Dienstag, 17. April 2018

Bee Creative Global

Gerade als wir mit unserem Round Robin Germany angefangen hatten, hat Alison mich über Instagram angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, an einem internationalen Round Robin teilzunehmen. Und natürlich konnte ich nicht "Nein" sagen :-) Vom Prinzip her läuft das so, wie bei unserer deutschen Version: Jede sucht sich ein Thema und eine Farbvorgabe für ihren Quilt, näht einen Zentrums- oder Anfangsblock und schickt das Ganze - zusammen mit einem Begleitbuch, in dem alle wichtigen Infos stehen - an die nächste. Bei dem internationalen Round Robin ist die Zeitspanne, bis wann man alles weiterschicken muss, allerdings deutlich größer. Denn wenn ein Päckchen über den großen Teich geschickt wird, dann dauert das alleine ein paar Tage...

Right after we started our Round Robin Germany 2018 Alison asked me via Instagram to be part in an international round robin project too. And of course I couldn't resist... It works exactly the same way as our German group: Every participant chooses a theme for her quilt, sews the center block and sends it - together with a little booklet containing all the necessary information (likes, dislikes...) to the next in line. We are shipping with a quarterly rotation and not monthly (as we do in our German group). But when sending from Germany to the US it might take seven to fourteen days and the recipient should have some time to work on it too - so it would be pretty stressful with a monthly rotation!

Ich habe wirklich lange überlegt, was ich machen soll. Anfangs hatte ich einen New York Beauty Quilt im Auge und wollte nur die Farben dafür vorgeben. Am Ende habe ich mich aber entschieden, selbst einen NYB Block zu nähen und mir von den anderen alle möglichen Blöcke mit einem runden Motiv zu wünschen - in meinen Farbvorgaben:

It took me some time to decide on a theme for my project. I thought about a NYB quilt and just wanted to ask for certain colors. But in the end I decided to sew a NYB block and ask the others to sew different blocks with a round shaped design in my colors:



Das Pattern ist mal wieder von Ula Lenz. Ich liebe ihre NYB Blöcke! Hier habe ich ausschließlich den Block Nr. 7 verwendet.

The pattern is from Ula Lenz - I love her NYB block patterns! The one I used for my centerblock is no 7.

Mein Block ist jetzt schon in Pennsylvania und T arbeitet daran. Anschließend geht es weiter in die Schweiz, England (zwei Stationen), Griechenland, die Schweiz, Frankreich und die USA. Dort gibt es ebenfalls zwei Stationen - das heißt, im Ganzen arbeiten acht Frauen an dem Projekt. Ich bin echt gespannt! Wenn ihr auch interessiert seid, dann schaut doch öfter mal unter dem Hashtag #beecreativeglobal bei Instagram :-)

My block is now in Pennsylvania and T is working on it. The other countries it'll go to are the UK, Greece, Switzerland and France. But there will be two stations in the UK and two in the US - we are eight women working in this international project. If you are interested in our project check it out under #beecreativeglobal on Instagram :-)

Ich habe auch schon das erste Päckchen erhalten - von Alison aus den USA. Sie wünscht sich einen Medaillon Quilt und dies ist ihr Anfangsblock:

I received the first package from Alison from the US. She is asking for a medaillon quilt and that's her center block:


Also, dann mache ich jetzt mal Pläne dafür :-)

Okay, so I'll start to make plans for it now :-)

Ich weiß... einige von euch warten vielleicht auf meinen Bericht vom Bee Wochenende in Randersacker, das ich gerade mit meiner To be a Bee-Gruppe verbracht habe. Leider müsst ihr da noch ein bisschen warten, denn die Sachen, die ich dort genäht habe, kann ich noch nicht zeigen. Ich will sie verschenken und das dauert noch ein paar Tage. Aber dann... versprochen :-)

I know, some of you expected a report about the wonderful patchwork retreat I had last weekend together with my bee mates from the German To be a bee-group. Unfortunately I can't show yet what I made there. You have to wait a couple of days until I can gift the things. But then I will tell you how awesome it was :-)))

Donnerstag, 5. April 2018

Der Delightful Desert Quilt

Ich bin hier irgendwie ein bisschen hinterher mit dem Posten... Und dabei habe ich letzte Woche doch einen kleinen Quilt fertig bekommen. Den Delightful Desert Miniquilt nach er Anleitung von Elizabeth Hartman:

I'm a little lazy regarding blogging at the moment... and somehow didn't yet show the little mini quilt I finished last week. The Delightful Desert quilt using the pattern from Elizabeth Hartman:


Diesen Quilt habe ich in allen möglichen Ausführungen im Herbst beim Quilt Market in Houston gesehen. In riesig, in groß und in klein. In den warmen Farbtönen ihrer neuen Stoffserie "Terrarium", in den kühlen Farbtönen und mit einem Mix von beiden. Einfach alle wunderschön. Und mir war klar, dass ich auch so einen Quilt nähen muss ;-) Deshalb habe ich die FQ-Packungen der neuen Stoffserie gleich in den USA erstanden

I saw this quilt at Quilt Market last year in Houston. I saw it in the large version with the cool and the warm colorway of Elizabeth Hartman's new fabric line "Terrarium", I saw it in a smaller version using only the warm colors and I saw it as a mini quilt in the cool color version. They all were so beautiful and I knew I had to sew such a quilt. That's why I brought the FQ bundles with me 


und - sobald der wunderschöne Hintergrundstoff dazu in den Laden kam - losgelegt. Und zwar bei unserem Nähwochenende am Chiemsee. Da habe ich nämlich den ersten Block genäht, Coco Crane:

and started this project as soon as the background fabric (Essex Linen Yarn Dyed) arrived at the store. I took it all with me to my patchwork retreat in March and started with the first block - Coco Crane:



Weiter ging es dann daheim. Wenn man mal alle Stoffe zugeschnitten hat, dann geht das mit dem Nähen ganz flott. Und ganz gegen meine Gewohnheit habe ich das mit dem Zuschneiden diesmal auch sehr ordentlich und gut organisiert im Vorfeld gemacht :-)

Back home I cut all the pieces for the other blocks. Sewing was pretty easy then. I felt really organized :-)


Ricky Ringtail und Jade

Millie Moth und Freya Fawn

Pamela Puma

Carlos Coyote und Aloe

Cottontail
Ich habe mich über jeden einzelnen Block gefreut. Das hat richtig Spaß gemacht :-) Aber es war auch klar, dass ich keinen großen Quilt nähen würde. Erstens hat sich in meiner Familie niemand gefunden, der so einen Quilt jetzt gerne gehabt hätte - irgendwie sind meine Kinder für diese süßen Tiermotive anscheinend schon zu groß... Und zweitens finde ich es toll, jeden Block einmal zu nähen - aber neunmal, wie ich es für einen großen Quilt brauchen würde? Nein, das dann doch nicht :-)

I had fun sewing each of the blocks but I also knew, that I wouldn't make a large quilt. No one in my family asked for such a quilt - I think, the kids are already too "old" for such cute animal blocks... And I didn't want to make every block nine times. No - a small quilt was enough for me :-)

Mit den paar wenigen Blöcken ging es auch ganz flott, den Quilt fertig zu machen. Ein bisschen quilten, ein helles Binding drum und fertig.



Jetzt hängt er gerade im Laden bei Quilt & Textilkunst in München. Und wenn ich ihn wieder heimhole, dann hänge ich ihn entweder ein bisschen in mein Nähzimmer oder er wird als Babyquilt verschenkt. Mal sehen :-)

The quilttop was finished pretty fast and quilting such a small quilt also didn't take too long. The quilt is now on display at Quilt & Textilkunst in Munich and after that, I'll hang it into my sewing room. Or it will become a baby quilt one day...

Donnerstag, 29. März 2018

Swiss Beauty BOM

Anfang des Jahres hat die Modern Patchquilt Gruppe aus der Schweiz - zu der auch "unsere" Iva aus der "To be a bee" Gruppe gehört - angekündigt, dass sie ein Block des Monats-Projekt starten: Den Swiss Beauty BOM. Wer kann da widerstehen? Ich nicht :-)

At the beginning of the year the Swiss group Modern Patchquilt started a new BOM project - the Swiss Beauty BOM. And I couldn't resist...

Ich habe einfach ein bisschen in meinen Stoffkisten gewühlt und mich dann für die Farbkombination Orange und Pink entschieden. Der erste Block ging gut zu nähen und weil ich im Januar eh in die Schweiz gefahren bin, habe ich den Block kurzerhand eingepackt, um ein Foto in "heimischer" Umgebung zu machen:

I went through my stash and decided on a color combination of pink and orange. The block was good to sew and since I went to Switzerland in January I took it with me to take a picture in it's home surroundings :-) In front of the Matterhorn :-)))

Vor dem Matterhorn in Zermatt
Der zweite Block sah komplizierter aus, ging aber auch super zu nähen. Und weil das im Januar so gut geklappt hat, habe ich den Februar Block auch mit in den Urlaub genommen...

The second block looked more complicated but in fact wasn't. And since I had so much fun taking the pics in Switzerland I took block no 2 with me to Iceland in February...

Vorm Geysir
Am Gullfoss Wasserfall
Nun ist der März schon fast rum und ich habe den dritten Block genäht. Ich weiß, Ihr erwartet jetzt alle, dass ich immer schöne Auslandsfotos mache :-) Ich werde mir Mühe geben, aber obwohl ich viel und gerne reise, ist es wohl doch nicht so, dass ich jeden Monat irgendwo unterwegs bin... Zu doof aber auch... Naja, dieses Foto ist jetzt mal im heimischen Garten entstanden:

Now March is almost gone and I finished the third block. I know, you're expecting lovely pictures from somewhere exotic :-))) Well, although I love traveling and do it whenever possible, I'm definitely not traveling every month... I'll do my best - promised. But this time the pictures were taken in my garden:



Kleine Schmunzelgeschichte am Rande? Als ich Block Nummer 2 fertig hatte, habe ich ihn unter Block Nr. 1 an die Designwand gehängt. Und Block Nummer 1 war deutlich größer, als Block 2... Hm... Also habe ich den zweiten Block nachgemessen, alles hat gestimmt. Dann habe ich die Anleitung für den ersten Block gesucht und intensiv nachgelesen. Und tatsächlich, da stand er, dieser kleine Satz "Alle 16 Teile auf 3,5" x 3,5" zurückschneiden". Diesen Schritt habe ich doch glatt ausgelassen... Da blieben nur zwei Möglichkeiten. Zum Nahttrenner greifen und den ganzen Block wieder auseinandernehmen oder gleich alles neu nähen. Mein Sohn hatte dann die geniale Idee, dass ich doch einfach entlang der Nähte alles aufschneiden könne - groß genug wären meine Blöcke ja dann noch. Nun, das habe ich versucht. War aber nur begrenzt praktikabel, da aufgrund der Mitteldiagonalen - die ja auch im neuen Block noch ordentlich in der Mitte sein sollte - das mit dem Trimmen des Blocks dann manchmal etwas knapp war. Also habe ich auch noch zum Nahttrenner gegriffen:

A little funny story about all that? Well, when I finished block no 2 I hang it to the first one on my designwall and recognized, that it was way smaller. How comes? I measured twice but everything was fine regarding block no 2. So I took the instruction for block no 1 and reread it. And there it was. This little sentence, saying, that you should trim each of the 16 block unites to 3,5"... Well, I didn't do that. Too bad. Seam ripper or sewing it all new? My son suggested, that I might cut it apart beneath the seams because my block units would still be large enough. I tried this, but it wasn't that easy because of the white part which still should be in the diagonal of the block... In the end it was a combination between cutting the rows apart and ripping the blocks within a row.




Und am Ende musste ich mein Instagram Foto bemühen, um die gleiche Anordnung wieder hinzubekommen. Tja, wer Anleitungen lesen kann ist klar im Vorteil... Und erspart sich das lästige Trennen. Aber jetzt ist alles gut :-)
Und ich freue mich schon auf den April Block!

Then I had to take a look at my Instagram picture in order to get the same arrangement of the blocks. Reading instructions properly is sometimes very helpful! And saves a lot of time... But in the end everything is fine :-) And I'm looking forward to April's block!

A propos BOM... Auch wir bei Quilt&Textilkunst starten demnächst anlässlich des 20jährigen Jubiläums ein Block des Monats Projekt. Interessiert? Dann informiert Euch auf der Website von Q&T. Die Blöcke sind entworfen von Ulrike, Ulli und mir und das Besondere daran ist, dass sie nicht das übliche quadratische Maß haben - nein, wir nähen im Rechteck :-))

We at Q&T in Munich are starting a BOM project too - because of our 20 year anniversary. Are you interested? You will get all the informations on the website of Q&T. The blocks were designed by my colleagues Ulrike, Ulli and myself and the special thing about it is, that we are sewing rectangular blocks :-)

Jetzt wünsche ich Euch erst einmal Frohe - und hoffentlich schneefreie - Ostern!

Have a Happy Easter - hopefully without snow!

Sonntag, 25. März 2018

Kate Spain Miniquilt

Was so geschah in letzter Zeit in meinem Nähzimmer? Nun, eigentlich eine ganze Menge :-) Ich bereite mich auf mein Bee-Treffen in Randersacker vor und habe ein Tausch-Objekt genäht. Aber das soll ja eine Überraschung sein. Wie so vieles andere auch, das ich deshalb hier nicht zeigen kann...

There's a lot going on here in my sewing room but unfortunately I can't show it right now... I'm working on our new BOM project and am preparing for our patchwork retreat in April - but it's all a surprise...

Aber einen kleinen Miniquilt habe ich in den letzten Tagen fertig gestellt. Mit den wunderschönen "Voyage" Stoffen von Kate Spain. Ich mag Kate Spain Stoffe ja sehr gerne - aber sie sind schon ein bisschen eigenwillig. Ich musste sie jedenfalls haben und habe erst dann überlegt, was ich eigentlich damit anfangen möchte. Am Ende wurde es ein Miniquilt, der jetzt im Moment bei Quilt & Textilkunst in München hängt:

But I finished a little quilt :-) with the wonderful "Voyage" fabrics by Kate Spain. I love her fabrics, although they are a little special. I had to buy them not knowing what to do with them :-) and in the end came up with this miniquilt which is now on display at my LQS:


Ich liebe es ja, ohne wirklichen Plan einfach mal loszulegen. Dafür habe ich mal unifarbene Streifen zwischen die bedruckten Stoffe genäht, mal außen an den bedruckten Stoff und mal gar nichts. Die bedruckten Streifen sind außerdem unterschiedlich groß. Daran kam der Hintergrundstoff und dann habe ich alles mit dem Dresden Plate Ruler zugeschnitten.

It's so much fun to start a new project without a pattern - just by intuition. I used some Kona Cotton solids and added them to the print fabrics. Another solid served as the background and was sewn to the end of my strips. Then I took my dresden plate ruler and cut the pieces:

Auf dem Foto kommen die Farben leider nicht so richtig raus... 

Und erst nachdem ich dreiviertel der benötigten Segmente hatte, habe ich mir Gedanken über die Anordnung und somit über eventuell noch fehlende und zu nähende Farbkombinationen gemacht. Da kann es dann schon mal passieren, dass man in den Ecken zu wenig Stoff hat... Aber das lässt sich ja zum Glück beheben. Unser Hobby heißt ja schließlich "Patchwork" - da darf man dann einfach noch ein Stückerl annähen :-)

When I had three quarters of the needed segments I finally started to think about the arrangement and about which colors or color combinations might still be needed or useful. And since we are doing "patchwork" it wasn't that bad that I had to add some more of the background fabric in the corners :-)


Gequiltet habe ich nur gerade Linien. Leider habe ich vergessen, den aufapplizierten Mittelkreis zuvor auf das Vlies zu bügeln - jetzt wellt es ihn ein bisschen. Aber egal - das kann man ein bisschen glattstreichen :-)

The quilting is only straight lines - maybe I will have to do some handquilting within the inner circle because I forgot to iron it onto the batting and now it is a bit crinkly... 

Als Binding habe ich wieder einen der schönen Kate Spain Stoffe verwendet, hinten einen Tunnel angenäht und jetzt hängt er erst einmal im Laden und dann irgendwann bei mir im Nähzimmer. Ich bin zufrieden damit :-)

I used one of the lovely Kate Spain prints for the binding. And I'm looking forward to the moment I can hang this mini into my sewing room :-)


Mittwoch, 14. März 2018

Nähwochenende am Chiemsee

Es ist einige Zeit vergangen, seit ich das letzte Mal hier gepostet habe. Die Erkältungswelle hat schließlich auch uns erwischt - obwohl wir bisher so gut durch den Winter gekommen sind... Los ging's mit Husten und dann kam das ganze Programm. Das Schlimmste war aber, dass ich so richtig k.o. war. Am liebsten bin ich nur am Sofa gelegen. An Nähen war gar nicht zu denken. Und das, wo mein Nähwochenende am Chiemsee bevorstand... Bis zuletzt wusste ich nicht, ob ich wirklich fahren kann. Ich wollte ja auch nicht unbedingt die anderen anstecken. Letztlich habe ich mich auf den Weg gemacht und wir waren eh ein halbes Lazarett. Durchgehalten habe ich allerdings nur mit Boxa Grippal und die sonst üblichen Late Night oder Early Morning Nähsessions gab es diesmal nicht - zumindest nicht für mich. Ich hatte auch kein Projekt, dass ich explizit für dieses Wochenende mitgenommen habe. Aber zum Nähen findet sich ja trotzdem genug. Und die Umgebung dort ist wie Balsam für die Seele...

It's been a while since I wrote here... But the flu finally caught us too. I felt really sick and just wanted to lie on the couch. The worst thing about all this was, that there was a sewing retreat with my patchwork group ahead and I really didn't think going there was a good idea. I didn't want to infect the others. But since I felt a bit better I went - together with a lot of medications. And I wasn't the only person with a cold! Fortunately :-) This time I didn't do the usual late night or early morning sewing sessions. Instead I went to bed early and slept in in the morning... And felt better and better :-) The good thing about such a weekend is, that you don't have to prepare lunch or dinner for the family. You can just sit down at the table and get healthy food. That's what a mum should do, when she is half-ill - go to a sewing weekend and relax :-)))) Not difficult in such a beautiful landscape...



Nicht viel denken muss ich mittlerweile bei meinen Pineapple Blöcken, die meine Bee-Mädels von der To be a bee-Gruppe auch für mich nähen. Da ich insgesamt 35 von diesen Blöcken brauche, muss ich selbst noch ein bisschen daran sitzen. Acht Vorlagen habe ich mir mitgenommen und die habe ich im Laufe des Wochenendes auch alle fertig genäht:

I don't have to think a lot when sewing my pineapple blocks and thus this was the perfect project for the weekend. I took eight patterns with me and finished all eight blocks. For a whole quilt I need 35 - my bee mates from the German speaking bee "To be a bee" are sewing some blocks for me but there are still a couple of them left for myself. 




Da hätte ich glatt noch mehr mitnehmen können...
Hier daheim trudeln auch immer mehr Bee-Blöcke ein, die letzten werde ich dann bei unserem jährlichen Bee Treffen in Randersacker bekommen. Und dann kann ich anfangen und das Top zusammennähen :-)

I could have finished more but ran out of patterns... Well, no problem, I still have some time left to finish this quilt. And my bee mates will give me the last missing blocks when we meet for our annual retreat in April. Then I'll be able to join the top.

Außerdem haben wir am Chiemsee unsere Blöcke für den Verlosungsquilt für die Quiltausstellung in Unterhaching - die in diesem Jahr übrigens etwas früher, nämlich am Wochenende 19. - 21.10., stattfinden wird - genäht. Einen kleinen Teaser gefällig? Unsere Blöcke sind inspiriert vom "Birch Tree" Quilt von Amanda Jean.

We also started with the blocks for our charity quilt for the exhibition of our group in Unterhaching - which will take place in October this year! Two weeks earlier than usually! Want to see a little teaser? Yes, it is inspired by the "Birch Tree" quilt by Amanda Jean


Mittlerweile ist das ganze Top fertig und ich muss sagen, das wird ein richtig schöner Quilt! Vielleicht muss ich mir auch einmal so einen nähen...

Meanwhile the top is finished and I have to admit I love it! I should make one for myself...

Trotz verkürzter Nähzeit und Mittagsschläfchen habe ich aber noch mehr geschafft an diesem Nähwochenende. Ich habe ein neues Projekt angefangen. Den "Delightful Desert" Quilt von Elizabeth Hartman. In den habe ich mich bei der Quiltmesse in Houston verliebt und die passenden Stoffe auch gleich dort erstanden. Den tollen Essex Linen Hintergrundstoff hat unsere Chefin auch für den Laden bestellt und somit konnte ich jetzt anfangen. Die Tiere sind nicht auf Papier genäht sondern mit sogenannten "Connector-Ecken". Viel Verschnitt, aber nicht schwer zu machen. Nur die Vorbereitung dauert, weil man unheimlich viele verschiedene Quadrate und Rechtecke zuschneiden muss und da auch schön sortieren und kennzeichnen muss - sonst verliert man total den Überblick...
Aber wenn man das mal hat, dann geht es eigentlich ganz flott :-)

Even if I wasn't as productive as usually on such a sewing retreat weekend, I not only finished my pineapple blocks but also started a new project: The "Delightful Desert" quilt by Elizabeth Hartman. I fell in love with it when I saw it at the Quiltmarket in Houston and immediately took the gorgeous fabrics with me. The wonderful background fabric is available at my LQS and so I could start with the first block. It's not difficult to sew but a lot of cutting. And you have to sign all the different pieces because otherwise you will get lost. But it is not difficult to sew!





In dieser traumhaften Umgebung kann man so schöne Fotos machen...

It's so much fun taking pictures in this wonderful surrounding! 

Das war es dann aber. Am Sonntag bin ich relativ früh wieder heimgefahren und habe dann die letzte Woche genutzt, um wieder richtig auf die Füsse zu kommen. Von jetzt an gibt es also hoffentlich wieder mehr zu sehen :-)

On Sunday I left early and it took me the last week to get fit again. But now I hope I'm able to sew and show more again!

Habt eine schöne Woche!

Have a great week!

Samstag, 24. Februar 2018

Round Robin - die erste Aufgabe

Im Januar habe ich ein Päckchen von Alex mit ihrem Anfangsblock und allen Informationen zu ihrem Thema in unserem Round Robin Germany 2018 bekommen. Ein toller Block, ein tolles Thema und eine echte Herausforderung:

In January I received the package with Alex' starter block and all the informations about her theme for our Round Robin Germany 2018 project. A wonderful block, an awesome theme and a true challenge:

Foto von Alex
Alex' Thema heißt "For the fun of sewing" und sie möchte alles gerne in pastelligen Unistoffen. Nun, die existieren in meinem Vorrat nicht wirklich und deshalb bin ich erst einmal shoppen gegangen:

"For the fun of sewing" is the theme of Alex' project and she asked for solids in pastel colors. Well, that's not really the kind of fabrics I own and therefore I had to go shopping first :-)


Eine Idee, was ich nähen könnte, hatte ich sehr schnell. Aber ein paar Hindernisse haben sich mir natürlich in den Weg gestellt... Der erste Versuch ging total in die Hose, der zweite war besser, hat mich aber noch nicht ganz glücklich gemacht. Also habe ich ein bisschen Ablenkung gebraucht und erst mal "Füllteile" genäht:

An idea of what to sew was born but the first attempt was awful. The next one was better but I wasn't yet satisfied. In order to distract me I made some "filling" blocks:


Aber nachdem diese Anfangsschwierigkeiten überwunden waren, hat es wunderbar geklappt. Außerdem habe ich noch eine Jelly Roll in einer meiner Schubladen entdeckt - die hatte ich total vergessen.

After that everything went smooth. Especially because I found a solid jelly roll in one of my drawers. I had totally forgotten about it. 


Aber die kam gerade richtig - denn dadurch hatte ich eine größere Variationsmöglichkeit und mehr Schattierungen einer Farbe. Und genau das habe ich gebraucht für mein Pattern. Leider darf ich ja nicht alles zeigen, aber ein kleiner "Teaser" ist erlaubt:

But is was perfect because it contained lots of different shades of one color and so I had a chance to vary a bit which was necessary for my pattern. I'm not allowed to show the whole block I made - but a little teaser is allowed:



Ich habe sogar noch an den benötigten Signature Block gedacht - puh ;-) Den habe ich auch passend zum Thema gestaltet - mit einer Garnrolle:

I even thought about the required signature block and tried to make it sewing-related too - with a spool:


Am Ende war ich sehr zufrieden mit meinem Block und es ist immer schön, alles wieder wegzupacken und an die Nächste zu schicken. In meinem Fall ist das immer Gesine - die jetzt gerade an meinem Block näht :-) Ich bin irre gespannt!!!

In the end I was really happy with it and it feels so good to pack everything up again and send it to the next one in line. That's Gesine - who is sewing for me in February :-) I'm so excited to see what she comes up with - at least in a sneak peek :-)

Donnerstag, 15. Februar 2018

Babies und Kleinkinder...

...waren in der letzten Zeit Grund für meine Näherei. Zum einen hat unser kleiner Nachbarssohn seinen ersten Geburtstag gefeiert. Wir haben hier lange diskutiert, was wir ihm schenken könnten. All die Lieblingssachen meiner Kinder wurden von mir aufgeführt. Unser Sohn liebte Playmobil 1-2-3. Von Freunden von uns hat er eine kleine aufklappbare Schachtel mit Bauernhoftieren geschenkt bekommen und die mit Hingabe aus- und wieder eingepackt. Unsere Tochter dagegen hat am liebsten mit ihrer Kugelbahn gespielt. Und die andere Tochter hat ihren Kopf auf jedes im Weg liegende Kissen gebettet - weshalb sie zum ersten Geburtstag ein Sigikid-Froschkissen von uns bekommen hat. Und als wir uns schon fast für Playmobil entschieden haben, hat der Zufall mir einen Jobolino-Kissenschnitt und geeigneten Frotteestoff dafür in den Weg geworfen. Damit war die Entscheidung gefallen - ein Kissen also. Und genau das richtige Projekt für mein Nähwochenende in Berlin :-)

Babies and toddlers were the reason for my sewing throughout the last two weeks. Our neighbor's son turned one and we discussed what to give him as a gift. In my mind I went through all the presents my kids loved most when they were one year old. My son loved Playmobil for small kids. Friends of us gave it to him for his first birthday and he loved pulling it out of the box and putting it back into it. Our daughter loved her ball track and the little one got a Sigikid pillow with a frog on it - because wherever she found a pillow she laid her head on it. When we almost decided on Playmobil I somehow found a lovely pattern and a gorgeous fabric - and so the decision was made: a pillow. The perfect project for my sewing weekend in Berlin :-)

Dazu hat Aylin eingeladen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es dieses Mal möglich machen konnte. Es war schön, so viele Quilterinnen zu treffen, die ich bisher nur aus dem Netz kannte. Sehr entspannt, unkompliziert und lustig - Nähwochenenden sind einfach das Größte! Naja - und nun saß ich da und habe einen Hund appliziert... und dann ganz schön vor mich hin gemeckert, weil ich Augen und Bartstoppel mit der Hand aufsticken musste. Ich wollte die Bartstoppel schon unter den Tisch fallen lassen, aber Claudia hat mich zurecht gewiesen :-) Also hat der Hund nun alles, was er so braucht - sogar der Name des kleinen Geburtstagskindes hat es noch auf das Kissen geschafft:

Aylin invited me to this weekend. Last time she organized it I couldn't take part and I was more than happy to be able to come this time and meet some of the German quilters I have only known through social media up to then. It was awesome - a lot of fun, chatting, everything went smooth and we all were relaxed. Sewing weekends are better than wellness weekends :-) 
Well, and now I sat there and made a toddler pillow. I wasn't really pleased when I recognized that I had to handstitch or embroider the inner part of the eyes and the stubbles of the beard. I wanted to leave the stubbles - but Claudia cheered me through it :-) So the little dog has everything he needs for looking cute now - and even the name of the little recipient made it on the cushion:





Aber natürlich habe ich nicht das ganze Wochenende für ein Kissen gebraucht :-) Ich hatte noch ein weiteres Projekt dabei und auch das war für ein Kleinkind gedacht. Bzw. für ein klitzekleines Kind. Eigentlich für ein noch gar nicht geborenes Kind :-) Die jüngste Cousine meines Mannes erwartete nämlich ihr erstes Kind und ich wollte ihr einen Babyquilt nähen. Lange - wirklich lange - habe ich darüber nachgedacht, was für ein Muster und welche Farben ich nehmen soll. Nun, die Farben waren dann doch recht schnell klar - da es ein Junge werden sollte und ich wusste, dass ich eher traditionell unterwegs sein sollte, war Blau schon mal gesetzt. Gerne hätte ich etwas mit einem peppigen Grün dazu genommen, aber so recht habe ich keinen Stoff gefunden, der mir gefallen hat. Grün ist bei mir immer ganz schwierig... Meine Auswahl fiel am Ende auf zwei blaue, zwei grüne und einen Stoff, der beides beinhaltet. Und auf Wonky Stars:

Of course it didn't take me the whole weekend to sew this pillow. The other project I took with me was for another small child. A very small child. A then not yet born baby. The first child of my husband's youngest cousin. It took me quite some time to decide on the design and the colors. Well, the colors were set since I was told that she expected a boy and I knew I had to choose something traditional. Blue it was... I wanted to combine it with a fresh and happy green - but I couldn't find a fitting fabric. Green and I - that's always been difficult. In the end I decided on two blues, two greens and a bubbles fabric combining both colors. And wonky stars:


Wonky ist nicht einfach für mich - bei mir näht der Kopf immer mit. Andrea, die das ganze Wochenende neben mir saß und sich mein Gegrummel anhören musste, sagte dann zu mir, dass man das auch "zulassen können müsse". Von da an habe ich den Kopf ein bisschen abschalten lassen und dann ging das mit den Sternen auch ganz flott dahin - bis mir der Stoff ausgegangen ist! Woran ich da beim Berechnen wohl gedacht habe??? Naja, egal - so ein Wochenende ist ja auch schnell vorüber und es gab für mich eh kein Late Night Sewing, weil ich abends ins Theater gegangen bin :-) Kaum zurück daheim habe ich mir erst mal den fehlenden Stoff besorgt und weitergenäht. Das ging ja alles recht flott, so einfache Sterne sind schnell genäht. Bezüglich des Quiltens war mir auch klar, dass ich mich nicht verkünsteln will und kann. Der Geburtstermin rückte näher und ich wollte vorbereitet sein. Außerdem möchte ich einen Babyquilt nicht so "niederquilten", damit er noch schön fluffig bleibt. Also nur um die Sterne rum, in der Mitte ein bisschen und die Ecken jedes Sternenblocks.

Sewing wonky is not easy for me - I can't really let it go. But Andrea - who sat beside me and had to listen to my grumpy remarks on the stars all the time - told me, that I really have to relax and let it go and suddenly it went smooth. Until I ran out of fabric... :-( I don't know what I was thinking when I calculated the fabric amount... Well, it wasn't that bad because I didn't do any late night sewing but went to the theatre instead :-) (Wonderful! Very interesting and surprising - with a lot of nakedness...) Back home I immediately bought the missing fabric and finished the top. The quilting... I didn't want to do anything artistic. The baby was due on Valentine's Day and I wanted to be prepared. And I didn't want to quilt too much because I wanted the quilt to stay fluffy. So I only quilted around the shape of the stars and a little bit in the center of each star and in the corner squares of each block. 



Stellte sich nur noch die Frage nach dem Randstreifen. Dafür habe ich dann das erste Mal meine Quiltlineale ausgepackt, die mein Mann mir zum Geburtstag geschenkt hat. Ich habe jetzt nichts Spektakuläres gequiltet - auch nur gerade Linien. Aber die sind wirklich gerade - ohne angezeichnet gewesen zu sein. Wow, das war toll!

And the border? I used my new quilting rulers which my husband gave to me for my birthday and quilted straight lines. Really straight lines - without marking anything. Wow! 


Am Abend wurde dann mit der Katze auf dem Schoß noch das Binding angenäht und fertig:

In the evening I finished the binding - of course with the cat on my lap - and here it is:





Just in time - das Baby kam tatsächlich wie bestellt zum errechneten Termin am gestrigen Valentinstag auf die Welt :-)

Just in time - because little Luiz stuck to the calculated date and was born on Valentine's Day :-)