Montag, 16. Januar 2017

Bee Blöcke im Januar

Wie immer bemühe ich mich, meine Bee Blöcke relativ am Anfang des Monats zu nähen. Es werden irgendwie nicht weniger... :-)
In der Wonky Bee "The 12 bowlegged curvy bees" hat Andrea uns diesmal die Aufgabe gestellt, Segel(boote) zu nähen. Richtig wonky sind die nicht, aber es hat Spaß gemacht, sie zu nähen:

Like usual I tried to finish all my bee blocks at the beginning of the month. Somehow I have quite a lot of bee blocks to make... :-)
Andrea asked us for wonky sailboats for her month in the bee group "The 12 bowlegged curvy bees". They are not really wonky but it was fun to sew them:


Dann kamen die Stoffe von Verena für die "To be a bee" Gruppe. Sie hat sich einen wunderschönen Block aus dem "The Quilt Cook Book" von Amy Gibson ausgesucht. Die Rundungen hat sie zum Glück schon vorgenäht - die waren bestimmt ganz schön futzelig zu nähen :-) Der Block heißt "That a way" und hat mich ein bisschen Nerven gekostet - weil die Pfeilspitzen so abgeschnittene Ecken hatten. Es hat sich aber herausgestellt, dass Verena uns das Leben einfach leichter machen wollte und die Ecken so einfach nicht spitz werden... Ich hatte wirklich schon an mir gezweifelt :-)

Then I received the fabrics from Verena for her block for the "To be a bee" group. She has chosen a block from "The Quilt Cook Book" by Amy Gibson. I was lucky that she did the sewing of the curvy pieces herself - they were pretty tiny :-) The block is called "That a way" and I was a bit unhappy with it because of the arrows. They didn't turn out the way I wanted it - but in the end I found out, that it wasn't my fault. Verena just wanted to make it easier for us... Puh... :-)


Dann bin ich in diesem Jahr über Instagram noch in einer neuen Bee-Gruppe. Eine Gruppe mit europäischen Mitgliedern, bei der bestimmte Blöcke zur Auswahl stehen. Davon sucht man sich einen aus, teilt den anderen mit, was man so für Farb- und Stoffwünsche hat und dann wird genäht. Im Januar haben wir zwei Bienenköniginnen, weil wir eine Gruppe von 13 Frauen sind - geht schlecht auf bei 12 Monaten :-)
Mary hat sich den Block "Chainlink" gewünscht und uns ihre Farbwünsche für die "Cornerstones" auch toll mit Hilfe von Fotos und Stoffbeispielen beschrieben. Das habe ich für sie genäht:

Then I'm in a new Instagram Bee Group this year. A group with European participants where you can choose from certain blocks. When you are queen bee you just have to choose one of the blocks, tell the others what kind of fabric and colors to use and relax :-) As we are a group of 13 ladies we have two queen bees in Januray.
Mary has chosen the block "Chainlink" and sent us some pictures of the colors for the cornerstones. That's what I made for her:


Die zweite Bienenkönigin ist Claudia. Sie hat sich einen "Magic 8 Ball" Block gewünscht und auch Fotos mit Beispielblöcken von ihr geschickt - das macht es einem bei der Stoffwahl wirklich leichter! Das ist mein Block für Claudia:

The second queen bee is Claudia. She asked for a "Magic 8 Ball" Block and sent some pictures of the blocks she already made herself - that makes it so much easier, to choose fabrics! That's my block for Claudia:


Zur gleichen Zeit kamen auch die Stoffe von May für die "Fleißigen Bee'nchen". Ein ganz einfacher Block diesmal, deshalb gleich zwei davon:

At the same time the fabrics from May for the German group "Fleißige Bee'nchen" arrived. A fast and fun to sew block - so she asked for two of them:


Für einen kurzen Moment hingen alle meine Januar Bee-Blöcke zusammen an meiner Designwand:

For a short moment I had all the January Bee Blocks together on my design wall:


Und dann herrschte ein bisschen Uneinigkeit, ob bei der Instagram-Bee eigentlich ein oder zwei Blöcke genäht werden müssen... Und da habe ich kurzentschlossen noch einmal genäht und habe jetzt für jede der beiden Bienenköniginnen zwei Blöcke fertig:

Then there was a bit of confusion whether we have to sew one or two blocks for the Instagram Bee... So I didn't hesitate and made two more blocks - one for each of our queen bees:




Jetzt muss ich die Blöcke nur noch auf Reisen schicken und dann kann ich mich wieder um andere Projekte kümmern.

Today I'll take a walk through the snow to the post office and send the blocks to their new homes :-)

Euch wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!

Have a wonderful week!


Sonntag, 8. Januar 2017

Mein Reisebee-Quilttop

12 Mädels - eine Mission, so in etwa kann man das Projekt "12 Bee'nchen auf Reisen" zusammenfassen, bei dem ich 2015 mitgemacht habe. Ein Round Robin-Projekt, bei dem sich jede der Teilnehmerinnen ein Motto für ihren Quilt überlegt hat und einen Anfangsblock auf Reisen geschickt hat, an dem die anderen 11 dann weitergearbeitet haben. Ich habe über das Projekt mehrmals berichtet, zuletzt hier, als die Tops wieder bei den jeweiligen Besitzerinnen ankamen.
Bei mir kam kein fertiges Top an, was ich prinzipiell nicht schlimm fand.

12 women, one mission - that's how one can describe the project "12 Bee'nchen auf Reisen", a round robin project in which I took part in 2015. Each participant chose a theme for her quilt and made a starter block, the others worked on it. I wrote several times about this project, the last time was when my top came back "home". Well, my top wasn't finished when it arrived, but I wasn't disappointed at all.


Denn die Zusammensetzung der Blöcke hat mir noch nicht so richtig gut gefallen und ich habe sofort ernsthaft daran gedacht, da noch "nachzuarbeiten". Vor allem fand ich meinen Mittelblock nicht so richtig gut in Szene gesetzt - da hätte ich gleich am Anfang noch einen Rand annähen sollen...
Also ist erst einmal alles in einer Kiste verschwunden und ich habe es zum Bee-Treffen im Frühling mitgenommen. Dort waren auch Heidi und Kirsten mit dabei, die auch an meinem Quilttop mitgenäht hatten. Die habe ich dann befragt und am Ende saß ich zusammen mit Heidi da und habe mein Top aufgetrennt und neu angeordnet.

I loved the blocks the others made for me! But I wasn't really satisfied with how the blocks were arranged. And I was a bit unhappy with my starter block. It didn't really "appear" within the other blocks. I should have sewn a frame around it in the beginning... I put all into a box and started thinking about it. And then I took it with me to the retreat of my bee group in April and discussed it with Heidi and Kirsten - who have both participated in this project. In the end Heidi and I sat there with the seam rippers and we arranged the blocks in a different way:


Und jetzt - gleich nach Weihnachten, als alle Geschenke fertig genäht waren - habe ich alles wieder heraus geholt und daran gearbeitet.
Zuerst habe ich meinem Mittelblock einen deutlicheren Rahmen verpasst - der ging im ersten Entwurf fast ein bisschen unter fand ich:

Right after Christmas I started working on it... 



Dann ging es darum, alles ein bisschen aufzulockern. Wenn nicht ein Block an den anderen genäht ist, dann wirken die Blöcke besser und der Quilt bekommt im Gesamtbild ein bisschen "Luft".

I also tried to break up the tightness of all the blocks by adding low volume strips between them. I think, the blocks have a better effect now. 


Aber das erforderte ein bisschen Puzzlearbeit. Soviel gerechnet habe ich schon lange nicht mehr :-) Gemessen, gerechnet, geschnitten, genäht, gemessen, gerechnet usw. Das hat jetzt ein paar Tage gedauert und natürlich habe ich nicht jeden Tag genäht. Aber gestern am Abend bin ich mit meinem Top fertig geworden und ich bin richtig glücklich damit:

It was a lot of puzzling and calculating :-) I measured, calculated, cut fabrics, sewed and started again with measuring... That took me a couple of days but now I'm finished with the top and I am so, so happy with it:



Ja, da sind wir heute am Vormittag mal eben durch den Schnee im Garten gestapft, um ein Foto zu bekommen :-) Das Top ist nämlich ziemlich groß, fast 1,77m breit und die Länge weiß ich gar nicht. Aber mit dem üblichen Hochhalten ist das schon ein bisschen schwierig...

So we went out into the garden and stepped through the snow to get a good picture. The top is quite big and it's not easy to hold it like we usually do... 

Im Moment bin ich damit beschäftigt, die Siggie-Blöcke alle auf eine Größe zu bekommen und dann - zusammen mit zwei, drei Blöcken, die ich jetzt nicht in das Top integriert habe - die Rückseite zu gestalten.

At the moment I'm trying to get all the signature blocks to one size and then assemble them - together with two, three blocks which I haven't integrated into the top now - to a nice back for the quilt.

Für das Top habe ich am Ende noch einen Füllblock für die unterste Reihe gebraucht. Zu dem Wort "Stories" sind mir Bücher eingefallen und die passen ja nun perfekt zu mir. Die Vorlage dafür habe ich bei "Fandom in Stitches" gefunden. Allerdings habe ich - sehr zum Missfallen meiner Tochter - auf den goldenen Schnatz verzichtet. Dafür habe ich mich von ihr überreden lassen, die Bücher in "Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün" zu nähen :-)))

In the end I needed an additional block for the last row of the top. Books seemed to be a perfect match to the word "Stories" - and books have always been an important part of my life. I found a pattern by "Fandom in Stitches" but I didn't sew the golden snitch which was also part of the pattern. My daughter - a true Harry Potter fan - was not amused :-) But she convinced me to sew the books in "Ruby red, Sapphire blue and Emerald green" instead - which is a famous German trilogy (Teenager literature). 


Diesen Quilt fertig zu bekommen steht bei mir jetzt im Vordergrund. Ich freue mich riesig darauf. Ich habe dieses Reisebee-Jahr sehr genossen und muss noch einmal sagen, dass das eines der schönsten Projekte war, die ich jemals gemacht habe. Auch, wenn ich jetzt wieder selbst daran rumgebastelt habe... :-) Vielen Dank noch einmal an alle, die hier für mich genäht haben! Dieser Quilt ist etwas ganz Besonderes!

Finishing this quilt is now my priority. I am really looking forward to it. I loved this round robin traveling bee project and I have to admit, that it was one of the best projects I've ever taken part in. Even if I puzzled at it myself... :-) Thanks again to all the bees who sewed for me! This quilt is something special!

Mittwoch, 4. Januar 2017

Ein Babyquilt

Kurz nach unserem "To be a bee"-Retreat im letzten Jahr in Randersacker hat Eva uns verraten, dass sie so um Weihnachten rum ihr zweites Kind erwartet. Und weil so ein Baby ja einen Quilt braucht, haben wir uns Gedanken gemacht, ob wir nicht einen Bee-Babyquilt nähen könnten. Und wie wir konnten :-)
Zunächst mal ging es um das Muster. Bei Andrea haben wir einen hübschen Quilt gesehen, der uns geeignet schien. Diese Zeichnung ging mit Angabe von Maßen an unsere Bee-Mitglieder raus:

Shortly after we came back from our "To be a bee"-group quilting retreat last year in spring, our bee mate Eva told us that she was expecting her second child. And the rest of us thought, that a baby needs a quilt and so we decided to do this together. 
Regarding the design we orientated us on a quilt that we saw on flickr. This drawing with the pattern and some measurement details was sent to our bee mates:


Und die haben auch gleich fleißig genäht. Schon kurze Zeit später hatte ich viele Blöcke zusammen:


Verena hat das Vlies gespendet und zusammen mit Ulrike habe ich die Rückseite zusammen genäht und die Blöcke zu einem schönen Top zusammengefügt. Irgendwie waren wir da aber betriebsblind... Eine Reihe haben wir falsch angenäht und somit hat das Muster nicht gestimmt. Aber das ist uns gar nicht aufgefallen. Erst am Abend, als ich auf das Sandwich geschaut habe und mir überlegt habe, wie und wann ich es quilte, fiel mir der Fehler auf. Da war aber schon alles geklebt. Unglaublich, oder? Da guckt man die ganze Zeit hin und sieht das nicht...

Verena donated the batting and Ulrike and I met and sewed the back and the top together. But somehow we must have been blind. We made a mistake with the direction of the last row thus the design wasn't the way we expected it. But we didn't recognize it... We basted the three layers together and didn't see it... It was in the evening, when I looked at it and wondered when and how to quilt it, that I finally detected it. 



Also hab ich alles erst mal zur Seite gelegt und überlegt, was ich jetzt machen soll. Schließlich habe ich die oberste Reihe abgetrennt und richtig herum wieder angenäht - durch das Vlies hindurch... Jetzt war ich zufrieden :-)

So I put it aside and didn't know what to do... In the end I took off the upper row and sewed it together in the right direction. Through the batting and the back. It was a bit sticky because of the glue we used, but it worked. Now I was satisfied :-)


An einem tristen Adventstag habe ich es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht und gequiltet.

On a cold and dark December day I took my machine to the table in the dining room and started quilting:



Das Binding habe ich aus bunten Stoffstücken zusammengesetzt - farblich alles dabei und somit sowohl für einen Jungen als auch für ein Mädchen gut geeignet :-)

For the binding I used some colorful scraps - red, green, yellow, orange and blue and therefore fitting for a boy and a girl as well :-)



So, fertig :-)
Leider bin ich in letzter Zeit etwas nachlässig, was das Fotografieren anbelangt. Den fertigen Quilt habe ich erst einmal nicht fotografiert, dann waren wir über Silvester weg und Eva kam aus dem Krankenhaus nach Hause. Es war schon ziemlich dunkel, als ich den Quilt schließlich im Garten fotografiert habe:

Finished :-)
Of course I forgot to take a picture again. And then Eva came back home from the hospital and I wanted to send the quilt immediately. It was already dark outside... grr...:



Die Post ist wirklich flott - vorgestern habe ich den Quilt abgeschickt, gestern kam er schon an. Und Eva hat sich sehr gefreut :-) Also hat sich die Mühe gelohnt!

The postage service here in Germany is perfect - I left the package at the office at about 5 pm and it arrived the next day - wow! And I think Eva likes it - so it was worth the effort!


Sonntag, 1. Januar 2017

Rückblick auf 2016

Wie versprochen hier der Rückblick auf all die "Finishes" vom vergangenen Jahr - da braucht es nicht viele Worte :-)
Quilts 2016

Kissen 2016

Taschen und Kleinigkeiten 2016
Viele Blöcke habe ich auch in bzw. für meine drei (!) Beegruppen genäht... Irgendwie passiert es aber leider immer wieder, dass ich den einen oder anderen nicht fotografiere. Und einer ist gar nicht von mir genäht - dafür aber für mich :-) Das zählt auch, oder?


Ein Ausblick auf das gerade neu begonnene Jahr fällt mir etwas schwer. Ideen habe ich immer viele, meine Liste für das neue Jahr ist schon sehr lang. Ein Country Chic Quilt steht darauf, eine Maker's Tote würde ich gerne mal nähen und einen Scrap-Quilt möchte ich auch unbedingt machen. Mein größter Vorsatz ist jedoch, ein paar meiner Ufos fertig zu stellen. Ganz oben auf der Liste steht dabei mein Reisebee-Quilt. Der hängt auch gerade an meiner Designwand und immer mal wieder stöpsle ich da etwas zusammen. Ihr dürft gespannt sein :-)

So, das war's - für heute hatte ich ja nur den kurzen Rückblick versprochen. Erholt Euch gut vom ausgiebigen Feiern heute Nacht und habt ein wundervolles Jahr 2017!

Samstag, 31. Dezember 2016

Noch ein paar Geschenke

Weihnachten ist rum und heute schon wird Silvester gefeiert... Eigentlich wäre es hier jetzt Zeit, einen kleinen Rückblick über meine Näherei des fast vergangenen Jahres zu zeigen - aber ich habe es ja noch nicht mal geschafft, Euch meine Weihnachtsgeschenke und den Rest der Adventskalender"kleinigkeiten" zu zeigen. Also: heute noch einmal Weihnachten, morgen der Rück- und Ausblick, okay?

Christmas is over and today is New Year's Eve... So it's definitely time to show a review of all my sewings of the almost-over year - but I haven't yet shown you my handmade Christmas presents and all the lovely things from my Advent Calendars... So the decision was to do a last Christmas post today and show the review and an outlook into the next year tomorrow, okay?

Trotz vieler Termine in der Vorweihnachtszeit habe ich es mir in den Kopf gesetzt, meinen Mädels Kissen zu Weihnachten zu nähen. Die Kleine hat ja nie so richtig Lust, ihre Vokabeln zu lernen - möchte aber unbedingt mit mir ein paar Tage nach Paris. Der Deal ist also, dass wir fahren, wenn sie mehr lernt :-) Und um sie ein wenig zu motivieren, gab es zu Weihnachten das große Bild mit dem Eiffelturm von IKEA, einen schwarz-weißen Paris Kalender und ein von Mama genähtes Eiffelturm-Kissen:

Despite all the events and appointments during the weeks before Christmas I wanted to sew pillows for my girls. The little one always annoys me that she wants to do a short trip to Paris with me - but she never wants to learn her vocabulary... so the deal is, we are going to Paris if her marks get better :-) She got a wonderful Paris poster from IKEA, a lovely calendar with black and white pictures from Paris and an Eiffeltower pillow made by mom as a little motivation:


Das Pattern dafür hatte ich noch vom Big City QAL, es ist von Sylvie aus Frankreich. Ich habe es ein kleines bisschen verkleinert ausgedruckt und dann gleich drei Eiffeltürme in den Farben Frankreichs genäht. Der Kleinen hat's gefallen :-)

The pattern is from Sylvie, she made it for the Big City QAL a couple of years ago. I made three of the towers in the colors of France :-)

Die Große ist seit einiger Zeit total verrückt nach Ananas (ich habe jetzt extra im Duden nachgesehen bezüglich des Plurals... :-) Also, Ananas ist richtig, man könnte aber auch Ananasse sagen... Sie ist also verrückt nach Ananassen :-) Klingt doof...) Deshalb habe ich ihr ja schon die Notizbuchhülle mit der kleinen Ananas genäht - jetzt gab es noch ein Kissen dazu:

My other daughter is really pineapple mad. That's why I made her a pineapple pillow (fitting to the little notebook cover she got on Dec. 8th):


Das geht eigentlich wirklich flott zu nähen! Vielleicht sollte ich auch mal eine Erdbeere machen? :-)

That's easy to sew. Perhaps I should make a strawberry too? :-)

Und meine Mutter hat sich von mir eine Tasche gewünscht. Um genau zu sein, eine Market Bag nach dem Pattern von Anna Graham aus ihrem Buch "Handmade Style". Also habe ich Stoffe rausgesucht, die mir auch gefallen würden und es erst einmal ewig vor mir hergeschoben. Lag wahrscheinlich an dem stundenlangen Absteppen, das vor mir lag und an das ich mich noch gut von meiner eigenen Market Bag erinnern konnte... :-) Oder einfach daran, dass ich ja auch den Weihnachtsquilt fertig machen musste :-) Egal, irgendwann wurde die Zeit knapp und ich musste anfangen...

My mother asked for a market bag from Anna Graham's pattern in her book "Handmade style". So I bought some fabrics and just looked at them and shoved it from one corner to the other. I didn't want to start... Perhaps because I remembered the hours of topstitching straight lines... Or because I had to finish the Christmas quilt first... Well, finally time was running out and I HAD to start... 



Als sie dann fertig war, war ich richtig stolz. Das ist wirklich ein sehr schöner Taschenschnitt und ich weiß, dass diese Tasche viel benutzt werden wird.

When I was finished I was really proud. It's a wonderful pattern, I'm happy with the result and I know this bag will be used very often.




Eine klitzekleine Kleinigkeit habe ich noch für die australische Freundin eines der Cousins meines Mannes genäht. Wir haben die beiden im vergangenen Jahr in Melbourne besucht und sie haben schon zweien unserer Kinder während ihrer Australien-Aufenthalte eine Unterkunft und Hilfe geboten. Nun ist die junge Dame zum ersten Mal bei unserer Familie hier in Deutschland und hat Weihnachten fern ab ihrer Heimat gefeiert - da musste ich doch ein kleines Geschenk beisteuern :-) Mit Susan habe ich in Melbourne eine kleine Stoff-Shopping-Tour gemacht und dabei tolle Stoffe mit Motiven von Melbourne erstanden. Die habe ich seitdem wie einen Schatz gehütet. Für Eleonore schienen sie mir aber genau richtig zu sein - die erkennt die Motive und kann etwas damit anfangen :-)

Then I made a little something for the Australian girlfriend of one of my husband's cousin. We met the couple when we were in Australia last year in December and they often had an eye on our kids while they stayed in Australia. Eleonore is here, visiting her hopefully new family (yes, we are eager to attend an Australian wedding... :-))) ) and spending Christmas in cold Germany - which was quite strange for her as she had to open the presents in the evening of Dec. 24... Well, I decided to make her a little notebook cover with fabrics I bought during my shopping trip with Susan. Fabrics with Melbourne motifs. I treasured them since I brought them with me but I thought they were just perfect for a young Australian lady:


Klar, jeder hat mir erklärt, ich hätte ihr etwas aus bayerischem Stoff machen müssen. Habe ich aber nicht... Bei uns im Laden gibt es zwar ein München-Panel, die Motive darauf sind für meine kleinen A6 Notizbücher aber leider zu groß... Egal, Eleonore hat sich gefreut :-)

I know - everybody told me I should have used Bavarian fabric. But I don't have any... We have a fabric with motifs from Munich in our LQS, but those motifs are oversized for my little notebooks... It doesn't matter, Eleonore loves her Melbourne notebook :-)

So, und nun fehlen noch Bilder von den Adventskalender-Geschenken... In dem Freundinnen-Kalender waren in den letzten Tagen noch wundervolle Sachen - ein ungewöhnliches Täschchen mit Sichtfenster von Ulrike, ein tolles Notizbuch von Uschi und ein kleines Tascherl von Renate:

There were lovely things in my Advent Calendar from my friends during the last days before Christmas: A gorgeous pouch from Ulrike, a wonderful notebook from Uschi and a fantastic little pouch from Renate:


Dieses Täschchen verbirgt ein wundervolles Innenleben:


Eine Homöopathie-Reiseapotheke! Tolle Idee!

It's a small homeopathy travel pharmacy-pouch! What a gorgeous idea!

In dem Swap-Adventskalender fanden sich noch diese "Kleinigkeiten":
Ein Handy-Sitzsack :-) Den habe ich jetzt bei mir oben am Nähtisch und kann nebenher immer schnell etwas bei Instagram oder so nachsehen...

Wonderful items in the Swap-Calendar as well. A mobile phone cushion :-)...



Außerdem war noch das darin:

... and these cuties:


Dieses Cupcake-Täschchen war der absolute Hammer! Seht euch mal an, was das verbirgt:

The cupcake-pouch is a wonderful sewing notion pouch:


Wahnsinn - wenn ich mir vorstelle, dass das 24 mal genäht wurde... Hut ab! Eine sehr, sehr tolle Idee!

Isn't that fantastic! I can't imagine to sew such an extraordinary bag 24 times! Wow, that was definitely the highlight of this Advent Calendar!!!

Am 21.12. war im Freundinnen-Kalender noch einmal ich an der Reihe. Lange habe ich überlegt, was ich den Mädels da reinpacken könnte und mich am Ende für ein Täschchen aus dem Buch "Sew organized for the busy girl" von Heidi Staples entschieden und erst einmal ein "Probetäschchen" genäht:

December 21st was the last day I was in charge of our friends calendar. I decided on a little sewing case from Heidi Staple's book "Sew organized for the busy girl" and made a test version:



Für die Mädels habe ich dann Stoffe aus der Serie "Wing & Leaf" von Gina Martin benutzt:

For the girls I used "Wing & Leaf" fabrics from Gina Martin:



Natürlich habe ich wieder mal vergessen, die fertigen Taschen zu fotografieren, aber Ulrike war so lieb und hat mir Fotos geschickt :-)

And of course I forgot to take pictures... But Ulrike was so kind to send me a picture :-)



So, das war's erst einmal... Jetzt wünsche ich Euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr! Feiert schön! Bis morgen :-)

So, that's it for today... Have a wonderful New Year's Party and a happy and healthy New Year! See you tomorrow :-)