Montag, 25. September 2017

Topflappen - diesmal richtig

Vor zwei Jahren habe ich mir zum letzten Mal Topflappen genäht - und ich war überhaupt nicht glücklich. Das "Insul Bright" Fleece, das ich mir damals extra auf der Patchworkmesse in Erding mitgenommen hatte, weil es als "DIE Sensation aus Amerika" angepriesen wurde, war einfach nur nervtötend. Meine Erfahrungen habe ich damals hier mit Euch geteilt. Meine Topflappen raschelten und knisterten und so recht konnte ich nicht verstehen, dass andere Leute mit diesem metallischen Vlies total zufrieden waren. Ich war es jedenfalls nicht. Bis ich bei Quilt&Textilkunst in München "Insul Fleece" von Pellon entdeckt habe und das war die Erleuchtung. Als ich die Packung in Händen hielt, fiel mir sofort auf, dass das Vlies ganz anders aussieht, als das, welches ich in Erding gekauft hatte. Hm... Und die Verpackung war auch so viel "echter", als die Rolle aus Erding. Doch Lust auf neue Topflappen hatte ich irgendwie nicht. Bis jetzt - denn die alten Rascheldinger waren einfach nicht mehr ansehnlich. Also habe ich das neue Vlies ausgepackt und was soll ich sagen? Es ist ein Traum!

Two years ago I made pot holders for our home, using a so called "Insul Bright" Fleece which I bought at a Patchwork fair nearby. It was announced as "The sensation from the US" and I thought I should give it a try. But I hated my potholders because they made a rustling noise everytime I touched and used them. I wrote about it here. And I couldn't understand that other quilters were happy with this metallic batting. But then I saw a package of "Insul Fleece" from Pellon and immediately recognized that this must be something different. It looked totally different to the one I bought before. I bought it but didn't want to make new potholders - until now, because the old ones were totally worn out. And guess what? I'm so happy!


Als Vorlage für diese Topflappen diente mir eine Anleitung aus dem Buch "Zakka Style" von Rashida Coleman-Hale. Und da sie mir recht schnell zu nähen schienen, habe ich mich am Samstag mal drangesetzt. Erst mal Stoffe ausgesucht

I used a pattern from the book "Zakka Style" by Rashida Coleman-Hale. It looked like an easy and quick project which I started (and realized) on Saturday. I picked some fabrics


und zusammengenäht. Als Rückseite habe ich Essex Linen in Graphite benutzt und dazwischen natürlich das Insul Fleece gepackt:

and made the potholder top. For the back I used some Essex Linen in Graphite and put the wonderful fleece inbetween:


Schon alleine der optische Vergleich zwischen dem billigeren Vlies aus Erding und dem - ich vermute mal - Originalvlies zeigt, dass es sich um zwei völlig verschiedene Qualitäten handelt:

When looking at the two different fleeces you can see the different qualities:

Hinten das billige Vlies, vorne das "Original"
Ich ärgere mich heute noch, dass ich damals die Billigvariante gekauft habe! Eigentlich habe ich ja ein Video gedreht, um Euch den Rascheleffekt des billigen Vlieses im Vergleich zum nicht vorhandenen Rascheln beim neuen Vlies zu zeigen. Aber irgendwie klappt das hier nicht :-( Egal
Also das "gute" Vlies, nach dem Ihr Ausschau halten müsst, ist dieses hier:

I'm still angry that I bought the cheap one at the fair - because in the end it isn't cheap when you are so disappointed and have to buy a new one! In the end I payed twice... I made a video to show the difference regarding the noise - but somehow I can't show the video here. Well, you have to believe me :-) The "good" stuff is this one:


Als nächstes wurde die runde Form ausgeschnitten. Auf der Rückseite der Topflappen sind zwei Einschübe, da kann man reingreifen und hat dann fast so etwas wie einen Handschuh. Sehr genial. Ich habe außerdem noch einen kleinen Aufhänger eingefügt. Okay, der ist verbesserungsfähig. Im Praxistest hat sich gezeigt, dass er doch länger sein muss und über den Rand hinausschauen muss, damit man den Topflappen schnell und gut aufhängen kann.

The potholders have a round shape and two "pockets" on the back, so that you can use it like a glove. I love it! I added a small loop to be able to hang them onto the rail above the oven. But the practical test revealed, that the loop has to be longer for a convenient use. Well, next time... 



Vor dem rund anzunähenden Binding hatte ich erst etwas Respekt - hat aber alles hervorragend geklappt. Bis auf die Kleinigkeit, dass ich die Bindingstreifen an einer Stelle falsch rum aneinander genäht habe. Und das ist mir tatsächlich erst aufgefallen, als ich das Binding schon rundum angenäht hatte... grrr...

I was a bit afraid of adding a binding onto this round shape. But it worked out well. Except the fact, that I joined the binding stripes in the wrong way once - the seam allowances were on the outside :-( And I didn't recognize my mistake until I finished sewing the binding onto my potholder... grrr...



Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn der Nahttrenner mal Pause gehabt hätte :-)

No rest for the seam ripper :-) 

Jetzt sind meine neuen Topflappen fertig und schon im Einsatz. Und die alten hat mein Mann gleich im Müll entsorgt. Ich glaube, ihm ging das Geraschel auch auf die Nerven :-)

My potholders are finished now and in use. My husband immediately threw the others into the rubbish. I think, he didn't like the noise they were making either :-) 


Langer Post, kurzer Sinn: Lieber das Original kaufen, als irgendeine vermeintlich billige Variante. Obwohl mir das damals ja gar nicht so bewußt war, dass es da eine teurere Variante gab - die ihr Geld aber auf alle Fälle wert ist! Mädels, solltet Ihr in Erding dieses billige Vlies gekauft haben, dann wäre mein Rat, es nicht zu vernähen. Man ärgert sich nur! Ich bin jetzt jedenfalls glücklich :-)

So what am I trying to say with all that? It's better to buy good quality instead of a cheaper version which doesn't make you happy in the end. I am happy now :-)

Kommentare:

  1. Thanks for sharing your experiences with sewing pot holders. I bought some of the batting that make a rustling noise and those are the pot holders that I don't like to use! I've added the one that you recommended to my shopping list so that I can try it. Thanks!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    das sind ja tolle Topflappen geworden. Die würden mir auch gefallen und die Sache mit dem hinten Reingreifenkönnen ist genial. Ich hätte wahrscheinlich wieder ein Problem so einen schönen Topflappen zu benutzen. Als Deko ja, aber zum Vollschmieren nehme ich diese ganz billigen Dinger...vor dem runden Binding hätte ich auch Respekt.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    danke für den ausführlichen Bericht!
    Das liest sich sehr gut und das Vlies scheint super zu sein, da werde ich direkt mal auf die Suche gehen.
    Die Topflappen mit dem Eingriff finde ich auch sehr interessant!
    Das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    ist doch prima, dass du jetzt etwas gefunden hast´, dass für deine Topflappen eine echte Alternative darstellt. Sehr schön sehen sie übrigens aus, so richtig edel! Ich weiß nicht, was du damals gekauft hast, jedenfalls ist das echte 'Insul Bright' beleibe nicht billig und das Rascheln, das dich so sehr gestört hat, verschwindet auch noch ein bis 2 Wäschen, ich habe da ja wirklich Erfahrung. Nach deinem Vlies werde ich mal Ausschau halten und es ausprobieren, das geht ja bekanntlich über studieren ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  5. Oh! Das hab ich auch! Ich wusste gar nicht, das das "nachgemacht" ist - war überzeugt, das Insul*Bright für Lunch Bags ist :-) Und da es mit dem Thermo*lan von Freudenberg verglichen wurde, hab ich den Zusammenhang soewiso nicht verstanden - danke für deine Aufklärung!

    Ich werde dann wohl mal shoppen müssen...

    Minerva
    P.S.: Und wunderschöne Topflappen hast du da genäht - wobei: Lappen? Pott Holder finde ich viel passender.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra,
    sehr hübsch und äußerst praktisch mit den hinteren Eingriffen sind deine neuen Topflappen. Die Stoffe sind ganz nach meinem Geschmack.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    schön, dass es mit Dir und den Topflappen doch noch was geworden ist. Es scheint mir, dass Du das Binding zu Beginn schon End zu End genäht hast. Würde mich interessieren, ob Du die Größe errechnet hast oder erst gesteckt und dann geschätzt. Davor hätte ich jetzt den größten Respekt.
    LG Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt - das Binding wurde vorher schon zusammen genäht. Dafür habe ich es nach Anleitung rundum festgesteckt, einen halben Inch überlappen lassen, da abgeschnitten und aneinandergenäht. Das hat perfekt gepasst. Ich war echt positiv überrascht, wie problemlos das ging :-)

      Löschen
  8. Handy and pretty potholders. I have made this kind of potholder but it was heart.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sandra,
    Du hast ja allerhand erlebt mit dem "Insula Br...." und nun doch noch so schöne Topflappen genäht. Das Original ist sicher viel besser.....
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt hast Du auf alle Fälle super Topflappen mit denen Du Dir garantiert die Finger nicht verbrennst.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  11. Ach, an den ersten Topflappen Post kann ich mich erinnern ;-)
    Wie gut, dass du nun nicht nur wunderschöne, sondern auch leise Topflappen hast!

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja wirklich schöne Topflappen geworden, auch noch so praktisch mit dem "Eingriff"! Hast du super hinbekommen!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. ja und jetzt ? Jetzt muss ich das auch noch nähen ;-) Seufz ! Gefallen mir super gut, die runden Topflappen !

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sandra,
    vielen Dank nochmal für deinen Bericht! Mittlerweile sind auch bei mir die Topflappen eingezogen. Es hat wunderbar geklappt. Jetzt bin ich gespannt wie sich das Vlies bewährt. Wenn du magst kannst du ja mal meine Variante auf meinem Blog begutachten.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.