram and I always fall in love with this pattern - now finally I finished my own Raspberry Kiss Quilt:


Warum und wieso? Das will ich Euch gerne erzählen :-)
In diesem Jahr möchte ich zwei Quilts an Weihnachten verschenken und ich habe mich dazu entschlossen, meine Bee-Mädels dabei um Unterstützung zu bitten. Denn selber brauche ich nicht unbedingt wieder einen großen Quilt und dann ist es doch praktisch, die Bee-Blöcke gleich dafür zu verwenden... Der Raspberry Kiss Block schien mir da sehr gut geeignet, denn es gibt ein klasse Tutorial von Rachel dafür. Als ich dann im Frühjahr in einer meiner Beegruppen genau so einen Block nähen durfte, war ich überzeugt - ich würde auch einen Raspberry Kiss Quilt machen...

And why now? Well, I'll tell you :-)
This year I'm going to make two quilts as a Christmas present and decided to ask my bee mates for help. I have enough quilts myself and so I thought the bees are perfect for such a project - because you get so many blocks that you usually can make a large quilt out of it. The Raspberry Kiss block is just perfect for a bee project since there's this awesome tutorial from Rachel. Then I had to sew Raspberry Kiss blocks for one of my bee mates in one of my bee groups in spring and that's what fixed my decision. A Raspberry Kiss Quilt - finally...


Foto von Andrea @quiltmanufaktur bei flickr - ihr fertiger Quilt
Nachdem ich in Erfahrung gebracht hatte, welche Farben für die zu Beschenkende geeignet wären, wurden Stoffe rausgesucht, Probeblöcke genäht und Stoffpäckchen für meine Bee-Mädels hergerichtet:




Und während ich im Sommer im Urlaub war, wurde fleißig für mich genäht. Das ist immer so schön, wenn die fertigen Blöcke dann bei einem eintrudeln :-)





Es wurden mehr und mehr und schließlich waren alle da. Jetzt mussten sie nur noch auf das Endmaß getrimmt werden. Ich hatte die äußeren Dreiecke extra größer geschnitten, damit ich am Ende ein bisschen Spielraum zum Ausgleichen von unterschiedlichen Nahtzugaben und so habe :-)



Das war eine ganz schöne Arbeit :-)
Dann konnte ich alles zu einem Top anordnen und die Blöcke in Reihen zusammennähen:


Welcher Schritt kommt als nächstes? Klar - die Reihen zu einem Top nähen:


Die Rückseite habe ich aus übrigen Blöcken und einem süßen kleinen Extrablock von Andrea (ac_genaeht_am_see) "gebastelt",


als Vlies habe ich - wie fast immer - das Baumwollvlies 277 von Freudenberg benutzt.
Nachdem das Sandwich fertig war, bin ich erst mal nach Amerika geflogen. Und kaum zurück, habe ich gemerkt, dass das jetzt zeitlich doch ein bisschen eng wird - denn ich wollte den Quilt so gerne zur Patchworkausstellung nach Unterhaching geben. Letztlich blieb mir ein Tag für die Fertigstellung - absolut utopisch. So lange brauche ich ja schon mal, um nur das Binding mit der Hand auf der Rückseite festzunähen. Also habe ich mich schon damit abgefunden, dass dann wohl mal nichts wird. Aber das hat mir keine Ruhe gelassen. Also habe ich in einer Hauruck-Aktion allover gequiltet (mit einem großzügigen Mäandermuster) und dann das Binding ausnahmsweise mit der Maschine angenäht. Meine Kollegin Ulli hat mir noch geraten, einen großen Stich dafür zu nehmen - denn nach der Ausstellung wird das wieder aufgetrennt und dann auf der Rückseite ordentlich mit der Hand angenäht!

So, nun hing der Quilt dort


und das freut mich sehr. Denn wenn er jetzt an Weihnachten den Besitzer (oder die Besitzerin) wechselt, dann ist er weg und kommt bestimmt nicht mehr hierher zur Ausstellung. Puh - alles geklappt :-) Jetzt werde ich diese Binding Sache in Ordnung bringen, den Quilt noch einmal waschen (das mache ich immer, wenn ich die Quilts von der Ausstellung zurück hole) und dann ist auch dieses Weihnachtsgeschenk fertig und wartet nur noch auf Heiligabend... :-)

A propos Heiligabend... Braucht Ihr auch noch ein paar Ideen für kleine Geschenke? Oder wollt Ihr durch bunte und kreative Projekte im grauen November Euren Alltag bunter machen? Dann schaut doch mal beim "DIY gegen den Novemberblues" Bloghop vorbei, den Dorthe in diesem Jahr wieder organisiert:


 Tolle Sachen wurden da schon gezeigt! Und am 8.11. bin ich dran und zeige Euch eine Kleinigkeit :-) Bis dann?!

Hier ist der Zeitplan mit allen Links:

Mi 01.11. Verena Einfach bunt Quilts einfachbunt 
Do 02.11. Jule chaosandqueen  chaosandqueen
Fr  03.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten

Mo 06.11. Dominique kreamino kreamino
Fr 10.11. Kasia madebykasia madebykasia

Mo 13.11. Anne Cut.Sew.Love  cut_sew_love
Di 14.11. Dorthe  lalala patchwork lalala_patchwork  
Mi 15.11. Nadra ellis & higgs  ellisandhiggs
Do 16.11. Katherina stitchydoo stitchydoo
Fr 17.11. Susanne nahtlust.de frau_nahtlust

Mo 20.11. Andrea Quiltmanufaktur  quiltmanufaktur
Di 21.11. Katharina Der Rabe im Schlamm  der_rabe_im_schlamm
Do 23.11. Sara Sara&Tom  saraundtom
Fr 24.11. Michaela Müllerin Art  muellerin_art

Mo 27.11. Kristina Am liebsten Bunt  amliebstenbunt
Di 28.11.Christiane Lillelütt  lilleluett
Mi 29.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten
Do 30.11. Dorthe lalaala-patchwork  lalala_patchwork

Dienstag, 31. Oktober 2017

Busy Block Quilt

Eine spannende Woche liegt hinter mir... Zunächst war ich ganz touri-mäßig mit meiner Kollegin Ulli in Chicago unterwegs (und total begeistert), anschließend drei Tage auf dem Quilt Market in Houston. Das habe ich mir schon lange gewünscht, dass ich das mal miterleben darf und ich weiß, dass es vielen so geht. Was viele aber gar nicht so wissen: Der Quilt Market ist eine Fachmesse, nur für Gewerbetreibende und nicht für die Allgemeinheit. Da wären dann eher das Festival of Quilts im Anschluss an den Quilt Market ein Ziel oder eben die QuiltCon (zu der ich auch irgendwann unbedingt mal hin muss!)
Quilt Market ist also kein gemütliches Rumschlendern und eigentlich auch kein Einkaufen - Quilt Market ist echt harte Arbeit! Ich bin jeden Abend völlig erschlagen ins Bett gefallen und die Füße haben mir wirklich weh getan vom vielen Rumlaufen. Aber klar ist es auch total interessant, wenn man all die neu erscheinenden Kollektionen sehen kann und hört, was die Designer dazu erzählen. Ein unbezahlbares Erlebnis. Und unsere Chefin hat tolle Stoffe geordert, so viel kann ich schon mal versprechen! :-)

I spent an awesome week in the US. First I visited Chicago together with my colleague Ulli (it was my first time in Chicago and I have to admit I really loved it!) and then we went to Houston to meet our boss Christine for Quilt Market. I always wanted to go there and I'm happy that Christine took us with her. I know some of you would love to go there too but many people don't recognize that it is a Market for retailers only and not for anybody. And it is really hard work! I was so tired every evening and my feet hurt from walking around all day. But of course it was very interesting and impressive too! I loved to hear what the designers said about their new fabric lines and their new pattern, I loved to see those new fabrics and I promise you that Christine ordered some lovely bolds! And FQ bundles! And.... :-)

Noch bevor ich abgeflogen bin habe ich einen Quilt fertig gemacht, den ich an Weihnachten verschenken möchte. Ich war sicherlich noch nie so früh mit einem selbstgemachten Weihnachtsgeschenk fertig! Aber ich hatte auch viele fleißige Helferinnen, denn die Blöcke zu dem Quilt haben mir meine Kolleginnen aus der Bee Hive Bee 2017 (bei Instagram) genäht und auch einige meiner Kolleginnen und Freundinnen (ein besonderes Dankeschön an Ulrike, Ulli, Uschi und Bettina!) aus der Münchner Ecke haben mich unterstützt. So ist dieser tolle Quilt entstanden:

Before I left to the US I finished one of my bee quilts which will be a Christmas present. I am so proud to be ahead - but on the other hand it's only 8 more weeks until Christmas comes around :-)
My wonderful bee mates from the Bee Hive Bee 2017 on Instagram helped me sewing these blocks and some of my quilt friends in and around Munich sewed some blocks for me too (thanks to Ulrike, Ulli, Uschi and Bettina!) And so this extraordinary quilt came into being:


Bei der Farbwahl habe ich mich an der zu Beschenkenden orientiert und das Pattern habe ich aus dem Pattern Pool für die Bee Hive Bee ausgewählt. Und natürlich habe ich zunächst ein paar Probeblöcke genäht:

Regarding the colors I chose some that the person who gets the quilt definitely likes. The pattern is "Busy Block" out of the pattern pool for the Bee Hive Swap. And of course I sewed some sample blocks first:


Dann kamen schon die ersten Blöcke zu mir zurück - das ist immer wieder spannend und ich freue mich wirklich über jeden einzelnen Block!

It's always a great feeling when the first blocks arrive - i love every single one of them!


Als ich ausreichend Blöcke beisammen hatte habe ich mich damit in meinen Nähkeller verzogen und an einem Layout gebastelt. Überzählige Blöcke wurden noch für die Rückseite verwendet bzw. zu Kissen weiter verarbeitet:

When all the blocks arrived I immediately started assembling the top. Some leftover blocks were used for the back and for two additional pillows:



Interessiert mit von der Partie war wie immer unsere Katze :-)

Always interested and in the middle of the action :-)


Das ging dann wirklich schnell. Und ratzfatz konnte ich anfangen zu quilten. Das hat richtig Spaß gemacht und ging auch richtig schnell. Fertig :-))

This was a fast finish. And I had so much fun quilting it. And tada - finished :-)






Jetzt kann ich an meinem anderen Bee-Quilt, dem Raspberry Kiss Quilt weitermachen. Der muss auch zu Weihnachten fertig sein :-)

Now I can go ahead with my other bee quilt - the Raspberry Kiss Quilt. This one has to be finished for Christmas too :-)