Montag, 5. November 2018

Frühchenquilts

Seit ich vor vielen Jahren der Neubiberger Patchworkgruppe "The Samplers" beigetreten bin, kenne ich sogenannte Frühchenquilts. Denn eine Dame aus unserer Gruppe versorgt seit Jahren das Krankenhaus Dritter Orden in München mit Frühchenquilts, die von vielen Leuten genäht und gespendet werden. Diese Quilts werden auf der Kinderintensiv-Station an die Eltern von Frühgeborenen verschenkt - zum Zudecken, Einwickeln, um Liebe und Freude zu schenken.

When I joined the patchwork group "The Samplers" a couple of years ago I came to know "Premiequilts" or "NICU Quilts" because one of the members of our group is providing one of the hospitals here in Munich with those quilts. A lot of people sew and donate such quilts - but I haven't yet...

Nun stand wieder unsere jährliche Patchworkausstellung in Unterhaching an. Jedes Jahr machen die Mitglieder unserer Gruppe dafür ein "Gemeinschaftswerk". Das kann z.B. sein, dass eine Farbe und eine Größe vorgegeben werden und jede dazu ein kleines Werk schafft. Oder es wird ein bestimmter Stoff an alle verteilt und der muss dann bei einer vorgegebenen Größe zu einem Miniquilt verarbeitet werden. Für mich bedeutet das eigentlich fast immer, dass ich Zeit und Kreativität in etwas stecke, das ich nachher nicht brauche. Und ich wüsste auch nicht, wem ich so etwas schenken könnte. So manches Teil habe ich deshalb auch schon nach der Ausstellung "entsorgt". Und weil es nicht nur mir so geht, haben sich die Mitglieder unserer Patchworkgruppe diesmal dazu entschlossen, als Gemeinschaftswerk "Frühchenquilts" zu nähen. Die Größe wurde auf 60 x 60 cm vorgegeben.

When the annual exhibition of our patchwork group came closer, we had to decide what kind of "community" work we want to sew this year. Usually you get a theme or a special fabric or just one or two colors and have to sew a miniquilt in a given size. It's always interesting to see what people create. But it's also almost always something I don't need or don't want and after I put a lot of creativity, time and work into the making I sometimes throw it away after the exhibition... Not satisfying... But it became clear that I wasn't the only one in the group who had such "problems" and thus we dedided to sew premie quilts this year and to donate them. The size was set to 60 x 60 cm. 

Mein Entschluss stand relativ schnell fest, dass ich einen Jungen- und einen Mädchenquilt nähen wollte. Auf Instagram habe ich bei der Selbermacherin einen ganz süßen Jungsquilt gesehen, den wollte ich unbedingt machen. Also habe ich mir Sterne aufgezeichnet, blaue Stoffe rausgesucht und los ging's:

I immediately decided to sew a quilt for a little boy and another one for a little girl. On Instagram I found a lovely boy's quilt at the feed of "Selbermacherin" and decided to make something similar. So I picked some blue fabrics and began sewing stars:


Für den Mädelsquilt wollte ich den Tic Tac Toe Block ausprobieren und habe mich für helle, freundliche Gelb- und Orangetöne entschieden:

For the girlish quilt I wanted to sew four Tic Tac Toe blocks and chose light and friendly colors:


Doch mit dem Endergebnis bin ich gar nicht zufrieden. Ich dachte nämlich, ich müsse besonders bauschiges Vlies für so einen Frühchenquilt nehmen... Mir gefällt das aufgebauschte aber gar nicht so - vor allem sieht das bei mir nach dem Quilten immer ein bisschen schepps aus... einfach nicht so gleichmässig und schön...

But I wasn't happy at all with the result of the girl's quilt... I thought I must use some thick batting although I don't like to work with it. It never makes a quilt look accurate and even in the end... at least not my quilts... 


Eine Freundin, die sehr viele Frühchenquilts näht, hat mir dann erklärt, dass Frühchenquilts eher ein dünnes Vlies bräuchten - weil die Babies nicht darauf liegen, sondern darin eingewickelt bzw. damit zugedeckt würden. Zum Glück war der blaue Sternenquilt zu dem Zeitpunkt noch nicht gequiltet! Der hat dann ein dünnes Vlies bekommen und eine weiche Flanellrückseite :-)

A friend of mine, who has sewn a lot of premie quilts, then told me, that I have to use a very thin batting, because the quilts usually aren't used for lying on it but for being wrapped into it or covered with it. Luckily she told me this before I started quilting the blue boy quilt :-) So I used a thin batting and a soft flannel for the back:


Den Mädchenquilt wollte ich so unmöglich zur Ausstellung geben - obwohl mir das Muster nach wie vor gefällt. Aber es musste eine neue Idee her. Und wieder hatte ich Glück. Wir haben nämlich zu dem Zeitpunkt gerade unser Schlafzimmer gestrichen und umgeräumt und ich musste all meine Schränke und Schubläden ausräumen. Dabei fielen mir ein Haufen genähter Blöcke und unvollständiger Projekte in die Hände. Vieles habe ich der besagten Freundin gegeben, die daraus gleich Quilts für's Altenheim und für Frühchen genäht hat. Und ein, zwei Sachen habe ich behalten und selbst noch weitere Frühchenquilts genäht :-)

I didn't like my girl's quilt at all and didn't want to give it to the exhibiton. So I had to think about an alternative... We renovated and painted our sleeping room at that time and I had to clean all my drawers and shelves. That's when I found a lot of orphan blocks and other unfinished items. I gave most of them to my premie quilt experienced friend and she immediately used them for more quilts to donate to senior homes and NICUs. I just kept some blocks and made two more premie quilts myself.

Zum Beispiel hatte ich noch "Broken Dishes" Blöcke von einer Decke übrig, die ich vor einigen Jahren mal für meine Tochter gemacht habe. Die Blöcke habe ich kurzerhand kleiner geschnitten und daraus einen weiteren Mädelsquilt gemacht:

For example I found some leftover blocks from a Broken Dishes quilt I finished a couple of years ago for one of my daughters. I cut them down to a fitting size and made this quilt for a little girl:


Und aus einem Top, dass ich mal für Jess (The Elven Garden Blog) als Pattern-Testerin genäht habe und das auch als Ufo in meinem Schrank schlummerte, habe ich noch einen weiteren Jungenquilt genäht. Dafür musste eigentlich nur noch ein kleiner Rand rundum genäht werden:

And I found a top I once made when pattern testing for Jess (The Elven Garden Blog) - I added a small border and finished another boy's quilt:


Der gefällt mir besonders gut :-)

I really love this one :-)


Auf alle Fälle stand es jetzt zwei zu eins für die Jungsquilts. Also musste noch ein weiterer Mädelsquilt her. Bei Johanna Weidner habe ich auf Instagram eine Kissenhülle gesehen, die mir gut gefallen hat und die ich kurzerhand vergrößert habe um auf das geforderte Maß von 60 x 60 cm zu kommen:

Well - but now I had two quilts for a boy and just one for a girl... On Instagram I found the picture of a lovely cushion cover made by Johanna Weidner and decided to use this design for a girl's quilt:


Vier Quilts und ein weiterer, der es nicht auf die Ausstellung geschafft hat. Das ist doch mal eine Ausbeute :-) Ich hoffe, dass die Quilts Freude bereiten und über die Sorgen und Ängste der Frühcheneltern hinweghelfen...

So in the end I was really happy with four instead of two quilts for donation. I hope, that my quilts will bring love and happiness into somebodies home...


Die ganz neu genähten Quilts :-)
The "new" quilts

Die aus "Restblöcken" genähten Quilts
The ones made with orphan blocks

Habt eine schöne Woche und genießt den Herbst!

Have a wonderful week!

Kommentare:

  1. Hallo Sandra, gut dass ihr euch für diese Frühchen-Quilt-Aktion entschieden habt. Da bringt ihr ganz viel Freude in die Familien. Ich war in U'haching und hab all die schönen Ergebnisse bewundert, zu denen auch deine vier gehören. Der blaue wonky gefällt mir besonders gut - Tic Tac Toe ist auch wunderschön, doch du hast Recht, so aufgebauscht verzieht sich das Muster etwas.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    eine gute Entscheidung Frühchenquilts zu nähen, die wirklich gebraucht werden. Bei meinen beiden Krabbeldecken, die ich vor zwei Monaten genäht habe, stört mich auch, dass sie sich durch das dicke Vlies verzogen haben. Aber mir war wichtig, das die Babies weich liegen.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, sind die schön geworden. Da wird sich eine junge Mutter bestimmt drüber freuen.

    AntwortenLöschen
  4. Vier Frühchenquilts gleich, eine tolle Sache! Mir gefallen alle gleichermaßen gut.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,
    Diese Größe eignet sich wunderbar für die Verarbeitung von Blöcken und lässt sich auch gut quilten ! Die kleinen schönen Quilts werden den Frühchen einen kuscheligen Empfang bereiten. Liebe Grüße Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sandra,
    die Idee, Frühchenquilts für die Ausstellung zu nähen, finde ich toll. Deine sind auch noch besonders schön :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Gleich vier neue Frühchenquilts - das bereichert Eure Ausstellung sicher sehr. Die Farbenkraft ist wunderbar und sie werden sicher alle Freude bereiten. Das Sternenmuster mag ich auch sehr und so asymmetrisch verarbeitet mag ich es besonders.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Die sind alle sehr hübsch geworden! Sie werden hoffentlich ein bisschen Liebe an die gestressten Eltern und Babies übermitteln. xo

    AntwortenLöschen
  9. Schön das ihreuchbzu dieser Idee entschlossen habt und das du lauter so schöne Exemplare genäht hast. Der erste mit den Sternen gefällt mir am besten. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. I love them all!!! Beautiful colors and so tiny :)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sandra,
    Frühchenquilts zu nähen, finde ich eine ganz tolle und sinnvolle Sache. Deine Quilts sind allesamt sehr hübsch geworden, aber mein absoluter Favorit ist natürlich der blaue Sternenquilt.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  12. wonderful works.
    greeting - evi erlinda

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.